abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Vorsteuer ziehen bei "Magenta Mobil Start" (Prepaid-Tarif)

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 226 von 263

Hier ist mal, zur Illustration, ein Leistungsnachweis angehängt. Man kann sehen, dass das Ganze nicht so einfach zu sein scheint:

 

- Der Grundpreis ist falsch angegeben

- Weitere Kosten, hier beispielsweise eine SMS zu 9 Cent, werden einfach in den Grundpreis aufgenommen, der dadurch noch falscher wird.

Zur Erklärung: Der Grundpreis kostet beim MagentaMobil Prepaid L eigentlich 14,95 Euro. Aufgrund eines Problems bei der Telekom (ich konnte nicht aus dem EU-Ausland telefonieren), wurde mir ein Kulanz-Guthaben von 5,- Euro auf mein Prepaid-Konto gebucht. Diese 5,- Euro wurden offenbar vom Prepaid-L-Betrag abgezogen, ohne dass das explizit deutlich wird. Weitere Kosten, die vom Prepaid-Guthaben abgezogen werden, werden mal getrennt aufgeführt, mal nicht.

Bei meiner Reklamation bei der Hotline sagte mir die nette Dame am Telefon: "Da kann ich nichts machen. 5,- Euro mehr oder weniger, dass ist doch kein Grund für eine Reklamation. Seien Sie froh, dass Sie gesund sind!"
Auch mein Verweis auf die lieben Mitbewerber (Vodafone und Telefonica), die die Leistungnachweise besser im Griff haben, wurde abgebügelt: "Wenn Sie einen richtigen Nachweis über Ihre Ausgaben haben wollen, müssen Sie bei uns eben einen Laufzeitvertrag abschließen."

Noch Fragen?   Zwinkernd

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 227 von 263

@vauha 

 

Auf dem Kulanzguthaben ist keine MwSt, daher ist es nicht aufgeführt. Da die SMS vor dem Grundpreis abgerechnet wurde, ist die SMS und 4,91 vom Grundpreis abgegangen.

 

Nimm den Anhang raus und lösch Rechnungsnummwr, etc.!

Hier Kundendaten im Profil hinterlegen (ich sehe nur, ob etwas hinterlegt ist, den Inhalt kann nur das Telekom hilft Team einsehen)


Kundencenter:
Zugriff auf den Mobilfunkvertrag erlangen/ Mobilfunkverknüpfung als Vertragspartner anlegen

Direktlinks (für Mobilfunkkunden, bei denen die Registrierung als "Vertragspartner" scheitert)


Rechtschreibfehler dienen der Aufmerksamkeit beim Lesen und dürfen umsonst übernommen werden.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Aussagen wird keine Gewähr übernommen.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 228 von 263

Hallo Karl, danke für die schnelle Antwort. Leider finde ich keine Möglichkeit, meinen Beitrag zu editieren. Daher kann ich das PDF auch nicht ändern.

 

Davon abgesehen: Ich hatte ja bereits geschrieben, wie der Leistungsnachweis zustandegekommen ist. Die Darstellung ist aber alles andere als übersichtlich und kundenfreundlich. Die 10,04 Euro als Grundpreis zu titulieren ist und bleibt einfach falsch.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 229 von 263

@vauha 

 

Den Beitrag kannst du nur 2 Std. Lang editieren, das wird ein Mod. übernehmen.

 

Die 10,04 sind der Teil der Grundgebühr, welcher Umsatzsteuerpflichtig war, daher ist es als Rechnung zwar falsch, aber als Leistungsnachweis korrekt. 

Hier Kundendaten im Profil hinterlegen (ich sehe nur, ob etwas hinterlegt ist, den Inhalt kann nur das Telekom hilft Team einsehen)


Kundencenter:
Zugriff auf den Mobilfunkvertrag erlangen/ Mobilfunkverknüpfung als Vertragspartner anlegen

Direktlinks (für Mobilfunkkunden, bei denen die Registrierung als "Vertragspartner" scheitert)


Rechtschreibfehler dienen der Aufmerksamkeit beim Lesen und dürfen umsonst übernommen werden.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Aussagen wird keine Gewähr übernommen.
Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 230 von 263

Ich bin weiter verwirrt - und das liegt ganz sicher nicht an meiner mangelnden Intelligenz: Die Kosten für SMS sind nicht in der Grundgebühr eingeschlossen.

Und wie bereits geschrieben: Die Leistungsnachweise von Vodafone und Telefonica stellen alle Leistungen separat dar, auch Gutschriften, sodass die Gesamtsumme wesentlich einfacher nachzuvollziehen ist. Warum macht die Telekom es Ihren Kunden so schwer?