• Sie sind hier:
Antworten
Highlighted

W723V Typ B Ports öffnen/Forwarding Problem

Starter
Kudos: 0
Beiträge: 2
Registriert seit: 02.06.2013
Hallo,
Ich besitze den Speedport W723V Typ B (neuste FW) mit DSL16k+ und möchte an meiner XBox360 die Ports freigeben.
Die XBox ist per LAN-Kabel mit meinem Laptop verbunden, dass sich per WLAN am Router eingewählt hat. (Weg um Kabel direkt von XBox an Router zulegen ist zuweit!) Dazu habe ich die Internetverbindung vom Laptop weitergeleitet.
So bin ich genau vorgegangen:

1. Xbox mit einem LAN-Kabel mit PC verbinden
2. am PC z.b. über Systemsteuerung
-> Netzwerk- und Freigabecenter
-> Adaptereinstellungen ändern (links im Menü)
-> Rechtsklick auf den WLAN-Adapter
-> Einstellungen
-> auf den Reiter Freigabe wechseln und bei Anderen Nutzern im Netzwerk gestatten....zu verwenden. das Häkchen setzen
-> noch ein Klick auf OK (gegebenenfalls noch eine Meldung wegklicken/bestätigen, dass die IP des LANs nun statisch ist) und nun sollte bei dem WLAN Adapter hinter dem Namen des verbundenen Netzwerkes (SSID des WLANs) stehen: gemeinsam genutzt
3. nun noch beim LAN Adapter mit Rechtsklick zu den Eigenschaften um mit einem anschließenden Doppelklick auf TCP/IPv4 die dort eingetragenen Werte zu überprüfen (bei bevorzugter DNS-Server sollte die IP eures Routers eingetragen sein, bei IP-Adresse die statische IP so lassen und die Subnetzmaske sollte auch schon richtig eingetragen sein)
4. an der Xbox im NXE
-> Systemeinstellungen (ganz rechts )
-> Netzwerkeinstellungen
-> Netzwerk konfigurieren
-> IP-Einstellungen
-> Manuell
hier nun folgendes eintragen:
IP-Adresse: beliebige IP im Adressbereich eures LAN Adapters
Subnetzmaske: ist glaube ich bei allen gleich.
Standardgateway: IP eures LAN Adapters
-> wenn alles eingetragen ist auf Fertig
-> und weiter auf DNS-Einstellungen
-> auch hier Manuell
hier nun folgendes eintragen:
Primärer DNS Server: nochmal die IP eures LAN Adapters
-> wieder wenns eingetragen ist auf Fertig und mit B zurück zu den Netzwerkeinstellungen
-> hier auf Xbox Live Verbindung testen und den Test durchlaufen lassen.

Wenn ich jetzt aber die Ports einstelle die ich geöffnet haben möchte, kann ich nur Laptop auswählen (Gültig für Gerät). Lass ich jetzt mein "LiNK" in der XBox checken ob es funktioniert (nach Router neustart natürlich!), bekomme ich bei
Data Port ... 3071 TCP -> Fail ... UDP -> Fail
Broadcast Port ... 3072 TCP -> Fail ... UDP -> Fail
Normalerweise sollte da "Pass" stehen!
Manuelles hinzufügen der XBox per MAC-Adresse in die Liste der Geräte und die Ports für dieses Gerät zu öffnen hat auch nichts gebracht.
Was kann ich tun damit es funktioniert?

PS: Normales Internet habe ich an meiner XBox, also Internetweiterleitung funktioniert, nur fürs MultiplayerGaming brauche ich die Ports offen. Und das will irgendwie halt nicht.

hoffe Ihr könnt mir helfen.

gruß Powle
Antworten
0 Kudos

Re: W723V Typ B Ports öffnen/Forwarding Problem

1 Sterne Mitglied
Kudos: 48
Beiträge: 76680
Registriert seit: 02.07.2004
Hallo SachsenPowl und herzlich Willkommen im Forum.

Die XBox ist per LAN-Kabel mit meinem Laptop verbunden, dass sich per WLAN am Router eingewählt hat. (Weg um Kabel direkt von XBox an Router zulegen ist zuweit!) Dazu habe ich die Internetverbindung vom Laptop weitergeleitet.
Das ist einmal eine eher ungewöhnliche Verbindungsart. Fröhlich

Wenn ich jetzt aber die Ports einstelle die ich geöffnet haben möchte, kann ich nur Laptop auswählen (Gültig für Gerät).
Das ist kein Wunder, denn die XBox ist ja auch gar nicht direkt in das Netzwerk des Speedports eingebunden.

Data Port ... 3071 TCP -> Fail ... UDP -> Fail
Broadcast Port ... 3072 TCP -> Fail ... UDP -> Fail
Normalerweise sollte da "Pass" stehen!
Wichtig dabei ist, dass zum Zeitpunkt des Tests an der XBox auch die entsprechenden Dienste (vermutlich ein Spiel) laufen und dementsprechend auch Anfragen an den eingestellten Ports von der XBox angenommen werden. Einfach die Ports öffnen/weiterleiten reicht nicht, die XBox muss die durchgeleiteten Anfragen auf den Ports auch annehmen und das tut sie in der Regel nur, wenn das dazu passende Spiel läuft und die Multiplayer-Partie geöffnet ist (und auf Verbindungen von außen „wartet“).

