Antworten

Kindersicher und kinderleicht mit der KidsWatch: Unsere Experten sind diese Woche für euch da!

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 11 von 22

@Mi C.  schrieb: [...]

 

Die KidsWatch bietet viele Vorteile für Kinder (empfohlenes Alter: 6- 10 Jahre) und ihre Eltern:

  • Kind und Eltern sind stets verbunden: Mit der Uhr kann telefoniert werden. Sie können sich gegenseitig Sprachnachrichten oder Emojis senden – wie mit einem Smartphone.
  • Für den Notfall kann ihr Kind den SOS-Knopf drücken: Die bis zu drei vordefinierten Rufnummern in der Familiengruppe werden nacheinander automatisch angerufen und bekommen eine SMS/Push-Nachricht mit der Angabe des Standortes.
  • In der App können die Eltern immer in Echtzeit durch das GPS Tracking einsehen, wo sich ihr Kind gerade befindet und können bei Bedarf direkt eine Wegbeschreibung dorthin abrufen.

[...]


So etwas, wenn es die Uhr in anderen Farben geben würde, wäre auch für eine andere Altersgruppe interessant, in welcher sich viele Personen befinden könnten, welche nicht unbedingt technikaffin sind. Und welche ggf auch mal die Orientierung verlieren könnten, und dann froh sein könnten, wenn man sie aufspüren könnten: Ältere Senioren.

 

Ideal wäre dann auch, wenn der Service auch gut im Ausland nutzbar sein könnte (dass sie jemanden kontaktieren, und ggf man sie aufspüren könnte). Und dass sie vorübergehend auch jemandem im Ausland den Kontakt zu ihnen freischalten lassen könnte.

 

Anlass: Letzten Urlaub passierte es zum dritten Male (hatte das in zwei anderen Urlauben schon), dass uns eine ältere Dame in einer Reisegruppe verloren ging. Gut, nach einer geschlagenen Stunde, ward sie mit viel Hilfe und Einsatz wieder aufgefunden. Sie hatte sich einfach verlaufen bei einem Freigang, nachdem wir uns an einem (eigentlich wirklich sehr gut wieder auffindbarem) Treffpunkt (in der Nähe zum Zugang zum einzigen Kastell in dem Ort) wieder einfinden sollten. Hatte also nicht nur die Zeit verpennt.

 

Da half es wenig, dass der örtliche Reiseleiter die Buchungsstelle anrief, welche den Ausflug vor Ort eingebucht hatte und dabei immer versucht hatte Handyrufnummern der Teilnehmer zu notieren. Denn die Dame hatte keine Rufnummer angegeben, weil sie keine Handyrufnummer zum angeben hatte. Die Dame hatte uns verzweifelt über eine Stunde lang selbst gesucht, und war heilfroh, als sie von jemandem aus der Gruppe entdeckt worden war, der dann Entwarnung gab und sie zu uns zurück führte. Wir waren  heilfroh, es war ein sehr heißer Tag, sie hätte auch einen Hitzschlag erlitten haben können und in irgend einer Ecke ohnmächtig liegen.

 

Und auch manch älterer Mensch, der sich zeitweise zuhause nicht mehr zurecht findet, und der von den Angehörigen dann verzweifelt gesucht wird, hätte einen Nutzen von so einem Gerät an seinem Handgelenk.

 

Vorausgesetzt die Uhr hätte eine Optik, welche auch von der älteren Generation gerne eher mal getragen wird, so dass sie weniger den Drang haben diese Uhr abzulegen. Müsste also nicht in rosa oder hellblau dann angeboten werden sondern in weiß, schwarz, silbern, golden und/oder dunkelblau, ... .

 

Gruß Sherlocka

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 12 von 22

@Mi C.  schrieb:

[...] Die KidsWatch bietet viele Vorteile für Kinder (empfohlenes Alter: 6- 10 Jahre) und ihre Eltern: [...]


Mit anderen Farben (und ggf. auch Auslandsnutzung) wäre das ggf auch etwas für Teens. Babyrosa und Babyblau, aus dem wächst man doch gerne mal in einem gewissen Alter heraus.

 

Ggf mit wenigen Zusatzfunktionen der Gps-Sache. Oder mit einem Sport-Feature, ... . Damit es ein bisschen "cool" ist, sie auch als Teen zu tragen. 

Gruß Sherlocka

Telekom Experte
Telekom Experte
Beitrag: 13 von 22

Hallo Sherlocka,

 

vielen Dank für die Anregung. Die Uhr wurde ersteinmal nur für den Gebrauch von Kindern im Grundschulalter vor dem Besitz eines eigenen Smartphone vorgesehen. Die Farbauswahl wollen wir weiter ausweiten.
Mit der Kids Watch bleibt man überall verbunden, deutschlandweit über das Mobilfunknetz der Telekom sowie auch in allen EU-Ländern.

 

Viele Grüße

Constanze

 

Telekom Experte
Telekom Experte
Beitrag: 14 von 22

Die Kids Watch ermöglicht ein GPS-Tracking in Echtzeit. Mit der dazugehörigen TCLMOVE App kann man auf dem Smartphone jederzeit sehen, wo sich die Person oder das Kind mit der Watch gerade aufhält.
An weiteren Funktionen sind wir dran. Was wären denn weitere interessante Features gerade in Bezug auf Sport? Ein Schrittzähler?

 

 

Telekom Experte
Telekom Experte
Beitrag: 15 von 22

Man kann die Uhr nicht für einen Spickzettel verwenden. Mit der Uhr kann man telefonieren, sich Sprachnachrichten oder Emojis senden. Textnachrichten sind nicht möglich. Ein Smartphone kann während der Tests auch nicht genutzt werden. Es bedarf hierzu keiner gesonderten Aufklärung.