Antworten
Gelöst

Verbindungsprobleme Devolo dLAN 500 <-> Speedport W724V Typ C

Starter
Starter
Beitrag: 1 von 91
Umzug von altem ISDN/DSL Anschluss mit Entertain Sat auf neuen IP Anschluss mit Entertain Sat, beide mit 16.000 Geschwindigkeit.

Das Devolo dLAN 500 Powerline-Netzwerk dient zur Verteilung des Internets im Haus, hatte bisher auch nie Probleme bereitet. Als Clients hängen der Media Receiver 500 per LAN, ein PC mit WinXP per LAN, ein Tablett und 2 Smartphones per WLAN. Alle Endgeräte auf dem jeweiligen neuesten Softwarestand.

Der Speedport W724V Typ C wird per LAN Kabel mit dem Devolo dLAN 500 duo verbunden um das Internetsignal einzuspeisen. DHCP Server ist natürlich der Speedport selbst.
Die Verbindung kommt zu Stande und funktioniert dann vollkommen zufriedenstellend über einen unbestimmten Zeitraum, bis auf einmal auf allen Clients hinter den Devolo Modulen kein Internetzugriff mehr möglich ist - Seiten können nicht gefunden werden. Jedoch kann ich die PCs untereinander per PING ansprechen, lediglich die Verbindung zum Router (192.168.2.1) ist nicht mehr möglich.

Trennt man kurz das LAN Kabel zwischen Router und dLan 500 duo funktioniert das ganze wieder eine Weile und man muss das Spiel wiederholen. Genau das ist das Problem, es existiert erst seit dem neuen Anschluss/neuen Router. Vorher haben die gleichen Clients an den gleichen Devolo Modulen perfekt funktioniert.

Alle Devolo Module wurden auf die neueste Firmware geprüft, auf Werkseinstellung zurückgesetzt - das Problem besteht weiterhin. Auch das LAN Kabel zwischen Router und dLan 500 duo wurde ausgetauscht, ohne Erfolg. Der Router ist neu und wurde trotzdem bereits auf Werkseinstellung zurückgesetzt.

Hier ein grobes Schaubild des Aufbaus :
https://www.dropbox.com/s/wmld8nfw23wkyol/devolo.jpeg

Hat jemand noch eine Idee? Bin hier langsam am Verzweifeln.

4 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Starter
Starter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 10 von 91
Hallo Nina, das Problem habe ich auch gelöst. Es war der SpeedPort Router, habe seit 3 Tagen eine FritzBox angeschlossen und mit den gleichen Devolo Endgeräten im PowerLine Netzwerk keine einzige Unterbrechung gehabt. Der Router ist schon wieder auf dem Weg zurück zu euch. Werde bei der FritzBox bleiben.

Gruß
Christian

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 57 von 91

Haben Sie schon versucht, den Stromsparmodus auf den Devolo-Geräten auszuschalten? Das hat bei mir geholfen.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 83 von 91

Hallo Matthias ,

was ich herausgefunden habe, es ist ein zusammenspiel mit dem Netgear Adapter und dem Endgerät.

Der Sony TV und das Laptop funktionieren.

Fire TV und Sony Blu Ray nicht.

Ich hatte mit der Hotline telefoniert und der Mitarbeiter sprach davon das der Router resettet wegen Überlastung.

Diese Vermutung habe ich auch.

Ich habe das Problem für mich gelöst, und habe mein W-LAN erweitert und eine stärkeren Repeater gekauft, somit habe ich nun wieder die Möglichkeit zu streamen.

Da ich keine neuen Stromkabel und oder Netzwerkkabel verlegen will, ist das die beste Möglichkeit.

 

Firmware etc. ist alles aktuell auf allen Geräten

 

danke und gruß

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 90 von 91

Hi @worofkahp,


worofkahp schrieb: Hallo änliches Problem habe ich auch. ich hatte den Develo 500 angeschlossen. Jetzt habe ich einen neuen
Recaiver 601 bekommen. Ich bekomme Plötzlich kein Bild bzw. Störungen....jetzt habe ich das gelbe Kabel Direkt vom Router qwer durch die Wohnung an Media Receiver angeschlossen so geht es ....kann aber nicht so bleiben weil ich keine Türen mehr schließen kann (Kabel) ....brauche ich jetzt neue D-Lan Adapter ?
kann ich auch zb. Fritz Adapter ( dlan) an meinen Telekom Router verwenden



Es gibt natürlich auch andere Wege, wie das DEV dLAN 1200+ Starter Kit oder die Speed Home Bridge dazu ist aber zu sagen, dass man es damit auch nicht garantieren kann. Insofern ist eher zu empfehlen, dass man sich einfach ein flaches (!) LAN-Kabel anschafft, bei dem kann man nämlich auch Türen schließen, hier ist nur darauf zu achten, dass es wenigstens CAT 5 ist. Was wohl aber ohnehin den Standard darstellt.

Beste Grüße,

Johannes P.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

90 ANTWORTEN 90
Highlighted
Starter
Starter
Beitrag: 2 von 91
Was mich verwundert, das Problem tritt machmal alle 2min auf, machmal läuft es fast den ganzen Tag ohne Probleme. Es ist kein zeitliches Muster zu erkennen. Der Devolo dLan 500 duo im Keller (siehe Schaubild) wurde auch schon mal durch einen dLan 500 wifi ersetzt (das WLAN Modul wurde deaktiviert, da nicht benötigt). Das Problem besteht weiterhin, was also einen defekt des dLan Moduls ausschliesst.

Wenn das Problem jedoch auftritt, sind alle Clientes HINTER den Devolos ohne Internetzugriff d.h. der Router ist nicht mehr per IP erreichbar. Nutze ich dann das WLAN direkt am Router kann ich trotzdem noch surfen?!
2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 91
Ich würde einen Versandaustausch des Routers bestellen 0800-330-1000 -> "Störung Endgerät"

Soweit ich weiß auch kostenlos
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 4 von 91
schon mal einen anderen Port am Router versucht?

2016-10-27 14_35_59-3D Builder.pngStefan
Internet zu langsam? hier klicken
Fiber 1000 / Magenta Giga MagentaTV Plus 1xMR401/3xMR201
Router: Fritzbox 7590

Starter
Starter
Beitrag: 5 von 91
Danke , alle Ports am Router verhalten sich gleich. Natürlich kann ich den Router der noch keine Woche alt ist austauschen lassen, aber ob das das Problem behebt?!