Antworten
Gelöst

Wie lange dauern bei der Telekom 2 Tage?

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 16 von 16

Danke an den Herrn Oberschlaumeier @Stefan für die Klarstellung von Gewährleistung und Garantie. Mittlerweile wurde (Zitat) im Rahmen der Gewährleistung (Zitatende) das Endgerät getauscht. Verantwortlich für den Fehler war übrigens nicht der Hersteller, sondern die Telekom durch einen Rollout einer fehlerhaften Software (halt die gebrandeten Betriebssysteme). Das wirft natürlich jetzt wieder die Frage auf, ob es jetzt doch ein Garantiefall wäre, da ja der Hersteller der Software die Telekom ist und die Softwareupdates automatisch durch die Telekom vertrieben werden (ja, ja, ich weiß das ich dies generell abschalten kann, aber das ist im Zuge von Security und allgemeinen Empfehlungn zu regelmäßigen Updates kontraproduktiv!). Der Hersteller hat damit nichts zu tun und (sowohl Garantie als auch Gewährleistung) beziehen sich auf das Kaufdatum eines Produktes! Wenn ich ein Auto in eine Werkstatt schaffe (vergleichbar mit dem Softwarerollout) und die etwas kaputt machen (vergleichbar mit der Bootschleife des Ursprungsproblemes), dann greift erstmal weder Herstellergarantie noch Händlergewährleistung (Händler muss ja nicht zwangsläufig die Werkstatt sein). Was ist es jetzt in dem Fall? Garantie der Werkstatt für ihr Produkt (Softwarelieferung) oder Gewährleistung der Werkstatt (für was eigentlich, hab ja nichts gekauft)? Egal, dann erwartet man eine Behebung des Schadens (durch die Werkstatt) und eine Information an den Kunden (und genau das ist das Einzige, was ich echt am ganzen Vorgang bemängele). Eine Werkstatt (Beispiel Auto), die mich weder informiert, was eventuell schief gelaufen ist oder wie lange jetzt die Behebung dauert sondern nur einen Zettel an der Tür hängen hat, wo drauf steht das ich in 2 Tagen mein Auto abholen kann, würde jeden Kunde zur Rage bringen (insbesondere, wenn nach 5 Tagen der Zettel immer noch exakt die einzigste Information ist). Aber bei Softwarerollouts, ist das ja anders, da wird dann auf den Unterschied von Garantie oder Gewährleistung rumgeritten....

Aber egal, nach etwa 3,5 Wochen war das Thema erledigt und die Ersatzlieferung da. Immerhin gab es im Begleitschreiben sogar eine Art Entschuldigung. Damit lässt sich jetzt sogar die Kernfrage des Threads beantworten. Aber das bekommt bestimmt jeder selbst heraus....

 

Für alle konstruktiven Bemühungen (ich bekam tatsächlich auch Anrufe, die evtl. auch hier aus der telekomhilft-Community initiiert wurden) möchte ich mich bedanken!

 

Und als abschließende Empfehlung kann ich nur sagen: Kommunikation ist alles! Die ganze Aufregung wäre vermeidbar gewesen, wenn z.B. die nach 2,5 Wochen geschaltete Information im Portal einfach schon mit Bekanntwerden des Problemes erfolgt wäre (manche an der Hotline wußten ja schließlich auch davon bzw. haben mir erste Informationen liefern können). Verzögerungen führen nur zu Frustration und Ärger.