News: 5 teure DSGVO-Fehler vermeiden

Sie sind hier:

News: 5 teure DSGVO-Fehler vermeiden

lisa.strohbusch 1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied

Guter Datenschutz spart Geld  

Irren ist menschlich - aber zu glauben, die europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) betreffe einen nicht, kann sehr teuer werden.

20 Millionen Euro oder vier Prozent des weltweiten Bruttoumsatzes werden fällig, wenn Unternehmen personenbezogene Daten von EU-Bürgern rechtswidrig speichern oder verarbeiten.

Wie können solche schwerwiegenden Fehler vermieden werden? Diese fünf Tipps helfen weiter:

1. IT-Security nicht vernachlässigen

2. Cloud-Dienste nur mit Auftragsdatenverarbeitung

3. Keinen zwecklosen Datenvorrat anlegen

4. Datenschutz lieber direkt mitberücksichtigen

5. WhatsApp Nutzung kritisch hinterfragen!

Ausführliche Informationen zu den Inhaltspunkten finden Sie in diesem Artikel