Antworten
Gelöst

DSLAM Standort

5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Beitrag: 146 von 154

Hallo @Detlev K.

 

das meinte ich, das heißt also der Termin für vdsl 25 ist der alte Hauptverteiler an dem ich jetzt noch stecke, bei dem vectoring aktiviert wird. 

 

Dachte schon dass es sich bei diesen Angaben um den nau aufgestellten MSAN inklusive Kvz handelt, das ist aber scheinbar nicht der Fall, da der Termin für den neuen Ausbau ja ins 3te Quartal verschoben wurde. Bei diesem msan sollten dann locker 100 oder 50 mbits möglich sein, je nachdem ob vectoring aktiviert wird, oder nicht.

Mir wurde ja bereits von Ihnen schon bestätigt dass ich nach dem Ausbau vom neuem msan mitversorgt werde. 

 

LG Tom

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 147 von 154

Hallo @thetompage

 

also noch etwas Geduld.


Grüße Detlev K.

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 148 von 154

@Detlev K.

Danke für's nachforschen.

Dass wir hier so einen suboptimalen Leitungsweg haben ist natürlich blöd...

Ich frage mich nur, wie mit solchen Ausbauten bis Ende diesen Jahres in 95 % der Haushalte dann 250 MBit/s bereitgestellt werden sollen. Wobei, wahrscheinlich sind dann mal wieder alle Kunden die hier fragen die 5 % die nicht versorgt werden können Zwinkernd

Ein anderer Anbieter schafft's ja auch, an unserer Adresse 1 GBit/s bereitzustellen...

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 149 von 154
@gtt42,

die 5% die in die Röhre schauen machen Ihrer Enttäuschung natürlich Luft.
Das ist klar.


Grüße Detlev K.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 150 von 154

@Detlev K.

Dabei sollte man die 60 % nicht vergessen, die nicht mal wissen wie schnell ihre Leitung ist, die 10 % die aus Enttäuschung den Anbieter wechseln, die 20 % die vom Ausbau profitieren, die 5 % die sich damit abfinden können und die 5 % die sich hier in der Community beschweren. 

 

Dafür wird der Ausbau dann vom Staat gefördert, damit die Telekom nicht für die Infrastrukturkosten aufkommen muss, sondern neue Kunden gewinnen kann, denen nichts übrig bleibt als zum einzigen Anbieter zu wechseln der in ihrem Gebiet halbwegs ausgebaut hat.

Dass dieser Ausbau dann nur halbherzig zur Gewinnoptimierung vorgenommen wird bzw. nicht stärker finanziert wird kann man dann unserer Politik verdanken, die selbst keine Ahnung von Technik haben und der Telekom, welche auf eine eigene Mitfinanzierung verzichtet, da sie die Bewohner ohnehin durch fehlende Alternativen als KUnden gewinnen kann. 

 

Seems pretty accurate to me Verlegen