abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Vorsteuer ziehen bei "Magenta Mobil Start" (Prepaid-Tarif)

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 251 von 263
Lieber @vauha,

schau doch mal hier http://bit.ly/31EAc1j Unser Leistungsnachweis wurde schon mehrfach im Thread diskutiert und gelöst.

Viele Grüße
Susanne L.







Viele Grüße Susanne L.
Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 252 von 263

Liebe Susanne,

 

nein, leider nicht. Ich erhalte ja bereits einen Leistungsnachweis. Der fasst aber alle Leistungspositionen in einer einzigen Position "Grundpreis" zusammen. Ich kann also nicht sehen, welche Summe für SMS, welche Summe für Auslandsgespräche, welche Summe für Sonderrufnummern, welche Summe für Gespräche über die Freigrenze hinaus etc. angefallen ist. Damit wäre es im Zweifelsfall auch nicht möglich, zu erkennen, ob da eventuell ein Fehler vorliegt:

Telekom Mobil Prepaid -  Leistungnachweis fehlerhaft_geschwärzt_1200.jpg

Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 253 von 263

@vauha  schrieb:
Auch Privatpersonen bzw. Verbraucher können USt.-pflichtig sein, z.B. wenn sie eine Solaranlage auf dem Dach haben.

Eine Person (z.B. "Herr Vauha") die eine Solaranlage auf dem Dach betreibt und daraus Erträge erzielt hat ist in dieser Rolle ein Unternehmer.

Je nachdem wieviel die Anlage abwirft und u.U. je nach Wahl der Person ist sie dann hinsichtlich dieser Unternehmung umsatzsteuerpflichtig.

D.h. es gibt die Privatperson "Herr Vauha" und es gibt den ggf. umsatzsteuerpflichtigen Unternehmer "Herr Vauha".

  • Wenn der Prepaidvertrag auf die Privatperson abgeschlossen ist, dann ist das in der Verbraucher-Sparte hinsichtlich der Regelungen.
  • Läuft der Prepaidvertrag auf den umsatzsteuerpflichtigen Unternehmer, dann ist das nicht mehr die Verbraucher-Sparte. Dann sollte man die Prepaid-Karte aber vermutlich auch möglichst ausschließlich für Tätigkeiten im Hinblick auf die Unternehmung nutzen. (Und für die Privatperson eine weitere Prepaid-SIM mit anderer Rufnummer haben.)
Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 254 von 263

@vauha  schrieb:
Ich erhalte ja bereits einen Leistungsnachweis. Der fasst aber alle Leistungspositionen in einer einzigen Position "Grundpreis" zusammen. Ich kann also nicht sehen, welche Summe für SMS, welche Summe für Auslandsgespräche, welche Summe für Sonderrufnummern, welche Summe für Gespräche über die Freigrenze hinaus etc. angefallen ist.

Bin mir nicht sicher ob ich wollte, dass das Finanzamt (für den der Leistungsnachweis ja gedacht ist) unbedingt aufgeschlüsselt wissen muss welche Beträge ich für Telefonate zu Sonderrufnummern verbrate.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 255 von 263

@muc80337_2: Privatperson vs. Unternehmer: Da besteht in vielen Fällen Identität: Name und Adress sind identisch, es gibt keine Firmenbezeichnung oder ähnliches. Aus den Verträgen ist kein Unterschied zu erkennen. Nur gegenüber dem Finanzamt ist die Unterscheidung wichtig.