Antworten

Samsung s3 mini GT-18200N

Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Beitrag: 1 von 5

über 1Woche ,WLAN-Abbrüche oder lange Verbindungsherstellung oder

Verbindungsschwankungen (letzteres besteht schon seit Kauf,telefonisch

Onlineshop im September 2015)Samsung s3 mini soll eine schwache

Antenne haben !?

Hinweis:Herrunterladen momentan nicht möglich,versuchen sie es später

noch einmal

 Auch beim telefonieren kommt es zu Schwankungen !!

zuletzt gestern Heimnetzwerk "DHCP" Modus 3Wochen auf 1Tag umgestellt,

auch Router W724V Typ C vom Netz getrennt sowie Kanaländerung lt.Hotline

durchgeführt ! Noch besteht Garantie,wer ist zuständig ??

Onlinebestellung nicht immer von Vorteil,würde Gerät gerne zurückgeben!!

4 ANTWORTEN 4
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 5

Hallo @Gelöschter Nutzer,

wie weit bist du mit deinem S3 mini vom Speedport entfernt, wenn diese Abbrüche auftreten?

Die Wlan Leistung ist natürlich sehr von der Entfernung, bzw. örtlichen/räumlichen Gegebenheiten abhängig. Hinzu kommt noch die geringe Größe des S3 mini, da ist sehr wenig Platz für eine leistungsfähige Antenne. Erschwerend kommt hinzu, dass man gezwungenermaßen mit der Hand die Antennen abdeckt und dadurch zwangsläufig eine schlechte Verbindung entsteht. Damit bestätigt sich deine Vermutung "Samsung s3 mini soll eine schwache Antenne haben"

Ich befürchte, du wirst mit einem Umtausch deines Handy's diese Mangelerscheinung nicht beseitigen können.

 

Mit einer Verbesserung der Wlan Leistung in deinem Wohnbereich hättest du garantiert mehr Erfolg. Zum Beispiel mit "Powerline Adapter" Diese Teile werden in eine Steckdose gesteckt und verbinden sich über die Stromleitung mit deinem Router.

Das eine Teil wird per Netzwerkkabel mit dem Router verbunden, das Gegenstück sollte ein Wlangerät sein, das in eine Steckdose an deinem häufigsten Aufenthaltsort im Haus in die Steckdose gesteckt wird. So könntest du eine Leistungsfähige Wlan "Ausleuchtung" erreichen, die dich sicher Zufriedenstellen wird.

Gruß,

P-Zeh

Mein Schienbein hilft mir, im Dunkeln Möbel zu finden.
Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Beitrag: 3 von 5

Hallo P-Zeh,

meinst du einen sogenannten Repeater,wurde von der T-Hotline schon mal

erwähnt diesen in einem T-Punkt zu besorgen als "Leihgabe"zum ausprobieren ,dort wurde mir gesagt es würde nichts bringen !

Aber es erscheint garnicht so abwegig zu sein,es mal auszuprobieren !!

Muss mir das Teil besorgen mit Umtauschoption bzw.Leihgabe.

Der Abstand beträgt ca.10 Fußmeter,Speedport/Router (Korridor-Wohnzimmer)allerdings noch unterm Dach (Mansarde)dort kommt es zu

unterschiedlichen Wlan-Scannungen je nach Raumaufenthalt.

Bin leider nur Technik-Laie .

Trotzdem Danke für deinen Tip.

 

Viele Grüsse

Luigi Hattingen

Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 5

Hallo @Gelöschter Nutzer,

nein einen Repeater meinte ich nicht, sondern Powerline Adapter. Wie versucht habe zu erklären, eine ganz andere Geschichte.

 

Ohne Werbung für ein Produkt, oder Händler machen zu wollen, kannst du es dir mal auf dieser Seite anschauen.

 

Repeater haben bei Weitem nicht die Verbindungsleistung, wie die von mir empfohlene Methode.

Was aber nicht heißt, dass es nicht wenigstens einen Versuch wert wäre.

Schöne Grüße,

P-Zeh

Mein Schienbein hilft mir, im Dunkeln Möbel zu finden.
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 5 von 5
Hallo Luigi Hattingen,

herzlich willkommen in der Telekom hilft Community.

Sie haben ja schon ein paar nützliche Tipps bekommen. Die erste Frage, die sich tatsächlich stellt, ist die, ob diese WLAN-Schwankungen/Abbrüche nur in Ihrem heimischen WLAN auftreten oder auch anderswo. Man kann auch am WLAN ohne zusätzliche Accesspoints oder Repeater noch etwas optimieren. Der Aufstellungsort des Routers spielt eine Rolle. Je nachdem was sich zwischen Router und Handy befindet, kann das Signal auch schon gedämpft werden.

Im Router selbst würde ich mal unterschiedliche Namen für 2,4 und 5 GHz Netz vergeben. Oder vielleicht auch 5 GHz einfach mal testweise ausschalten. Wenn ander WLAN-Netzwerke in Reichweite sind und sich auf dem selben oder auf benachbarten Kanälen zu Ihrem WLAN befinden, dann kann auch die manuelle Auswahl eines Kanals helfen.

Schauen Sie sich dazu bitte auch mal folgenden Artikel zum Thema WLAN-Optimierung an:
http://www.t.de/informationen-internet-verbindung-wlan

Grüße
Peter
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.