• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten

        All-IP: Eingehender Anruf von (derzeit einem "alten" analogen) Anschluss wird beim Abheben sofort abgebrochen

        5 Sterne Mitgestalter
        5 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 6 von 15

        @MB_D

         

        Das geht sogar sehr einfach - bitte warten, bis sich ein/e Telekom-Mitarbeiter/in meldet,

        das Profil ist ja befüllt...Zwinkernd

        2 Sterne Mitgestalter
        2 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 7 von 15

        Ob der Anschluss preselected ist kann man selbst mit der 0310 bzw, 0311 herausfinden.

        Vom enstsprechenden Anschluss einfach die Nummer anrufen.

        Um ein Gespräch testweise über die Teklekom zuführen, kann die 01033 vorgewählt werden.

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 8 von 15

        @Patti Müller  schrieb:

        Ob der Anschluss preselected ist kann man selbst mit der 0310 bzw, 0311 herausfinden.

        Vom enstsprechenden Anschluss einfach die Nummer anrufen.

        Um ein Gespräch testweise über die Teklekom zuführen, kann die 01033 vorgewählt werden.


        Hallo!

        Vielen Dank für die Nachricht. Das war mir so bekannt. Es setzt aber voraus, dass ich jetzt den Anschlussinhaber anrufe, diesen bitte die Nummern anzurufen und das Ergebnis zu notieren und ich ihn wieder anrufe um das Ergebnis abzufragen. Dieses Prozedere wollte ich vermeiden, wenn es die Möglichkeit gibt, dass die Telekom dies intern checkt. Der Anschlussinhaber ist bereits betagt Zwinkernd

         

        LG

        MB

        2 Sterne Mitgestalter
        2 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 9 von 15

        Das wird die Telekom nur machen, wenn du dich für den fremden Anschluß legitimieren kannst.

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 10 von 15

        @Patti Müller  schrieb:

        Das wird die Telekom nur machen, wenn du dich für den fremden Anschluß legitimieren kannst.


        Die Telekom kann doch zur Fehlereingrenzung in der eigenen Datenbank nachsehen ob ihre eigene Leitung abweichend geroutet wird? Dann könnte die Telekom da evtl. entsprechend ansetzen, das "Phänomen" in den Griff zu bekommen. Ich persönlich erhalte dadurch doch keine datenschutzrechtlich schützenswerte Information über den Fremdanschluss. Ich kenne ja eh die allgemeinen persönlichen Daten des Anschlussinhabers und es ist mir eigentlich wuppe, ob sein Anschluss bei der Telekom oder einem anderen Anbieter geschaltet ist. Ich meine mich lediglich erinnern zu können, dass vor Jahren sowas mal in einem Gespräch erwähnt wurde. Im Moment steht nur fest, dass _er_ zu meinem Anschluss keine Verbindung aufbauen kann und als zeitliche Einordnung könnte dies mit der Umstellung meines Anschlusses auf IP einhergehen. Aus diesem Grund liegt zunächst die Vermutung nahe, dass es an meinem Anschluss liegen könnte. Insofern bin ich daran interessiert, meinerseits dazu beizutragen die Störung beheben zu lassen und werfe als Ursache eine mögliche Preselection in den Raum.

         

        GRuß, MB