• Community-Browser
        abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten

        Abbrüche immer um 3 Uhr DLM schlägt zurück

        4 Sterne Mitglied
        4 Sterne Mitglied
        Beitrag: 1 von 7

        Hallo

         

        Ich habe seit meiner Umstellung Auf Vectoring nur Probleme mit ständigen Technikern vor Ort die an der Hausverkabelung nie etwas gefunden haben und immer Stirnfalten bekommen haben wenn sie die Leitung zum Kasten auf der Straße gemessen haben.

        Nachdem mich das DLM auf 60000kbits/s kastr... äh Reduziert hat habe ich mal eine Störmeldung gemacht beim ersten Mitarbeiter der hat gleich abgewürgt und auf die AGB gezeigt erst der zweite hat einen Techniker geschickt der hat mich auf eine andere Line geklemmt und überraschung das erste mal seit einen Jahr lief lein Anschluss 12 Tage ohne Abbrüche . 

        Jetzt seit etwa 2 Wochen habe ich komischer weiße keine CRC Fehler und täglich um 3 Uhr in der früh immer Abbrüche jetzt bin ich wieder bei 70000kbits/s angekommen warum weiß keiner. 

        Naja späterstens bei 60000kbits/s ist eh schluss mit den kastrieren der Leitung weil dan fällt mann ja unter die in den AGB stehenden mindest Werte und könnte Kündigen. Ich werde  meinen Vertrag nicht mehr verlängern und ins Kabelnetz wechseln weil bei mir sind 1Gbit möglich und wenn da bei starker Nutzung nur die hälfte ankommt ist das immer noch mehr als Vectoring der Telekom bei meinen Nachbarn läuft es seit 3 Jahren ohne Störungen.

         

        Auch finde ich das wir Kunden unsere Zahlungen auch ein System ähnlich DLM einstellen sollten und die Zahlungen der Geschwindigkeit die wir von der Telekom bekommen reduzieren sollten dann würde mann bei den Sturen Telekomchefs endlich den Glasfaserausbau voranbrinngen wei die ja wieder was Verdienen wollen.

         

        6 ANTWORTEN
        Community Guide
        Community Guide
        Beitrag: 2 von 7

        Hallo @Blaufuchs,

         

        Naja späterstens bei 60000kbits/s ist eh schluss mit den kastrieren der Leitung weil dan fällt mann ja unter die in den AGB stehenden mindest Werte und könnte Kündigen.

        Da muss ich Dich entäuschen, das wird nicht passieren, dass das Profil unter die AGB Minimalgeschwindigkeit fällt.

         


        Jetzt seit etwa 2 Wochen habe ich komischer weiße keine CRC Fehler und täglich um 3 Uhr in der früh immer Abbrüche jetzt bin ich wieder bei 70000kbits/s angekommen warum weiß keiner.
        Weil Du Sync-Verluste hast, deshalb wird die Geschwindigkeit reduziert. Das weiß doch jeder.
        Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team
        Beitrag: 3 von 7
        Hallo @Blaufuchs, willkommen bei uns in der Community.

        Bitte entschuldige die späte Antwort.

        Besteht auch die Möglichkeit einen Router anzuschließen und auszuprobieren? Ist die Firmware vom Router auf dem neusten Stand? Wurden Änderungen am Router oder dem Anschluss vorgenommen?

        Viele Grüße Khaled A.
        4 Sterne Mitglied
        4 Sterne Mitglied
        Beitrag: 4 von 7

        Hallo @Khaled A.

         

        Seit den Technikerbesuch der mich im APL auf einen anderen Pin gelegt hat weil der Pin ihn irgendwie komisch vorkamm (APL ist etwa 1 Jahr Alt) und er mich auch noch auf eine Andere Linecard gelegt hat war die Verbindung mit knapp  92k mehr geht bei meiner Leitungslänge nicht lief alles 12 Tage was die längste Störungsfreie VErbindung seit 1 Jahr war,das DLM hat mich eben auf 90000kbits/s gelegt aktuell eben 70000kbits/s. Es wurde nichts geändert weder Geräte dazu oder weggenommen auch an der Verkabelung alles über Lankabel angeschlossen wurde nichts gemacht.  Als Router ist jetzt eine Fritzbox 7590 mit OS 7.01 angeschlossen und nein kein Power Lan oder ähnliches Fröhlich . Ich hab noch eine Alte 7490 hier, ich werde den Router nicht wechseln weil ich nicht weiß wie Euer Zwangsreduzierungssystem ( DLM ) reagiert und mich nochmals runtersetzt.

        Aber momentan läuft es wieder seit 2 Tagen ohne Abbrüche warum weiß wieder keiner.

        Was mich noch interesieren wüde die Kollegen im Telefondienst wissen nicht zuminderst die ich an Apperat hatte wann dieses DLM wieder hochregelt gibt es da irgendwen der das sagen kann z.b. nach X Tagen ohne Abbrüche stellt sich die Verbindung wieder eine Stufe höher ein.

         

        Aber ich bin persönlich immer noch der Meinung das die Telekom dieses DLM benutzt um Probleme die sie mit bestimmten Leitungslängen und Vectoring hat zu umgehen und keine Leitungen Neu machen zu müssen.

        Wir Kunden sollten dann auch undere Zahlungen eben diesen Reduzierungen anpassen.

         

        Ich werde Ende 2019 wenn die Telekom ihre Leitungen nicht stark verbessert (keine Vectoring Technik) mal das Kabelnetz ausprobieren ist hier keine große Sache Kabelanschluß liegt ja schon im Keller und das Netzwerkkabel von APL zum meiner TAE gegen eine Kabeltaugliches zu tauschen geht schnell durch die Rohre wie hier verlegt sind Altes Kabel raus und neues dabei einziehen.

         

        Grüße

        Blaufuchs

        Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team
        Beitrag: 5 von 7
        Hallo @Blaufuchs,

        es freut mich, dass die Leitung nach dem Portchange wieder funktioniert.
        Du kannst dir aber sicher sein, dass das DLM nicht von uns genutzt wird, um etwas zu vertuschen.
        Das DLM ist dafür da, dass deine Leitung ohne Abbrüche läuft. Dafür ist es teilweise nötig, die Geschwindigkeit zu reduzieren.
        Sollte es nochmal Probleme geben, gib uns bitte Bescheid und wir kümmern uns.

        Beste Grüße
        Markus Km.