• Antworten

        IP-Adressen aus USA?

        Highlighted
        Starter
        Beitrag: 1 von 7
        Hallo,

        mir ist aufgefallen, dass hin und wieder von der Telekom IP-Adressen aus USA vergeben werden.
        Jedenfalls ist das laut whois-Abfrage so. Aufgefallen ist mir das bei meinem Iphone.
        Das gibt bei einigen Foren Probleme. Warum ist das so?
        Ich habe einen Telekom Handy-Vertrag, bei Congstar ist mir das mit den IPs auch aufgefallen.
        Als Betreiber von zwei Foren wollte ich die IPs schon sperren bevor mir das aufgefallen ist.
        Gehen der Telekom die IP-Adressen aus?
        6 ANTWORTEN 6
        Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team
        Beitrag: 2 von 7
        Hallo tapper,

        herzlich willkommen in unserem Service Forum. Im mobilen Internet wird zwischen internen und externen IP-Adressen unterschieden. Kann es sein, dass Sie die interne IP-Adresse über whois abfragen? Diese beginnen oft mit 10, 11, 14, werden aber ja in externe IP übersetzt, um surfen zu können.
        5 Sterne Mitgestalter
        5 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 3 von 7
        Eine Whois Abfrage auf eine private Adresse ergibt auch die Antwort private Adresse, soviel Sachverstand würde ich dem Fragesteller schon zutrauen, das von einer US amerikanischen Adresse unterscheiden zu können Zwinkernd

        # http://whois.arin.net/rest/nets;q=10.4.1.1?showDetails=true&showARIN=false&ext=netref2
        #

        NetRange: 10.0.0.0 - 10.255.255.255
        CIDR: 10.0.0.0/8
        OriginAS:
        NetName: PRIVATE-ADDRESS-ABLK-RFC1918-IANA-RESERVED
        NetHandle: NET-10-0-0-0-1
        Parent:
        NetType: IANA Special Use
        Comment: This block is used as private address space.
        Starter
        Beitrag: 4 von 7
        Hier ein Beispiel eine Whois-Abfrage von einer Person die definitiv mit einem Android smartphone und einem T-Mobile-Vertrag unterwegs war:

        NetRange: 13.0.0.0 - 13.255.255.255
        CIDR: 13.0.0.0/8
        OriginAS:
        NetName: XEROX-NET
        NetHandle: NET-13-0-0-0-1
        Parent:
        NetType: Direct Assignment
        RegDate: 1986-04-25
        Updated: 2012-04-02
        Ref: http://whois.arin.net/rest/net/NET-13-0-0-0-1

        OrgName: Xerox Corporation
        OrgId: XEROX-16-Z
        Address: 45 Glover Ave
        City: Norwalk
        StateProv: CT
        PostalCode: 06850
        Country: US
        RegDate: 2008-02-28
        Updated: 2011-09-24
        Ref: http://whois.arin.net/rest/org/XEROX-16-Z


        Gibt es irgendwo eine Macke in der Whois-Abfrage. Ich habe das selbst mal mit meinem Iphone und T-Mobile ausprobiert. Ich bekam auch irgendeine USA-IP und beim nächsten Mal eine Telekom IP.
        Ich verstehe es nicht?!?
        Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team
        Beitrag: 5 von 7
        Hallo tapper, hallo bb123,

        trotz allem ist das keine öffentlich verfügbare Adresse. Anscheinend hat die Netztechnik ein wenig getrickst, um dem mehr als knappen IP-Adressraum gerecht zu werden.

        Öffnen Sie auf dem Handy im Browser die Seite www.t-zones/apps/getheaders.jsp, erhalten Sie unter anderem mit der Zeile x-tm-remote-addr die Ihrem Gerät zugewiesene öffentliche IP-Adresse. Zwischen Ihrem Handy und dem Internet befindet sich offenbar noch ein NAT-Router.