Was kann ich tun damit es funktioniert?
Wir können zu der Verbindungsfreigabe von Windows nicht allzu viel sagen, da wäre Microsoft sicher der bessere Ansprechpartner. Generell läuft es aber so, dass der Speedport bei eingerichteten Weiterleitungsregeln Anfragen auf den benötigten Ports weiterleitet, und zwar an den Laptop.
Der Laptop muss die Anfragen wiederum an die XBox weiterleiten und genau könnte der Knackpunkt liegen, je nachdem wie die Verbindungsfreigabe im Detail funktioniert.
Dass Sie mit der XBox überhaupt online kommen zeigt schon einmal, dass zumindest von der XBox angeforderte Verbindungen vom Laptop problemlos durchgeleitet werden. Für das Online-Gaming sind aber gerade die nicht angeforderten Verbindungen wichtig, die ja dank der Portweiterleitung auch direkt durchgereicht werden sollen.

Sofern noch nicht geschehen, sollten Sie zunächst einfach einmal ausprobieren, ob das Online-Gaming funktioniert, unabhängig davon, was der „Link-Check“ als Ergebnis ausspuckt.
Ihr Telekom Team httpBesorgt/www.telekom.de/forum
Antworten
0 Kudos

Re: W723V Typ B Ports öffnen/Forwarding Problem

Community Guide
Kudos: 62
Beiträge: 9227
Registriert seit: 01.11.2009
Moin,
es käme auf einen Versuch an, obs klappt kann ich leider nicht versprechen.

-> auf den Reiter Freigabe wechseln und bei Anderen Nutzern im Netzwerk gestatten....zu verwenden. das Häkchen setzen
Hier müsstest Du auch irgendwo einstellen können, anderen die Steuerung der Verbindung zu erlauben. Dein PC ist jetzt ebenfalls ein Router und die Ports müssen von dort an die XBox weitergeleitet werden. Das kann die XBox selbst per UPnP, das muss aber an der "Internetverbindungsfreigabe" erlaubt sein.
Antworten
0 Kudos

Re: W723V Typ B Ports öffnen/Forwarding Problem

Starter
Kudos: 0
Beiträge: 2
Registriert seit: 02.06.2013
Die anfrage vom Spiel kann noch nicht kommen, da es sich bei dem "LiNK" um eine Entwicklersoftware handelt, das ganze ist Teil eines Modifizierten "Dashlaunch" (Benutzeroberfläche) der XBox, mit der es möglich ist eine SystemLink (LAN) verbindung im Lokalen Netztwerk zu simulieren, die in wirklichkeit aber im Netzwerk aufgebaut ist. httpBesorgt/link.jqe360.com/
Un bevor ich aber im Spiel auf die LiNK Oberfläche zugreifen kann, muss ich erst den "Test" mit Pass durchlaufen, sonst tut sich nichts Zwinkernd
Obwohl es sich noch in einer früheren Phase der Entwicklung befindet, kann man mit dem LiNK schon ordentliche Partien spielen, aber die Leute haben halt teilweise die XBox direkt per WLAN verbunden oder halt mit Kabel angeschlossen. Da ich aber die Phat (alte) XBox besitz und nicht über 20m LAN Kabel verlegen will, bleibt mir nur diese Methode um wenigstens Internet dran zu haben. Das Schmankerl wär halt jetzt noch MP-Gaming.

Trotzdem Danke bisher, werde das mit dem Haken für die Steuerung der anderen Geräte mal versuchen.
Antworten
0 Kudos

Re: W723V Typ B Ports öffnen/Forwarding Problem

2 Sterne Mitglied
Kudos: 5
Beiträge: 324
Registriert seit: 19.04.2013
Hallo,

Portweiterleitungen im Router gelten nur für das Gerät, welches direkt mit dem Router verbunden ist.

Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten um XBox "direkt" an den Router anzuschließen.

1. WLAN Adapter, der auf der einen Seite die XBox über das LAN erreicht und auf der anderen Seite über WLAN mit dem Router verbunden ist.
2. POWERLINE. 2 Adapter die über das Stromnetz miteinander verbunden sind. 1 wird mit dem Router verbunden und eins mit der XBOX.

Da dies zwei Möglichkeiten DHCP unterstützen bekommen Sie so Ihre IP Adresse direkt vom Router und sind somit auch in diesem direkt bekannt.
Antworten
0 Kudos
Fußnote
Die vollständigen Preis- und wichtigen Vertragsbestandteile erscheinen, wenn Sie mit Ihrer Maus auf das Symbol klicken.

Alle Preise verstehen sich inklusive 19 % Umsatzsteuer. Für das Versenden von Geräten fallen Versandkosten in Höhe von 6,95 Euro an. Bei Zahlung per Nachnahme übernimmt die Telekom die zusätzlich anfallende Nachnahmegebühr in Höhe von 2,00 Euro. Der Versand erfolgt in einer umweltfreundlichen Verpackung.