abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Mobiles Internet in Kuba/Roaming

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 26

Hallo zusammen,

 

Vorneweg meine Frage, danach die Auskünfte die ich bereits habe.

 

Meine Frage: war jemand ganz aktuell auf Kuba und hat mit einem MagentaMobil Vertrag (oder anderen) mobiles Internet benutzt und es hat funktioniert? Wenn ja, hat jemand den WeekPass erfolgreich genutzt?

 

ich versuche verzweifelt herauszufinden, ob Telekom DE mittlerweile Roaming (Umts oder 3g) auf Kuba anbietet. Ich finde dazu immer wieder verschiedene Aussagen. Da T-Mobile US 2016 Verträge mit Anbietern auf Kuba abgeschlossen hat, liegt es nahe, dass Telekom DE mittlerweile auch hat. O2 und Vodafone bieten ebenfalls Roaming in Kuba an. Schaut man sich allerdings die Webseite von ECTESA [3], der Telefongesellschaft auf Kuba (es gibt nur die eine) an, steht dort die Info, dass T-Mobile kein Roaming anbietet, sondern nur SMS/Telefon. (Vodafone und O2 werden mit 3G gelistet).

 

Laut der Seite von der Telekom [1] gibt's Roaming (UMTS) über den Anbieter Cubacel. (Vermutlich noch nicht lange).

 

Laut der Seite der Telekom [2] kann auch der WeekPass für 14.95€ für Kuba in Ländergruppe 3 gebucht werden. (150MB/7Tage).

 

Mir kommt es setwas billig vor, wenn der WeekPass tatsächlich funktionieren würde zu dem Preis. Was mich zu dem Schluss bringt, dass es vll nicht funktioniert. Denn bei O2/Vodafone bekommt man ein Roaming-Paket für Kuba zu Konditionen um 10MB für 29,99€. Jede andere Abrechnung von Anbietern per Minute ist auch deutlich teurer. 

 

Selbst die oft erwähnte DigiCel SimKarte (nur in US erhältlich) verlangt für 100MB ca. 25€.

 

Deshalb meine Frage: war jemand ganz aktuell auf Kuba und hat mit einem MagentaMobil Vertrag (oder anderen) mobiles Internet benutzt und es hat funktioniert? Wenn ja, hat jemand den WeekPass erfolgreich genutzt?

 

 

 

[1] https://www.telekom.de/unterwegs/tarife-und-optionen/roaming/informationen-zu-roaming

[2]  https://www.telekom.de/unterwegs/tarife-und-optionen/roaming/weltweit?reiseland=Kuba

[3] http://www.etecsa.cu/telefonia_movil/roaming/

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 17 von 26

Hallo zusammen, 

 

nach meiner Rückkehr aus Kuba kann ich nun Aufschlussreiche Infos geben:

 

Stand der Infos: 12.03.2018

 

Mobiles Internet:

Mobiles Internet sowohl mit meinem privaten Vertrag, sowie meinem geschäftlichen Vertrag über Telekom möglich!

 

Habe zwar am privaten Handy nicht immer die SMS bekommen, dennoch hat es funktioniert, zu folgenden Konditionen (original Nachricht):

 

"Das Datenvolumen Ihres gebuchten Passes ist verbraucht. Um weiter mobil surfen zu können, einfach weiteren Pass buchen. Jetzt unter http://pass.telekom.de (Deutsch/English) Datenpässe für mobiles Surfen buchen. Oder SMS mit Buchungscode an Kurzwahl 7277 schicken.
SMS mit "W3M" für DayPass M (50 MB, 24 Stunden gültig, automatische Beendigung der Internetverbindung nach 50 MB, 2,06 €),
SMS mit "W3W" für WeekPass 150 MB (150 MB, 7 Tage gültig, automatische Beendigung der Internetverbindung nach 150 MB, 10,47 €),
SMS mit "DAT3" für Daten-Auslandstarif (0,79 €/50 kB, 50 kB genaue Abrechnung, plus 0,49 € Tagesnutzungspreis, automatische EU-regulierte Beendigung der Internetverbindung nach 59,50 €) (alle Preise inkl. MwSt.)."

 

Der Preis ist meines Erachtens erschwinglich im Vergleich zu Alternativen. Auch wenn 50MB sehr schnell verbraucht waren.

 

Funktioniert hat es in folgenden Städten:

Havanna

Varadero

Viñales

Und auf der Fahrt von Varadero nach Havanna ab und an. (U.a in Matanzas)

 

Nicht funktioniert hat es in folgenden Städten:

Trinidad

 

Das mobile Internet ist relativ gut, in den oben genannten Städten würde immer HSDPA+ (H+) angezeigt. Ein Download bei GooglePlay brachte allerdings nur eine Downloadgeschwindigkeit von 15kbit/s. Zum Surfen usw. sehr ausreichend. Größere Downloads scheinen sehr problematisch.

