Antworten
Gelöst

1. TAE Dose verlegen

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 12

Hallo zusammen,

 

in meiner Wohnung wurde die 1. TAE-Dose in einem Raum verlegt, der früher wohl als Arbeitszimmer genutzt wurde.

Allerdings leidet die Verbindung im Wohnzimmer darunter, da das WLAN zwei dicke Wände durchdringen muss. Zwinkernd

Bei Renovierungsarbeiten habe ich gesehen, dass es auch im Wohnzimmer die Möglichkeit gibt eine TAE-Dose anzuschließen. Die Leitung kommt dort aus dem Keller an und ist an der Stelle mit einem Verlängerungskabel verbunden, das unter dem Boden weiterführt in das ehemalige Arbeitszimmer, in dem die Hauptdose aktuell angeschlossen ist. Nun möchte ich gerne die Hauptdose im Wohnzimmer anbringen. D.h. ich habe das Kabel, das als Verlängerung dient, von dem Kabel, das aus dem Keller kommt, abgeklemmt und eine TAE-Dose direkt an das Kabel, das vom Keller hochkommt, angeschlossen. Leider blinkt nun "Power / DSL", obwohl es sich ja effektiv um dieselbe Leitung handelt. Wenn ich die Leitung aus dem Keller mit dem Verlängerungskabel verzwirbel und den Router wieder in dem Arbeitszimmer anschließen, funktioniert alles wieder. Muss ich evtl. exakt diese 1. TAE-Dose (Aufputz-TAE-Dose) "vorverlegen"? Denn gerne würde ich statt einer Aufputz- eine Unterputz-Dose nutzen als 1. TAE-Dose.

 

Wo liegt mein Denkfehler?

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 11 von 12

stecke mal das DSL-Kabel und den Stromstecker für mindestens 30min aus.

11 ANTWORTEN 11
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 12

@taeEs ist möglich das bei der Verlegung das Kabel unterbrochen wurde in einem Verteiler oder das die Dose defekt ist.

Für 99 € macht Dir das ein Techniker der Telekom

I mag koa Bastler im Leitungsnetz!
Servus Andi
"Ich bin Mitarbeiter der Telekom aber kein Teamie, daher kann ich keine Daten einsehen die im Profil hinterlegt sind!"
Highlighted
1 Stern Mitgestalter
1 Stern Mitgestalter
Beitrag: 3 von 12

Hallo @tae,

klingt ja erstmal richtig gut. Eigentlich sollte das so funktionieren. Bist du dir sicher, dass du die neue TAE richtig angeschlossen hast? Evtl. ist dort die Zählweise etwas anders.

An sich funktioniert das auch ohne 1. TAE bzw. ohne PPA (passiver Prüfabschluss, Diode+470kOhm), allerdings ist das bei einer Störung das erste was reklamiert werden wird, da die Leitung bei einer Messung eben nicht die Werte aufweist, die das System erwartet.

 

Versuche es einfach nochmal. Oder verlinke uns mal ein bild der TAE, vllt hilft das weiter.

Direkter Login in das T-Online E-Mail Center: http://emc.homepage.t-online.de
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 12

Dankeschön für die Antwort.

Anbei ein Foto sowohl vom Verlängerungskabel und auch von der TAE-Dose, die anstatt Verlängerungskabel an Ader 1a und 1b angeschlossen ist.

Es handelt sich um eine Unterputz NFN Dose.

 

2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 5 von 12

Hallo @tae. man kann es zwar nicht richtig auf dem 1. Bild erkennen, mir schein aber, dass du einen vollen Kurzschluß fabriziert hast.

Der Draht mit dem schwarzen Ring muss auf die 2. Klemme gelegt werden, das ist das 3. Kontaktloch. Wenn du genau hinschaust siehst du zwischen den Klemmen kurze und lange Trennstege. Die Kontakte, die nur durch einen kurzen Steg getrent sind gehören zusammen.

Also:

1. Loch = roter Draht

2. Loch = leer

3. Loch = roter Draht mit schwarzem Ring.

4. - 12. Loch = leer