Antworten

Zugriff mittels DDNS mit W921 V auf eine Kamera

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 8

Hallo,

ich versuche auf eine Kamera mittels DDNS zuzugreifen.
Im Router W921 V wurde die Konfiguration hinzugefügt. Im Log des Routers steht, dass er die Verbindung zum DDNS Anbieter erfolgreich herstellen konnte. Danach wurde die Portumleitung zur Kamera noch eingestellt. (IP im DDNS und Router wurden geprüft - i.O.)
Nun probiere ich den Zugriff von der Arbeit aus. Der Explorer und Firefox rödeln ca. 20 sec, dann kommt die Meldung "Die Seite kann nicht angezeigt werden".
Nun habe ich von der Arbeit mittels tracert den DDNS Name und die IP probiert. Beide Spuren enden bei der IP 91.23.192.225 (was der 15. Abschnitt ist). Danach kommt nur noch 15-mal Zeitüberschreitung.
Ich weiß, dass der Router nur bestimmte DDNS Dienst nutzt.
Deshalb habe ich eine von den unterstützten Anbietern (NO-IP) genutzt.
Was kann der Fehler sein?

Danke für Eure Hilfe.

7 ANTWORTEN 7
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 8

Hallo @DirkKa,

tracert kannst du im Zusammenhang mit Speedports vergessen, die beantworten keine ICMP-Anfragen aus dem Internet.

Ein simpler nslookup meinddnsname (meinddnsname = der in no-ip festgelegte Name) reicht, um zu sehen, ob die Zuordnung meinddnsname und öffentliche IPv4-Adresse des W921V richtig ist. Das kannst du auch von intern prüfen.

Wenn der Zugriff auf die Kamera nicht funktioniert gibts mehrere Fehlermöglichkeiten:

- du greifst mit der IPv6-Adresse auf den W921V zu oder

- du hast die Weiterleitung im W921V nicht richtig konfiguriertt oder

- es ist kein Dienst auf der Kamera aktiv.

 

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 8

Hallo „wari1957“,

danke für die Antwort.

Nslookup kann tatsächlich die IP auflösen. Also kann ich DDNS als Fehlerursache nun ausschließen.

Im Router wurde der Port 81 auf die Kamera umgeleitet. Der interne Aufruf funktioniert auch auf diesem Port 81. Die Kamera funktioniert im internen Netz. (Es ist kein IP 6 aktiv.)

Um den Port auf die 81 umzuleiten, habe ich im Router unter:

Portfreischaltung / Port Umleitung und Port Weiterleitung /

Dort in einer Zeile jeweils dreimalig die 81 eingetragen, also steht auch im ausgegrauten Feld die 81. Als Gerät wurde dann die Kamera ausgewählt. Liegt hier der Fehler?

Danke und Gruß

 

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 8

@DirkKa

Laut deiner Beschreibung kann ich keinen Fehler erkennen. Am einfachsten lädst du mal einen Screenshot der Portweiterleitung hoch.

Bist du sicher, dass an deiner Arbeitstelle keine externen Zugriffe blockiert werden? Ansonsten würde ich einfach mal den freundlichen Nachbarn/Nachbarin nerven.

Bei den Speedports kannst du die Funktionalität nicht von intern testen (fehlendes NAT-Loopback).

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 8

Hallo „wari1957“,

danke für die Antwort.

Den Screenshot kann ich jetzt nicht liefern (da auf Arbeit).

Ich hatte es soeben mittels eines Hotspot probiert – ohne Erfolg.

Dass der Router NAT-Loopback nicht kann, hatte ich schon einmal gelesen.

Ich werde heute mal nach Softwareupdate für den Router schauen.

Auch überlege ich, ob ich es mal mit einem anderen Router probieren sollte….

Danke und Gruß