Antworten
Gelöst

DSL Port selbst bestellen

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 11

Hallo Telekom-Hilft Community,

 

bei uns im Dorf wurde vor einiger Zeit VDSL mit bis zu 50 Mbit ausgebaut. Während dieser Phase wurden an verschiedenen Orten Outdoor-DSLAMs aufgestellt und in Betrieb genommen.

 

Der eine oder andere aus dem Freundeskreis fragte mich nun des öfteren, ob und wann es Vectoring geben wird. Laut einer Quelle, wurde unser Dorf durch Fördermittel ausgebaut und somit müssten wir bis 2020 / 2021 warten um Vectoring zu bekommen.

 

Einer von meinen Leuten aus dem Freundeskreis hatte vergangene Woche einen Techniker abgefangen der am Outdoor-DSLAM stand und das Thema ins rollen gebracht. Dieser meinte, es gäbe die Möglichkeit einen Port zu kaufen der Vectoringfähig wäre. An diesen Port können bis zu 10 Abnehmer dran und wenn man ein paar Personen findet, könnte man sich somit die Kosten teilen.

 

Da aber in der Hotline niemand davon eine Ahnung hat, wüsste ich gerne ob es einen technsich versierten Mitarbeiter gibt mit dem ich mich bezüglich diesem Thema einmal außeinander setzen kann. Darüber hinaus wäre es auch nett, wenn es eine pfiffige Person gibt mit der ich allgemein über meine Businessverträge (Festnetz und Mobilfunk) reden könnte.

 

Habt Ihr da jemanden der sich mit der Thematik Vectoring sowie dem Ausbau intensiv beschäftigt?

 

Gruß, D.Wrede

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 2 von 11
Also Ports kann man nicht kaufen.

Vermutlich meinte er das Projekt "Mehr Breitband für mich"
Dort wird einem eine individuelle Glasfaserleitung ins Haus gelegt. Was dann günstiger wird, wenn sich mehrere die Kosten teilen.

Im Business bereich gibt dann wieder andere Lösungen und Möglichkeiten - je nachdem was man zu zahlen bereit ist.

Infos findest du zb auf der GK Homepage der Telekom.
10 ANTWORTEN 10
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 2 von 11
Also Ports kann man nicht kaufen.

Vermutlich meinte er das Projekt "Mehr Breitband für mich"
Dort wird einem eine individuelle Glasfaserleitung ins Haus gelegt. Was dann günstiger wird, wenn sich mehrere die Kosten teilen.

Im Business bereich gibt dann wieder andere Lösungen und Möglichkeiten - je nachdem was man zu zahlen bereit ist.

Infos findest du zb auf der GK Homepage der Telekom.
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 3 von 11

Hallo @D.Wrede,


D.Wrede schrieb: Laut einer Quelle, wurde unser Dorf durch Fördermittel ausgebaut und somit müssten wir bis 2020 / 2021 warten um Vectoring zu bekommen.


das ist korrekt. Wenn der Ausbau über "Mehr Breitband für Deutschland" (MBfD) geördert wurde, darf sieben Jahre kein Vectoring aufgeschaltet werden.


D.Wrede schrieb: Dieser meinte, es gäbe die Möglichkeit einen Port zu kaufen der Vectoringfähig wäre. An diesen Port können bis zu 10 Abnehmer dran und wenn man ein paar Personen findet, könnte man sich somit die Kosten teilen.


Da hat @Kugic absolut Recht. Das ist Mumpitz.
Als Ergänzug seines Beitrags finden Sie hier Informationen zu "Mehr Breitband für mich": https://www.telekom.com/de/blog/netz/artikel/mehr-breitband-fuer-mich--telekom-bietet-ftth-anschlues...


D.Wrede schrieb: wenn es eine pfiffige Person gibt mit der ich allgemein über meine Businessverträge (Festnetz und Mobilfunk) reden könnte.


Dazu kann ich leider nichts sagen, deshalb gebe ich Ihren Beitrag an einen Kollegen der Geschäftskundenbetreuung.


Grüße Detlev K.

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 11

Hallo und schönen guten Abend,

 

das Thema Glasfaserausbau kenne ich schon und ist mir bekannt. Laut Aussage meines Bekannten der mit dem Techniker gesprochen hatte, geht es dabei aber nicht um dieses Projekt.

 

Ich bin zwar aus dem IT Bereich, hab mich aber bis dato noch nicht befasst, was für Module in den Outdoor-DSLAMs verbaut sind. Habe andere Kerngebiete :D Aber ich vermute mal was der Techniker meint wird irgend eines der Module sein welches man dort "nur" austauschen müsste.

 

Fast so ähnlich wie, den Austausch von einem 100 Mbit Switch gegen einen 1 Gbit Switch.

 

Was unser Dorf angeht, ab und an kann ich jemand anderes aus dem Telekom Sektor fragen (wenn ich ihn persönlich treffe) der wirklich gute Beziehungen hat. Dieser konnte mir sagen und bestätigen, dass unser Dorf mit diesem MBfD gefördert wurde.

 

Macht aber nichts, auch der 50 Mbit Anschluss ist schon eine schöne Geschichte. Wir hatten zu Anfang DSL Light (384 Kbit), grob 2012 gab es 16 Mbit  und ende 2015 gab es 50 Mbit, von daher ist alles OK und mit der Leistung kann ich gut leben und auch damit arbeiten.

 

Schönen Abend alle miteinander.

Gruß, D.Wrede

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 5 von 11
Hallo @D.Wrede,


D.Wrede schrieb: I Aber ich vermute mal was der Techniker meint wird irgend eines der Module sein welches man dort "nur" austauschen müsste.

die Technik die bei MBfD verbaut wird, ist prinzipiell auch vectoringfähig.
Die Sperre wurde wegen der Mitbewerber durch die Bundesnetzagentur gesetzt.


D.Wrede schrieb: von daher ist alles OK und mit der Leistung kann ich gut leben und auch damit arbeiten.
Schönen Abend alle miteinander.

Ihnen auch und ein schönes Wochenende. Fröhlich


Grüße Detlev K.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.