Antworten

iPhone 5 - ständiges "ausbuchen"

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 46 von 51

So, heute ist es meinem Kollegen zum ersten Mal auch mit dem iPhone 6S in Verbindung mit der T-Mobile Karte passiert. Bluetooth war zwar angeschaltet, aber nicht gekoppelt. iPhone befand sich zu hause, nicht im Auto, nicht in einer Freisprechanlage.
Im iPhone 5S verrichtet seit dem Kauf des 6S eine Vodafone Karte problemlos ihren Dienst und beide Geräte befinden sich an gleicher Stelle.
Hoffentlich gelingt es uns mal festzustellen, ob es auch bei komplett ausgeschaltetem BT passiert.

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 47 von 51
Hallo Martin,

ich übernehme an dieser Stelle einmal für meine Kollegin Stefanie, da sie aktuell nicht im Haus ist.

Ich bin ein wenig unschlüssig, wie ich auf Ihrer weitere Beobachtung reagieren soll. Denn ich denke auch, wie Stefanie, dass wir Stück für Stück die Fehlerquellen ausschließen sollten, in diesem Fall Bluetooth.

Melden Sie sich doch bitte wieder, wenn Sie die Möglichkeit hatten, das Phänomen bei ausgeschaltetem Bluetooth zu beobachten.

Wir warten weiter gespannt.

Grüße
Meike B.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 48 von 51

Heute Abend von Darmstadt nach Frankfurt und zurück gefahren, ohne WLAN und Bluetooth, trotzdem das bekannte Phänomen: 5 Kringel und kein Empfang.

Habe es leider erst zu hause bemerkt, als ich telefonieren wollte und der Gesprächsaufbau nicht funktionierte.

Es handelt sich um ein iPhone 5S mit aktuellster Software.

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 49 von 51

Hallo Martin,

dann möchte ich Sie bitten mir einmal Ihre Daten zukommen zu lassen. Hier sollen unsere Netztechniker einmal ein Auge drauf werfen.

Wenn Sie unser Kontaktformular ausfüllen, benötigen wir nebst den aktuellen Angaben zum Handy und der Software-Version auch noch zeitliche Beispiele und am besten auch den Ort, wo es passiert ist. Diese sollten nicht älter als 48 Stunden alt sein, da sonst unsere Techniker nicht mehr nachschauen können, was genau passiert ist.

Ich denke, dass wir dann ein bisschen schlauer sind.

Grüße
Meike B.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 50 von 51

Vielen Dank für den freundlichen Support, aber ich werde jetzt meine Recherchen einstellen.

 

Nach erneutem Auftreten des beschriebenen Problems habe ich wieder mit Ihnen Kontakt aufgenommen und es kann in Ihrem Netz von den Technikern kein Fehler festgestellt werden. Die Vermutung liegt wieder einmal bei den Sim-Karten oder der Hardware.

 

Da die Sim-Karten auch schon getauscht wurden, habe ich mich an den Apple-Support gewandt.

 

Ich weiss seit Jahren, dass es nicht empfohlen wird, iPhones und iPads mit  Multi-Sim-Karten gleichzeitig zu betreiben. Der Apple Support sagt mir jetzt aber, dass bestimmte iPhone Features wie Facetime, iMessage, etc. nicht für eine Nutzung mit Multi-Sim vorgesehen sind.

Entweder muss die Telekom die Multi-Sim-Karten anders handeln, oder man muss mit den Fehlfunktionen leben.

 

Das war seit langer Zeit eben auch meine Vermutung, dass etwas grundsätzlich falsch läuft und man gar nicht erst mit der Kombination Multi-Sim Telekomvertrag und iPhone anfangen soll.

 

Es wird mir nichts anderes übrigbleiben, als zwei Nummern zu betreiben, nur in welchem Netz und mit welcher Hardware, das muss ich jetzt noch herausbekommen.

Da ich geschäftlich auf die Telekomrufnummer zwecks Erreichbarkeit angewiesen bin, werde ich mich wohl für die Smartphoneanwendungen nach einer anderen Lösung umschauen.

 

Apple wird nichts tun, da andere Netzbetreiber scheinbar keine vergleichbaren Probleme haben. Und die Telekom scheint sich nicht verantwortlich zu fühlen, sodass die Entscheidung bei mir liegt, ob ch mir das weiter antun werde, oder eben nicht.

 

Am besten wäre es, wenn man bei Ihnen zwei Veträge mit unterschiedlichen Nummern abschliessen könnte, die aber wie bei VPN-Verträgen dem Angerufenen ein und dieselbe voreingestellte Nummer anzeigen. Dann gäbe es kein Durcheinander mit zwei Rufnummern und man könnte das iPhone separat für all die schönen Extrafeatures verwenden. Die andere Karte zum Telefonieren könnte man dann mit Auto- oder Tastentelefon betreiben, ohne Schnickschnack.

 

Ansonsten muss ich mir jetzt Gedanken machen, wie die geschäftlichen, kostenlosen Rufweiterleitungen auf meine Nummer beibehalten werden können, aber auch ggf. ein Anbieterwechsel in Frage käme.

 

Wie gesagt, vielen Dank für Ihre Hilfe und Mühen, aber das führt leider zu nichts.

Bis zum Ende meines Vetrages werde ich mich jetzt um eine Lösung bemühen.