Antworten

Persönliches Kennwort wird nicht akzeptiert W 723V

Starter
Kudos: 0
Beiträge: 1
Registriert seit: 05.08.2011
Persönliches Passwort wird nicht akzeptiert
Hallo zusammen,
vielleicht kann ich hier als Neuling Hilfe bekommen. Mein Problem ist die manuelle Konfiguration des Speedport W 723V Typ A, den ich für meine betagte FritzBoxFon Wlan einsetzen wollte. Nach Eingabe des persönliches Kennwortes sagt das Programm, dass an Position 5 das Sonderzeichen "Raute" nicht zugelassen ist und ich im Kundencenter das pers.Kennwort ändern soll.
Im Kundencenter steht aber unter zugelassenen Zeichen auch unter Anderem die "Raute" drin - was nun.
Ich möchte auf keinen Fall das Kennwort ändern, weil ich dann das komplette Chaos erwarte. Dieses Kennwort klappt aber wie gesagt auf meiner alten FB, die im Moment auch dran ist, sowie einer geborgten, ebenfalls ältere Fb zum Testen anstandslos. In den technischen Unterlagen vom Speedport konnte ich auch keinen Hinweis auf das pers. Kennwort finden wie es sich zusammen setzen sollte.
Ein Anruf bei der T-Kom hat mich auch nicht überzeugt, dass die Dame dort mein Problem überhaupt verstanden hat.Mein Problem wurde aber weiter gereicht.
Heute kam Rückruf von der T-Hotline: Dem Kollegen ist das Problem auch nicht bekannt und er will am Ball bleiben und wollte es weiterleiten.
Da ich den Speedport erst am Freitag bekommen habe, könnte ich ihn auch noch zurück senden ( technisch nicht einsetzbar)
Vielleicht hat jemand eine Idee, Firmware ist 1.00.080
Danke für Eure Mühe und schönen Abend
Zausel 42
Antworten
0 Kudos

Re: Persönliches Kennwort wird nicht akzeptiert W 723V

Community Guide
Kudos: 192
Beiträge: 10124
Registriert seit: 19.08.2007
Es kann durchaus sein, dass der 723 die Raute nicht akzeptiert. Aber warum möchtest Du im Kundencenter nicht das Persönliche Passwort, dass für den Zugang notwendig ist, ändern?

Um Fehleingaben (Tippfehler) zu verhindern, hilft in der Regel das Passwort in einem Editor (unter Windows: Start/(alle)Programme/Zubehör/Editor) sichtbar "vorzuschreiben" und dann in die entsprechenden Felder im Kundencenter und hinterher im Router per "copy&paste" zu übernehmen.

Natürlich bringt die Nutzung von Sonderzeichen ein zusätzliches Maß an Sicherheit, ich denke aber, die verwürfelte Nutzung von Klein- und Großbuchstaben (ohne Umlaute) und zusätzlichen Zahlen ist sicher genug.

Falls z.B. mal im Ausland das Persönliche Passwort als Masterpasswort benötigt wird, kann es hilfreich sein, auf Umlaute und Sonderzeichen zu verzichten.

Gruß Ulrich

PS: um Passwörter nicht zu vergessen:

http://keepass.info/

https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/KeePass
Antworten
0 Kudos

Re: Persönliches Kennwort wird nicht akzeptiert W 723V

Starter
Kudos: 0
Beiträge: 2761
Registriert seit: 14.11.2004
Hallo Ulrich,


Es kann durchaus sein, dass der 723 die Raute nicht akzeptiert.



es akzeptiert hier auch kein slash "/" .

Um Fehleingaben (Tippfehler) zu verhindern, hilft in der Regel das Passwort in einem Editor (unter Windows: Start/(alle)Programme/Zubehör/Editor) sichtbar "vorzuschreiben" und dann in die entsprechenden Felder im Kundencenter und hinterher im Router per "copy&paste" zu übernehmen.


hier sogar per Autologin im Passwortmanager (Access Walker 2010), EasySupport scheitert auch beim Speedportkonfig, beim W 920V (speed2fritz) funktionierte ein Login.


Gruß Ingo
Gruß Ingo - -
Antworten
0 Kudos

Re: Persönliches Kennwort wird nicht akzeptiert W 723V

Starter
Kudos: 0
Beiträge: 2761
Registriert seit: 14.11.2004

Natürlich bringt die Nutzung von Sonderzeichen ein zusätzliches Maß an Sicherheit, ich denke aber, die verwürfelte Nutzung von Klein- und Großbuchstaben (ohne Umlaute) und zusätzlichen Zahlen ist sicher genug.



gilt wohl eher fürs 16-Stellige Passwort, nicht unbedingt fürs 8-Stellige Kennwort.
Gruß Ingo - -
Antworten
0 Kudos

Re: Persönliches Kennwort wird nicht akzeptiert W 723V

Community Guide
Kudos: 192
Beiträge: 10124
Registriert seit: 19.08.2007
Natürlich bringt die Nutzung von Sonderzeichen ein zusätzliches Maß an Sicherheit, ich denke aber, die verwürfelte Nutzung von Klein- und Großbuchstaben (ohne Umlaute) und zusätzlichen Zahlen ist sicher genug.

gilt wohl eher fürs 16-Stellige Passwort, nicht unbedingt fürs 8-Stellige Kennwort.Da nach mehrfacher Fehleingabe des Passwortes der Zugang gesperrt wird, ist die Sicherheit eigentlich ausreichend - ein Brute Force-Angriff würde mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit zur Sperrung führen.

Gruß Ulrich

PS: die PIN meiner EC-Karte hat sogar nur vier Stellen und erlaubt nur Ziffern.
Antworten
0 Kudos
Fußnote
Die vollständigen Preis- und wichtigen Vertragsbestandteile erscheinen, wenn Sie mit Ihrer Maus auf das Symbol klicken.

Alle Preise verstehen sich inklusive 19 % Umsatzsteuer. Für das Versenden von Geräten fallen Versandkosten in Höhe von 6,95 Euro an. Bei Zahlung per Nachnahme übernimmt die Telekom die zusätzlich anfallende Nachnahmegebühr in Höhe von 2,00 Euro. Der Versand erfolgt in einer umweltfreundlichen Verpackung.