 

Internet an den WLAN-Plätzen:

Mittlerweile gibt es in jedem Ort in dem wir waren mehrere Internet-Plätze, das Internet funktioniert meist sehr gut und zuverlässig. Außer in Trinidad, da funktionierte es teilweise gar nicht oder sehr langsam, lag vermutlich an der hohen Anzahl der Touris/Leute. Kosten: 1€/1h erhältlich bei den Ständen der Telefongesellschaft (auch in jedem Ort). Das Internet scheint stark zensiert ggü. dem bei uns in Deutschland. (Deutscher) VPN funktionierte tadellos, ohne jegliche Probleme konnte alles adressiert werden.

 

Fazit: Arbeiten ist ohne Probleme in den oben genannten Städten möglich. In Trinidad war es allerdings gar nicht möglich!

 

LG Uli

 

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 24 von 26

Scheint so korrekt zu sein und man wird auch darauf hingewiesen, Datenpakete sind deutlich billiger und zu empfehlen, warum hast du das nicht gebucht?

 

Folgender Auszug, aus der SMS damals (siehe Post vom 13.03.2018):

"SMS mit "DAT3" für Daten-Auslandstarif (0,79 €/50 kB, 50 kB genaue Abrechnung, plus 0,49 € Tagesnutzungspreis, automatische EU-regulierte Beendigung der Internetverbindung nach 59,50 €) (alle Preise inkl. MwSt.)."

 

Rechnet man die 0,79€/50kB auf 1MB hoch, erhält man 15,80€ + 0,49€ Tagesnutzungspreis = 16,29€.

Ist wirklich sehr teuer und nicht zu empfehlen! Aber, man wird genau über die Kosten aufgeklärt und es gibt "günstigere" Alernativen (Datenpakete siehe nachfolgend).

 

"SMS mit "W3M" für DayPass M (50 MB, 24 Stunden gültig, automatische Beendigung der Internetverbindung nach 50 MB, 2,06 €),
SMS mit "W3W" für WeekPass 150 MB (150 MB, 7 Tage gültig, automatische Beendigung der Internetverbindung nach 150 MB, 10,47 €)"

 

LG Uli

25 ANTWORTEN 25
4 Sterne Mitgestalter
4 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 26

Letzten Juni war Datenroaming definitiv nicht möglich!

 

Ich hoffe, dass es sich geändert hat.

Wlan ist mitlerweile an den öffentlichen plätzen gut ausgebaut, aber nur gegen geld und sie wollen den ausweis für die karten sehen. 

sprich sie registrieren deine codekarte auf deinen namen. Ich habe bei der wlan sache sehr ungern mitgemahct, weil es halt überwachung auf höchstem niveau war.

 

Richte dir unbedingt eine deutsche vpn verbindung ein zB an einer Fritzbox.

Einige dienste sind in Kuba gesperrt oder eingeschränkt.

 

Es gab damals schon 3G in Kuba, hab ich jedenfalls in den cellinfos vom iphone sehen können (*3001#12345#*) .

 

wenn der weekpass oder daypass buchbar ist dann sind es die 2,95 fpr 50mb in 24h oder die 14,95 für 150 Mb/7 Tage

 

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 26

Ich habe weder aktuelle noch ältere Erfahrung.

 

Aber ich kann Dir trotzdem vielleicht ein wenig weiter helfen

 

Kuba.jpg

Quelle: https://www.telekom.de/unterwegs/tarife-und-optionen/roaming/informationen-zu-roaming

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 26

@carl21

Danke für die Infos. Hast du irgendwelche Infos (oder vom hören sagen) ob die VPN Nutzung rechtlich legal ist? Dies ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich und überall legal. Und durch die eindeutige Identifizierung des Internetzugangs auch sehr einfach herauszufinden.

 

@muc80337_2

Danke für deine Antwort. Deinen Link hatte ich bereits in meinem initialen Post angegeben.

4 Sterne Mitgestalter
4 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 5 von 26

Also, ich hatte keine probleme bei der Ausreise :D 

ich hab vpn genutzt um apple dienste zu nutzen, die waren alle geblockt. Snapcjat und instagram gingen auch nur per vpn sonst kamen fehlermeldungen raus.

facebook war das einzige was nicht irgendwie beschnitten war, so schien es jedenfalls.

 

alles andere hat ohne vpn gehakt...