Antworten

DSL Bandbreite hat sich verschlechtert seid heite morgen

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 6 von 64

@alexander-kraus1  schrieb:

 

Meine VDSL Banbreite waren heute bis ca 12 Uhr brutto 150 Mbit, jetzt sind es laut Fritzbox nur noch 136 Mbit brutto.

 

Ich bin nicht bereit diese Verschlechterung meiner Leistungen einseitig zu akzeptieren, und fordere die Telekom auf, innerhalb der nächsten 3 Tage  . . . . . . .


Hast du überhaupt schon mal den mit der Telekom abgeschlossenen Vertrag gelesen (AGB+Leistungsverzeichnis)?

Wohl eher nicht.

Falls aber doch, hast du ihn einfach nicht verstanden.

 

Auch solltest du dich auch mal von einem Anwalt beraten lassen, wie man rechtswirksam eine Frist setz.

 

So wie du  das hier machst, ist das nur ein Witz.

 

 

================================================
Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich völlig ungeniert
================================================
Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 7 von 64
  1. Fristsetzung völlig haltlos - also selbst wenn du die Frist ordentlich der Telekom setzen würdest, ist die zu kurz und somit wie nicht gegeben. 
  2. Solltest du dich mal mit deinem Vertrag außeinander setzen - lesen hilft!
  3. Einseitig irgendwelche Beträge zurückzubehalten steht dir lt. dem Vertrag erst zu, wenn diese Beträge aus unstrittigen Forderungen stammen. Da du aber keinerlei Recht zur Einbehaltung hast, ist die Einbehaltung strittig und du darfst unterm Strich NIX zurückbehalten. Ansonsten .. viel Spaß mitn Inkassobüro oder Gerichtsvollzieher! 
Diese Antwort war - pragmatisch, praktisch, gut.

Warum Link zu Google? - Erziehung zur Selbsthilfe. Fröhlich
2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 8 von 64
Ich hab VDSL mit 175 MBit gebuucht, und 150 Mbit bekommen. - Was ich nicht akzeptiere, ist dass "einfach so" meine Bandbreite weiter reduziert wird, ohne dass an der Hardware etwas geändert wurde.
Warum soll ich akzeptieren, dass wärend der Vertragslaufzeit meine Bedingungen sich einseitig verschlechtern? - Also weniger Bandbreite fürs gleiche Geld beim gleichen Vertrag?
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 9 von 64

@alexander-kraus1  schrieb:


Ich bin nicht bereit diese Verschlechterung meiner Leistungen einseitig zu akzeptieren, und fordere die Telekom auf, innerhalb der nächsten 3 Tage meinen Anschluß auf DSL mit 100 Mbit Downstream zu reduzieren, und entsprechend meine monatliche Grundgebühr um 10 EUR zu reduzieren.

 


Diese Forderung ist hanebüchen und hier falsch platziert.

Wie wärs einfach eine Störung zu melden, damit diese behoben werden kann?

Bitte mal die Kirche im Dorf lassen, denn deine Aktionen sind maßlos übertrieben und nein, du bist nicht im Recht.

Solltest du aber keine Hilfe hier haben wollen, können wir das ganze auch gleich sein lassen.

Denn wir sind nicht die Papierablage der Telekom, sondern ein User Forum.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 10 von 64

@alexander-kraus1  schrieb:

Warum soll ich akzeptieren, dass wärend der Vertragslaufzeit meine Bedingungen sich einseitig verschlechtern? - Also weniger Bandbreite fürs gleiche Geld beim gleichen Vertrag?

Weil du es so akzeptiert hast als du einen Vertrag eingegangen bist.

Schnelle Hilfe vom Telekom hilft Team gewünscht?
Dann hinterlegt schon einmal eure Daten in eurem Profil


Die Daten können nur von euch und der Telekom eingesehen werden.