Antworten

Carrier blockiert Vectoring der Telekom?

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 10

Hallo Zusammen!

 

Gleich vorweg: Ich bin selber Außerndienstmitarbeiter bei einem Subunternehmer seit 2012 für die Telekom, habe meine Ausbildung auch bei der DTAG gemacht und mir sind die Gegebenheiten bekannt.

 

Ich habe folgendes Problem das hier in Wilhelmshaven (26384) wohl etwas schwieriger ist. Die Telekom hat zu 85% den Ausbau (VDSL/Vectoring) in WHV bekommen - allerdings hat der Carrier EWE-TEL ebenfalls ausgebaut was die so gar nicht hätten machen dürfen. Vor kurzem wurde dann endlich ein Vertrag geschlossen das die Telekom die Technik des Carrier nutzen darf (für VDSL) als auch das die EWE-TEL die Technik der Telekom nutzen darf - in den Gebieten wo die Telekom kein Vectoringzuschlag erhalten hat. Nun stehen hier also an vielen Ecken zwei Outdoor-DSLAMs, wovon ja nun wahrscheinlich bald das Vectoring an Start kommt und dann erstmal die große Umschaltung läuft. Aktuell bin ich beim Carrier noch Kunde, habe aber den Vertrag zum April 2018 schon gekündigt da ich zurück zur Telekom will. Ich möchte allerdings keine 50 MBit, sondern gerne die mit dem Vectoring vorhandenen 100 MBit die sich aber aktuell noch nicht bestellen lassen. Gibt es da irgendwie einen Zeitraum für oder weiss man wann die Telekom endlich Vectoring den den Gebieten anbietet - und wenn ja welche Gebiete damit man "noch schnelleres Internet" erhält?

Gleiches gilt für das Gewerbegebiet in Sande (26452), dort hat der Carrier ebenfalls ausgebaut - allerdings die Telekom noch nicht. Der Carrier hat bereits die Info erhalten das dieser kein VDSL mehr anbieten darf. Hier verwalte ich eine Discothek die dringend auf schnelleres Internet angewiesen ist. Aktuell ist von der Telekom nicht mehr als DSL 16000 möglich, der Carrier hat es über die HVT immerhin noch hinbekommen eine VDSL 35k Strecke zu schalten. Was aber auch eher so semi-professionell ist. Nach einer Frage wann mehr möglich ist, sagte der Carrier das die auf den KVZ nicht umschalten dürfen aufgrund des "Nahfeld-Ausbau der Telekom" und man erst im August 2018 darauf hoffen kann das, dass Internet schneller wird wenn die Telekom den Outdoor-DSLAM installiert hat. Der Laden ist quasi nur wegen dem 35 Mbit Anschluss beim Carrier, alle anderen Leitungen und Anschlüsse liegen weiterhin bei der Telekom. Weiß man bereits ob eher ein Zugang zum schnellen Internet möglich ist - gerne auch dann mit einem vorhandenen Tarifwechsel der bereits vorhandenen Internetanschlüsse?

 

Freue mich auf Antwort!

 

Liebe Grüße,

Simon

9 ANTWORTEN 9
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 10
Punkt 1)
Da wird es wohl noch keinen Zeitplan für geben.
Zumindest nichts was frei Kommuniziert wird - da bleibt nur www.telekom.de/schneller und ggf. dort der Infoservice.

Punkt 2)
Einfach an den Geschäftskundenservice geben.
Wer den Massenmarkt mit 49,95 Euro verlässt, bekommt auch im tiefsten Fleck der Pampa ne dicke Glasfaserleitung.
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 10
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 10
Punkt 1
Ein Termin wurde schon genannt.
Kam erst letztens die Pressemitteilung die ich hier im Forum geschrieben habe.

Antwort:
EWE Tel Gebiete ab August in Oldenburg.
Ab September stückweise die restlichen Gebiete können über die Telekom mit Zuhause Start bestellt werden.

Zu Nummer 2:
Hier kam die Antwort schon.
Die Disco sollte den privatmarkt mal verlassen und sich an den GK Service der Telekom wenden.
Wenn das Geld da ist, bekommt sie auch einen symmetrischen 1Gbit Anschluss.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 10

CyberSW und HAS:
Danke dafür! Ich wusste gar nicht das hier bereits Diskutiert wurde!

 

 Kugic:

Zu 1)

Gerne bezügl. des Ausbaus die direkten Links. (Pressemitteilung) Die finde ich leider nicht.  Und die Suche hatte ich bereits genutzt, aber keine vernünftige Antwort darauf gefunden.

 

Zu 2)

Wir sind mit  knapp 10 Anschlüssen alle GK bei der Telekom. Also nichts mit Privatkunden-Sektor - eine FTTH Ausbau ist Schwachsinn und macht kein Sinn, da die Kosten utopisch hoch sind. Ein Angebot wurde bereits eingeholt. Wir wären ja schon zufrieden wenn wir die 50Mbit oder nach Möglichkeit 100 Mbit erhalten könnten - dafür müsste die DTAG allerdings erstmal einen Outdoor-DSLAM ins Gewerbegebiet stellen - was laut Carrier frühestens für die ab August 2018 freigeben wird und der Carrier darf keine VDSL Strecken anbieten weil - wie beschrieben - die Telekom das "Nahfeld" nur ausbauen darf.