Antworten

Betrügerfirma Mypengo Mobile B.V.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 36

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe gestern festgestellt das im April 2015 4,99€ und im Mai 2015 24,95€ über die Telekom für einen Drittanbieter (Mypengo) abgezogen wurden. Diese Beträge wurden einfach mitaufgeführt. Nachdem ich am Samstag im Kundenservice der Telekom angerufen hatte meinte der Herr nur ich müsste mich an Mypengo direkt wenden. Das sehe ich nicht so, da die Telekom mir das Geld abbucht, da ich nur mit der Telekom einen Vertrag habe! Wichtig für euch natürlich, es wurde nie ein Vertrag abgeschlossen, ich habe nie etwas schriftlich erhalten und auch keine Widerrufsbelehrung in Textform, die ich widerrufen hätte können. Ich werde heute ein Fax und ein Brief an die Telekom schicken indem ich Widerspruch einlege und gegen den (nichtigen Vertrag da nie zustande gekommen widerrufe) Habe aber schon gelesen das Faxe nicht wirklich beantwortet werden. Jetzt bitte ich euch um Hilfe was ich machen kann? p.s. ist doch der Hammer das die Telekom so etwas mitmacht. Ich glaube ich bin zu anständig. Danke für eure Hilfe S.K

35 ANTWORTEN 35
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 36

Die Telekom wurde (gegen ihren Willen) vom Gesetzgeber verpflichtet, die Entgelte von Dritten ohne Prüfung einzuziehen. Beschwerden kann die telekom nicht bearbeiten, da sie keine Möglichkeit hat, die Modalitäten zu prüfen.

 

Auf der Rechnung stehen die Daten des Anbieters, hierhin hat dein Widerspruch zu erfolgen.

 

Du darfst dich aber auch an den Bundestagsabgeordneten deiner Wahl wenden, damit diese Regelung gekippt wird.

Die Antwort beruht auf den von Dir gelieferten Informationen und meinem Kenntnisstand.
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 36

http://handyabokuendigen.com/wingameon/ 

Hier steht auch wie es evtl. zu diesem Abo kommen konnte. 

 

Ansonsten bei der Telekom eine Drittanbietersperre setzen lassen. Die Telekom kann nicht jeden Drittanbieter einzeln prüfen. Sollten allerdings genügend Beschwerden über einen Anbieter eingehen, kann diser unter Umständen gesperrt werden. (

Beschwerde dann aber nicht bei der Telekom, sondern z.B. bei der Vebraucherzentrale)


----------
Have you tried turn it off and on again?
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 36

Das habe ich hierzug gegoogelt!

 

Der Gesetzgeber hat aus gutem Grund in § 404 BGB geregelt, dass Sie als Verbraucher nur beim Rechnungssteller selbst Widerspruch einlegen müssen. Das ist entweder Ihr Provider, oder die in der Rechnung aufgeführte Drittfirma.

Highlighted
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 5 von 36
Hallo Sandra.Kabisch,
herzlich willkommen in der Telekom hilft Community.


@Sandra.Kabisch schrieb:
ich habe gestern festgestellt das im April 2015 4,99€ und im Mai 2015 24,95€ über die Telekom für einen Drittanbieter (Mypengo) abgezogen wurden. Diese Beträge wurden einfach mitaufgeführt.

Die Abrechnung erfolgt zwar über Ihre Telekomrechnung, jedoch nach Angaben von Mypengo.
Wenn Sie Fragen zu diesem Teil ihrer Rechnung haben, wenden Sie sich bitte an Mypengo. Adresse und Telefonnummer finden Sie auf der Rechnung.
Wir können Ihnen in diesem Fall nicht weiterhelfen.


Grüße Detlev K.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.