Antworten
Gelöst

Nach Produktwechsel: Probleme mit "Out of memory"

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 41

Hallo zusammen,

 

ich habe in den letzten Tagen von Homepage Basic auf das "neue" M gewechselt. Also einen gesamten Umzug: Datenbanken runter und rauf, Daten runter und rauf und die Domains auf das neue Produkt umgezogen.

 

Während ich bei Homepage Basic keinerlei Probleme hatte, kommt nun immer wieder bei leicht erhöhter Auslastung die Fehlermeldung "Out of memory". Ich habe bereits versucht das Problem mit der php.ini zu lösen, wie es hier im Forum ja auch oftmals gesagt wird, aber es ändert sich nichts am Zustand. Setze ich das memory_limit herauf passiert laut info.php nichts, der Wert ist gleichbleibend.

 

Auf dem Produkt laufen - genauso wie vorher auch - drei Systeme: Coppermine, Wordpress und piwigo. Ich habe die php.ini in die jeweiligen Unterordner der Programme und im Hauptordner hinterlegt, keine Reaktion.

 

Kann jemand vielleicht weitere Lösungsansätze liefern? Bislang scheint das mit der Datei ja immer geklappt zu haben, bei mir scheinbar nicht - oder muss man Tage warten, bis die Datei ihren Zauber entfaltet?

 

Vielen Dank!

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 38 von 41

Hallo @MoritzL

Wir haben nun die Rückmeldung erhalten, dass es für den Fehler einen Fix gibt, der in den nächsten Wochen eingespielt wird.

Viele Grüße und einen schönen 3. Oktober.
Nadine H.

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
40 ANTWORTEN 40
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 41

Hallo @MoritzL ,

ich habe meine Einstellungen über eine .user.ini eingegeben. Die liegt bei mir im Hauptverzeichnis und funktioniert sehr gut.

.user.ini

MfG. Bernd


Meine Homepage
Mit vielen Tipps zum neuen Designer.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 41

Hallo @Bernd G.,

 

so funktioniert das jetzt. In der PHP-Info wird nun angezeigt, dass das Memory Limit nun auf den eingestellten Wert umgestellt ist (in der Spalte Local Value).

 

So richtig hilft die Erhöhung aber nicht. Der Wert beträgt zur Zeit 1024M, dennoch kriege ich ständig (es reichen schon wenige Seitenwechsel pro Minute) immer wieder diese Fehlermeldung:

 

 Fatal error: Out of memory (allocated 2097152) (tried to allocate 143360 bytes) in /home/www/public_html/piwigo/include/template.class.php on line 2063

Diese und die anderen Webseiten sind dann für eine kurze Zeit nicht erreichbar.

 

Zutr Erklärung:

public_html >

> Webseite 1 (Wordpress) mit darauf weitergeleiteter Domain

> Webseite 2 (Coppermine) mit darauf weitergeleiteter Domain

> Webseite 3 (piwigo), noch keine Domain eingerichtet.

 

Die .user.ini liegt in 4 Ordnern, dem public_html und den 3 Unterordnern.

Habe ich etwas grundsätzliches falsch gemacht? Ich finde es sehr seltsam, dass es beim alten Paket Basic (aber neuer Platform) dieses Problem nicht gegeben hat. Ich schätze mal, dass der Betrieb von 3 Systemen kein Problem darstellen sollte. Macht es vielleicht Sinn, mal die Datenbanken aufzuteilen? Zur Zeit liegen alle Tabellen in einer DB.

 

Dankeschön.

Telekom Experte
Telekom Experte
Beitrag: 4 von 41

Hallo Moritz,

 

die php.ini Lösungen helfen nicht auf der neuen Plattform. Wie in deinem ersten Beitrag eigentlich schon richtig geschrieben musst du das Memory Limit über die .user.ini konfigurieren. Die .user.ini regelt das auch gleich für eine komplette Instanz, also muss du die auch nur einmal im public_html ablegen. Wichtig ist der Punkt vor dem user.ini. Nur dann wird die Datei vom Server auch Berücksichtigt (siehe https://homepagecenter.telekom.de/index.php?id=646).

 

Hast du das so gemacht, und der Wert war auch hoch genug sollte es eigentlich funktionieren. Wenn nicht, dann könnte dann lege mal eine Datei an die folgende Zeile <? php phpinfo()?> enthält und benenne diese info.php oder so. Ladt die hoch und ruf die dann auf. Dort kannst du dann sehen ob du dein Memory Limit auch wirklich angepasst hast.

 

Im Zweifel mal bitte posten was genau du in die .user.ini gepackt hast.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 41

Schön, dass Du Dich als Telekom Experte auch mal meldest @Alexander T.  aber genau die Antwort habe ich auch schon gegeben, mit dem gleichen Link und auch die phpinfo hat er nach eigener Aussage. Er wollte eigentlich nur noch wissen, ob er die Datenbank aufteilen soll. Ich persönlich habe 3 Programme, die eine Datenbank benötigen und habe für jedes eine eigene erstellt. Ob das besser oder egal ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht kannst Du ihm da helfen.

MfG. Bernd


Meine Homepage
Mit vielen Tipps zum neuen Designer.