abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten

LTE router mit portforwarding

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 9

Hallo, ich bin auf der Suche nach einem LTE-Router und einem passenden Vertrag.
Der Router muss Portforwarding unterstützen. Außerdem dürfen keine Ports von T-Mobile blockiert sein. Ein feste IP-Adresse wäre super. Datentransfair sollte irgendetwas zwischen 2 und 10 GB/Monat sein. Könnten Sie mir bitte etwas empfehlen? Gerne dürfen Sie mich auch anrufen. Gruß, Zonk2018

8 ANTWORTEN 8
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 9
Der Router ist nicht das Problem.
Ich würde dir die FRITZ!Box 6890 LTE empfehlen, da könntest du bei Bedarf auch einen DSL Anschluss noch anschließen.
https://avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-6890-lte/

Jedoch gibt es keine feste IP im Funknetz.
Auch gibt es keine zugesagte private IP. Vorgesehen ist eine öffentliche IP, damit sind aber keine Freigaben möglich.

Stellst du alles jedoch auf IPv6 in deinem Netz ein, dann würden wenigstens Freigaben funktionieren.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 9

Auf die statische IP könnte ich noch verzichten, es muss aber mit IPv4 funktionieren.
Gibt es hierzu keine offiziellen Informationen von der Telekom?

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 9
Die offizielle Information ist ja, dass es offiziell keine öffentlichen IP Adressen gibt.
Ich habe in meiner ersten Nachricht öffentliche und private IP Adresse verwechselt.

Es gibt einen APN der einem eine öffentliche Adresse IPv4 gibt.
https://www.telekom.de/hilfe/mobilfunk-mobiles-internet/mobiles-internet-e-mail/apn-mobilfunk/wie-la...

Allerdings ist dieser eindeutig für Testzwecke gekennzeichnet und könnte (theoretisch) jeden Tag entfernt werden.
Aktuell gibt es keinen Grund dazu und auch keine Andeutungen in diese Richtung, aber es ist eben kein fester Bestandteil des Vertrages.


Was spricht dagegen, alles auf IPv6 zu machen?
Die Geräte können es ja heute ohne Probleme, auch wird aktuell im Mobilfunk der reine IPv6 Betrieb getestet.
Sprich komplett ohne v4, es könnte also dann in Zukunft wieder zu Problemen kommen.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 9

Was gegen V6 sprich ist, dass ich dann umfangreiche Firewall-Regeln ändern muss. Die ist zu viel Aufwand und nicht eben gerade erledigt. Gibt es denn andere Provider die das können? Bislang habe ich auch keinen Rückruf von der Telekom bekommen.