Erleben, was verbindet.
Telekom hilft Community
Antworten

DSL Speedtest zeigt keine korrekten Werte bei 16K+

Highlighted
Starter
  • Erstes Thema
  • Erste Antwort
  • Kommentator
Beitrag: 1 von 8 (2.432 Ansichten)

DSL Speedtest zeigt keine korrekten Werte bei 16K+

Geräte: Media Receiver 303, Fritzbox 7270, DSL Entertain 16+ Leitung, PowerLAN Adapter.

Da auf meinem LED TV öfter Störungen zu sehen sind und der Mediareceiver auch komplett einfriert habe ich kurzerhand eine Laptop angeschlossen und diverse DSL Speedtests gestartet.
Ergebnis: Downstream 400 kbit/s, Upstream ca.1000 kbit/s.

Die Fritzbox zeigt aber ca.3600 kbit/s für den IPTV Downstream an.

Wie ist dies zu erklären bzw. ist dies korrekt?

Wer kann helfen?

Vielen Dank. Fröhlich
DMC
Antworten
0 Kudos
Starter
Beitrag: 2 von 8 (306 Ansichten)

Re: DSL Speedtest zeigt keine korrekten Werte bei 16K+

Kann es am PowerLan liegen?
Antworten
0 Kudos
5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 8 (247 Ansichten)

Re: DSL Speedtest zeigt keine korrekten Werte bei 16K+

Ein 16+ macht im Downstream immer mindestens 10000 lt. AGB.
Technisch bricht die Sync ab, wenn er keine 12096 mehr schafft. Also wenn zu langsam, dann geht der 16+ gar nicht mehr. Wie hat sich denn die Fritzbox synchronisiert?

In den Fritzboxen in der Konfig gibt es einen Regler, den kann man in 5 Stufen einstellen.
Links ist maximale Stabilität rechts ist maximale Performance.
Je weiter Du den Punkt nach rechts setzt, desto höher synchronisiert die Fritzbox, weil sie dann mit kleinerem Signalrauschabstand arbeitet, was aber auch zu mehr FEC, CRC ...Fehlern führt.
Wenn Du den Regler mehr nach links setzt, dann geht die Fritzbox nicht so weit mit den Signalen an das Rauschen ran. Also höhren Signalrauschabstand. Die Box synchronisiert sich dann niedriger, aber dafür gibt es weniger Fehler.

Beim normalen Surfen sind solche Fehler nicht so wichtig, weil wenn ab und an paar Pakete kaputt gehen, dann schickt sie der Server halt nochmal und dauert dann einen Moment länger,bis Internetseite geladen ist. Bei Fernsehen sind solche Fehler dann kurze Aussetzer.

Mach den Regler aber nicht zu weit auf Stabilität, kann sein, dass die Fritzbox dann einen so großen Abstand zwischen Rauschen und Signal nimmt, das keine 12096 mehr übertragen werden und dann wird nichts mehr synchron.

Falls Du eine Laborfirmware drin hast: Da gibt es diesen Regler nicht, da nennt sich der Punkt "Verändere Downstream SNR um (dB)" und Du kannst von -3 dB bis + 3 dB einstellen. - ist mehr Performance und + ist mehr stabilität.
--
Vertrag: Magenta Zuhause M Entertain + Call & Surf Mobil S = Magenta EINS
Hardware@Home: Speedport S...t, MR300A, X301T, SpeedPhone 30, diverse Rechner mit Windows 10, 7 und xP
Androiden 4+5+6@Mobil: HTC one M8, Pulse Tablet, Samsung Galaxy S5, HTC one s, Honda Connect
Lieblings Apps: Waze App, Sensorly App
Antworten
0 Kudos
Starter
  • Erstes Thema
  • Erste Antwort
  • Kommentator
Beitrag: 4 von 8 (395 Ansichten)

Re: DSL Speedtest zeigt keine korrekten Werte bei 16K+

Vielen Dank für die Antworten.

Meine hier die Ergebnisse:

1. Die FritzBox syncronisiert korrekt auf 17...kbits/s Downstream 10.. kbit/s upstream.

2. Alle DSL Tests wurden ohne Powerline Adapter mit einem direkt an das Modem angeschlossenem Laptop durchgeführt.

3. Der DSL Monitor der FritzBox zeigt neben der IP Leistung halt auch die IPTV Performance und diese ist so wie beschrieben.

Gibt es evtl. bestimmte Ports freigeschaltet sind um die Mediareceiver zu bedienen und das "normale" Internet nicht in diesem Umfang oder gibt es hier ein Telekom Problem in der Vermittlungsstelle Zwinkernd

Viele Grüße
DMC
Antworten
0 Kudos
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 5 von 8 (214 Ansichten)

Re: DSL Speedtest zeigt keine korrekten Werte bei 16K+

Hallo danmue,
 
wenn Sie parallel IPTV schauen, bleibt natürlich nicht mehr ganz so viel Bandbreite für Ihren Internetzugang. Möglicherweise läuft sogar noch eine Aufnahme im Hintergrund oder es ist ein zweiter Receiver im Betrieb.
 
Machen Sie bitte einen Test ausschließlich mit Ihrem per LAN-Kabel angeschlossenen Laptop. Am besten Sie orientieren sich an unseren Tipps in folgendem Thread:
 
http://foren.t-online.de/foren/read.php?790,6768437
 
Sind keine Media Receiver in Betrieb steht Ihnen die gesamte Bandbreite Ihres Anschlusses für den Internetzugang zur Verfügung. Die Fritzbox bietet übrigens irgendwo eine Funktion um den Betrieb an einem Entertain Anschluss/ IPTV optimiert zu gestalten. Möglicherweise hilft dieses „Häkchen“ schon beim Problem Bildstörungen.
 
Wir vermuten allerdings auch eher einen Zusammenhang mit den eingesetzten Power-Lan Adaptern und empfehlen auch hier einen Test per LAN-Kabel. Treten weiter Störungen auf, so lassen Sie einmal Ihre Leitung von unserem technischen Service überprüfen. Rufen Sie die 0800 33 01000 an oder nutzen die Online-Anschlussprüfung wie hier beschrieben:
 
http://foren.t-online.de/foren/read.php?861,6281892
Antworten
0 Kudos