• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten

        ADSL-Anschluss in einem Mehrfamilienhaus ohne „eigenen“ TAE-Buchse

        4 Sterne Mitgestalter
        4 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 6 von 11

        Komm noch nicht so richtig dahinter ;-(

         

        In der Wand ist eine RJ45 (LAN) Dose,

        der Router hat RJ11 (6 Kontakte)

         

        DSL leuchtet, also ist der syncron.

         

        Der Fehler könnte eigentlich nur in den Zugangsdaten liegen,

        oder der Anschluß ist verschaltet.

        Community Guide
        Community Guide
        Beitrag: 7 von 11

        @max.hanf11  schrieb:

        Doch, die DSL-LED leuchtet, nur die Internet-LED nicht. 


        Dann liegt es schon einmal nicht am Kabel, der physikalische Anschluss funktioniert. Die Art des Internetanschlusses (PPPoE, dynamische IP) hast Du korrekt gewählt und Deine Zugangsdaten korrekt eingeben? Evtl. unterstützt das Modem nicht die modernen BNG-Anschlüsse der Telekom mit VLAN 7.

         

        Warum so eine Bastelei? Besorge Dir bei ebay einen refurbished SP W 921V und es funktioniert auf Anhieb.

         

        Gruß Ulrich

        Meine Signatur: Der wichtigste Link für Speedport Nutzer/innen:
        http://speedport.ip/html/login/status.html
        Achtung: Beim Speedport Pro gilt folgender Link http://speedport.ip/0.1/gui/status/

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 8 von 11

        Danke schonmal soweit. Das neue Modem fragt nach einer Menge Dinge, die ich nicht sicher einordnen kann. Ich hänge mal ein paar Fotos an, sodass ihr ggf korrigieren könnt, wenn ich etwas Falsches eingegeben habe. Unter Username habe ich bisher ZugangsnummerAnschlusskennung(12-stellig)Mitbenutzernummer@t-online.de (alles ohne Leerzeichen) eingegeben, unter Password das Persönliche Kennwort und Service Name frei gelassen. Ist das nicht richtig?

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 9 von 11

        @UlrichZ Die Bastelei liegt daran, dass ich als Student nur begrenzte finanzielle Möglichkeiten habe und das D-Link Modem für 5€ erhalten konnte und der ASUS Router bereits vorhanden war. Mir wäre ein anderer Aufbau auch wesentlich lieber, aber dann gäbe es den Rest des Monats Reis Fröhlich

         

        Wie kann ich erkennen, ob mein Modem mit BNG zurecht kommt?

        Highlighted
        5 Sterne Mitgestalter
        5 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 10 von 11

        @max.hanf11  schrieb:

        Unter Username habe ich bisher ZugangsnummerAnschlusskennung(12-stellig)Mitbenutzernummer@t-online.de (alles ohne Leerzeichen) eingegeben ...


        Tatsächlich so ?

        Dann kann es auch nicht funktionieren.

        Anschlußkennung + Zugangsnummer + Mitbenutzerpräfix + @t-online.de (alles ohne Leerzeichen)

        Ist die Zugangsnummer 11-stellig, muß dahinter noch eine Raute (#) gesetzt werden.

         

        Leider kann ich anhand der Screenshots nicht erkennen, welches VLAN-Tagging das Modem nutzt.

         

        BNG-Kompatibilität ist für die manuelle Einwahl irrelevant, zumindest bei den Speedports mit älterer Firmware.

        (Selbst getestet mit dem W 724V (B) und einer nicht-BNG-fähigen FW-Version. // 01011602-00-001)