abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

MagentaCLOUD als Netzlaufwerk unter Windows XP einrichten

Aktueller Hinweis
Unsere Experten beantworten diese Woche eure Fragen rund um die Smartphone Hilfe App. Jetzt mitmachen.
jla959 Community Guide
Community Guide
(1.126 Ansichten)

Frage

Wie richte ich die MagentaCLOUD als Netzlaufwerk unter Windows XP ein?

Antwort

Sie können die MagentaCLOUD unter Windows über das WebDAV-Protokoll als Netzlaufwerk einbinden. Bei jedem Zugriff wird eine Verbindung zur Cloud aufgebaut und die Ordner und Dateien werden wie auf einem Laufwerk direkt im Datei-Explorer angezeigt. 

 

Folgen Sie dieser Anleitung für Windows XP.

 

Voraussetzung für die Nutzung der MagentaCLOUD über das WebDAV-Protokoll ist das sogenannte "WebDAV-Passwort" (auch "Netzlaufwerk-Passwort").

Falls Sie noch kein WebDAV-Passwort eingerichtet haben, rufen Sie dazu bitte diesen Link auf und richten Sie sich Ihr WebDAV-Passwort ein: https://account.idm.telekom.com/account-manager/passwort/dienst/index.xhtml

Anschließend können Sie hier der eigentlichen Anleitung folgen.

 

Bitte denken Sie daran, dass eine Internetverbindung bestehen muss.

Mit der Tastenkombination "Windows-Taste" und "E" öffnen Sie unter Windows XP die Übersicht "Arbeitsplatz".

 

original.jpg

 

  1. Klicken Sie links auf "Netzwerkumgebung".
  2. Klicken Sie auf der folgenden Seite links auf "Netzwerkressource hinzufügen".
  3. Dort öffnet sich ein Fenster. Klicken Sie auf "Weiter".
  4. "Eine andere Netzwerkressource auswählen" muss markiert sein. Anschließend klicken Sie auf "Weiter".
  5. Geben Sie nun die Adresse https://webdav.magentacloud.de ein.
  6. Geben Sie nun Ihren MagentaCLOUD-Login ein.
  7. Ihre MagentaCLOUD wird nun im Datei-Explorer unter "Netzwerkumgebung" angezeigt.

 

Bitte beachten Sie, dass der Support seitens Microsoft für Windows XP seit dem 8. April 2014 eingestellt ist. Das bedeutet konkret, dass es keine weiteren Sicherheitsupdates für Windows XP mehr geben wird. Wir empfehlen also dringend, den Computer vom Netz zu nehmen und auf ein neueres Betriebssystem umzusteigen.