Community-Browser
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Antworten
Gelöst

Telekom hilft Labor: Jetzt Smart Speaker Tester werden!

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 51 von 311

Ich muss gestehen, dass ich es auch so kenne, dass man eine Aufwandentschädigung erhält. Meist damit, dass man das Produkt behalten kann oder ähnliches. Ich hatte bereits im Mediamarkt Produkte getestet, dort durfte ich diese im Anschluß an dessen auch behalten. Mußte mich jedoch dazu verpflichten, eine ehrliche Bewertung abzugeben. Vielleicht gibt es später eine Entschädigung in welcher Form auch immer seitens der Telekom. Man möchte vorher die Leute ein Produkt testen lassen, nicht aufgrund der Tatsache dass man was Geschenkt bekommt. Das ist ähnlich der AVM Produkte von Fritz, dort gibt es auch Laborfirmwares, einige Leute testen das, bekommen jedoch als Gegenleistung eher an der Entwicklung zu sein. 

Tarif Magenta Mobil L, Magenta Zuhause XL = Magenta 1
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 52 von 311

@larsi1981  schrieb:

Ich muss gestehen, dass ich es auch so kenne, dass man eine Aufwandentschädigung erhält. Meist damit, dass man das Produkt behalten kann oder ähnliches. Ich hatte bereits im Mediamarkt Produkte getestet, dort durfte ich diese im Anschluß an dessen auch behalten. Mußte mich jedoch dazu verpflichten, eine ehrliche Bewertung abzugeben. Vielleicht gibt es später eine, von der Telekom. 


Genau das ist der Punkt, auf den ich hinaus will. Es hätte der Telekom nicht geschadet, wenn man irgendwas angeboten hätte, als kleine Aufwandsentschädigung oder Anerkennung für die aufgewendete Zeit (Übersendung eines kostenlosen finalen Smart Speakers, inkl. ein Jahr Magenta TV oder ähnliches). Hier bekommt man stattdessen NICHTS als Anerkennung.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 53 von 311

Die Klausel in den Bedingungen, dass der Testgegenstand Eigentum der Telekom bleibt, heißt ja nicht, dass der Testgegenstand nicht im Besitz der Testperson bleiben kann.

Damit soll m-M.n. nur verhindert werden, dass der Tester den Testgegenstand rechtswirksam verkaufen kann.

Es ist ein Unterschied, ob man Eigentümer oder Besitzer einer Sache ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Besitz

Ich habe schon früher an Gerätetests im Labor teilgenommen.

Auch hier gab es diesen Eigentumsvorbehalt der Telekom.

Die Geräte besitze und nutze ich auch heute noch.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 54 von 311

@Ludwig II 

Ich glaube aber die "Beschwerde" richtet sich an folgende Klausel:

 

Nach Abschluss des Tests ist das Testobjekt wieder an die Telekom zurückzugeben.

Schnelle Hilfe vom Telekom hilft Team gewünscht?
Dann hinterlegt schon einmal eure Daten in eurem Profil


Die Daten können nur von euch und der Telekom eingesehen werden.
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 55 von 311

@guenther.h  schrieb:

[...]


Das ist richtig, fehlerfreie Produkte sind äußerst wünschenswert. Ich finde es eher spannend, wieviele Leute diese Zeit unentgeltlich auf sich nehmen und dies sogar noch zu verteidigen versuchen. Für mich persönlich ist es nur gut zu wissen, was der Konsument heutzutage bereit ist auf sich zu nehmen, OHNE Gegenleistung.  [...]


Es gibt Leute, die haben Spaß daran, etwas auszuprobieren. Für Leute mit Entdecker-Gen halt.

Und manche soll es geben, welche immer unter den ersten sein wollen, welche so ein Produkt haben oder nutzen.

Bei mir wäre es der Spaß an der Sache gewesen, etwas auszuprobieren, was ich auf der IFA im September 2019 in Echt gesehen hatte. Und es mag im Nachhinein eine Art Befriedigung geben, wenn man etwas in eine bestimmte Richtung hin verändern konnte. Und wenn es nur ein kleines Stück war.

Nicht zu vergessen, den Wissensvorsprung, den man dadurch hat, dass man in einem Labor Sachen deutlich besser kennen lernen kann, wenn es noch am reifen ist, auch durch die Rückmeldungen der anderen. Und die Entwicklung in den letzten Zügen mitbekommt.

 

Meist darf man das Produkt dann auch bei sich weiter einsetzen. Muss es also nicht bezahlen, was andere müssen, wenn es auf den Markt kommt.

Gruß Sherlocka