• Community-Browser
        abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten
        Gelöst

        Wieso funktioniert die Portfreigabe beim Speedport 724V nicht?

        Starter
        Beitrag: 1 von 144
        Ich habe hier und in anderen Foren schon sehr viel zum Thema 723V gelesen und das es da schon zu den gleichen Problemen gekommen ist. Ich möchte dazu sagen, das ich IT Fachmann bin und durchaus weiß, was ich tue. Dennoch gebe ich zu, gerne dazu zu lernen, wenn es um Produkte der Telekom geht. Ich scheine da nicht der Einzige zu sein.

        Die selben Probleme von 723V habe ich nun mit dem 724V. Ich habe ALLES probiert, komplett neu aufgesetzt, alle Einstellungen auf Werkseinstellungen belassen und nur die Portfreigabe eingeschaltet, Router danach neu gestartet. Die Verbindungen von einem völlig anderen Netzt von außen getestet usw. usw.

        Der Speedport ist nicht dazu zu bewegen, den Port 8083 freizugeben. Auch Umleitungen von 80 auf 8083 oder Tips wie einen Bereich von 8080 auf 8089 freizugeben haben nicht geholfen.

        Ich bin mit meinem Latein am Ende. Warum funktioniert das nicht? Es liegt auch definitiv am Router, da ich vorher eine FritzBox 7390 betrieben habe, mit der ALLES funktioniert hat.

        Wer weiß Rat?
        2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

        Akzeptierte Lösungen
        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Lösung
        Akzeptiert von
        Beitrag: 97 von 144

        Hallo zusammen.

         

        Hatte das gleiche Problem mit einem SP W 724v TypB. Ich wollte von extern auf einen Panasonic-HDD-Recorder zugreifen um remote TV-Sendungen zu programmieren - wenn ich mal vergessen habe sie zuhause einzustellen.

         

        Die Portfreigabe habe ich gemacht - vielmehr eine Potweiterleitung, da ich irgendwo gelesen hatte dass der SP zugang remote nicht sauber funktioniert wenn eingehender und ausgehnder Port gleich ist. Habe also bei eingehenden Port 48443 eingetragen (nur ein Beispiel), beim ausgehenden einfach eine Nummer hochgezählt auf 48444  - und mit meinem Recorder als Gerät verlinkt. (war auswählbar, da sich der Recorder schon im WLAN befand).

         

        Die Smartphone Panasonic App für die Programmierung (Media Center) hat dann nach Installation und dem Registrieren des Rekorders in der App (dazu muss Smartphone und Recorder im gleichen LAN/WLAN sein) die Remotekonfiguration getestet  - und ausgespuckt "Ihre Router-Einstellungen lassen einen Remote-Zugriff nicht zu".

         

        War schon am verzweifeln, bis ich HIER im Thread gelesen habe, dass der SP einen Remote-Test nicht zulässt wenn man nicht wirklich von außerhalb testet. Da das Smartphone noch im WLAN verbunden war . . . konnte die App also gar nicht richtig testen.

         

        Hab also mal trotz Fehlermeldung der App zuhause unterwegs auf der Straße mit 4G-Empfang die App angeschmissen . . . und was soll ich sagen: hat funktioniert!

         

        Zur Ergänzug:  Router neu starten hatte ich auch gemacht nach der Konfiguration der PortWEITERLEITUNGEN.

         

        Einfacher wäre es natürlich gewesen mit UPnP - aber das geht ja nicht beim SP.  Kann nicht sagen ob das jemanden hilft hier . . . aber ich wollte die Info nicht vorenthalten.

        Community Guide
        Community Guide
        Lösung
        Akzeptiert von
        Beitrag: 121 von 144

        @iFuB-Verlag: wenn das NAS den Port 9000 haben will,

         musst Du eine Portweiterleitung auch auf Port 9000 machen. Deiun Beispiel sah anders aus.

         

        In den Standardeinstellungen des Speedports steht für die Netzwerkgeräte im LAN der Adressbereich 192.168.2.2 bis 192.168.2.255 zur Verfügung. Der DHCP-Server des Speedport vergibt üblicherweise Adressen von 192.168.2.100 bis 192.168.2.199. D.H., wenn Du dem NAS eine feste IP vergibst, muss sie ausserhalb dieses DHCP-Bereiches aber innerhalb des Speedport-Adressbereiches liegen z. B. 192.168.2.50.

         

        Gruß Ulrich

        Meine Signatur: Der wichtigste Link für Speedport Nutzer/innen:
        http://speedport.ip/html/login/status.html?lang=de
        Achtung: Beim Speedport Pro gilt folgender Link http://speedport.ip/0.1/gui/status/

        143 ANTWORTEN
        Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team
        Beitrag: 2 von 144
        Hallo Frank,

        herzlich willkommen in unserer Feedback-Community.

        Da steigen Sie schon auf das Neueste um und dann läuft es trotzdem nicht wie gewünscht. Dass das ärgerlich ist, kann ich sehr gut nachvollziehen.

        Sie haben tatsächlich schon alles ausprobiert, was mir spontan eingefallen wäre. Ich befrage einmal die Kollegen aus der Fachabteilung und melde mich wieder hier, sobald ich die Antwort bekommen habe.

        Viele Grüße
        Anna T.
        Starter
        Beitrag: 3 von 144
        Gibt es hier eine Lösung?
        Starter
        Beitrag: 4 von 144
        Hallo zusammen,

        ich habe das gleiche Problem!
        Nutze den Speedport W724V Type A.
        Leider funktioniert keine Portweiterleitung bzw. das öffnen von einzelnen Ports.
        Ich habe alles durchprobiert.
        Bei der zuvor genutzten Fritzbox was dies ohne Probleme möglich.
        Ich habe dyndns im Router aktiviert.
        Den DNS Namen kann ich auch per PING erreichen.
        Nur das direkte ansprechen eines einzelnen Ports ist nicht möglich.
        Ich habe im Netzwerk ein IP Gateway installiert.
        Diese möchte ich über ein iphone oder Laptop aus der Ferne anwählen können.
        Im Router habe ich den Port 80 auf die IP des Gateways gestellt. TCP.
        Auch schon mit UDP oder dynamischer Portweiterleitung getestet.
        Leider immer ohne Erfolg.
        Über verschiedene online Port-scanner habe ich getestet, ob die eingetragenen Ports tatsächlich freigeschaltet bzw. weitergeleitiet werden.
        Immer waren diese nicht offen.

        Hat jemand es überhaupt schon einmal geschafft einen Port freizugeben?
        War dieser Port mit einem online Port-scanner erreichbar?

        Ich vermutet das die Firewall innerhalb des speedport die Portweiterleitung blockiert.
        Warum kann ich diese Firewall nicht deaktivieren bzw. abschalten??
        Bei vorherigen speedports war dies immer im Konfigurationsmenü möglich..

        Ich freue mich auf konstruktive Rückmeldungen.

        Gruß Thomas


        Starter
        Beitrag: 5 von 144
        ne ganz ne liebe die anna t.
        nein, helfen kann sie nicht, wozu auch
        aber lieb iss se