Antworten

Datenvolumen hinzubuchen

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 6 von 9
Naja, ist ja auch irgendwie logisch.

Ein Zusatzvolumen präventiv zu buchen würde sicher einige Leute auf den Plan bringen, die es vllt dann doch nicht gebraucht haben und ihr Geld zurückhaben wollen Zwinkernd
Die Typen, die wegen 5 € mehr Grundgebühr rumheulen und die Typen, die dann iPhones für 700 € bestellen, das sind Dieselben, oder?^^
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Super Kurzbeschreibung meinerseits:

http://goo.gl/ynlYKf


Screenshot_20180922-124302_Speedtest.jpg

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 7 von 9
Ich finde es Unmöglich dass das zugebuchte Speed on Volumen zum Monatswechsel verfällt. Das was ich bezahlt habe, gehört auch mir. Das Volumen vom Speed on müsste komplett aufgebraucht werden können. Vier Tage vor Monatswechsel ist das normale Volumen aufgebraucht, und dann soll ich für völlig überteuerten Preis 30 gb hinzubuchen, wovon ich nur noch 3 gb brauche. Schade Schade das der Kunde heute nix mehr Wert ist.
Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 8 von 9
Kommt vllt auch noch.

Ich fände das auch verbraucherfreundlicher, wenn man einen Rest ins nächste monatliche Abrechnungsverfahren mit reinnehmen kann.
Die Typen, die wegen 5 € mehr Grundgebühr rumheulen und die Typen, die dann iPhones für 700 € bestellen, das sind Dieselben, oder?^^
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Super Kurzbeschreibung meinerseits:

http://goo.gl/ynlYKf


Screenshot_20180922-124302_Speedtest.jpg

1 Stern Mitgestalter
1 Stern Mitgestalter
Beitrag: 9 von 9
Das glaube ich nicht dass sich am SpeedOn Prinzip etwas ändert. Im Mobilfunk ist es ja genau so. Und das "Basisvolumen" verfällt ja auch, wenn du es nicht aufbrauchst.
Das liegt an den Tarifmodellen, die dem Mobilfunk und eben auch dem LTE-Zu-Hause zugrunde liegen. Du kaufst nämlich nicht Volumen, sondern Geschwindigkeit. Deshalb heißt es auch "Speed On" und nicht "Volume On". Deshalb "gehört" dir auch kein gekauftes Volumen. Vertraglich wird dir eine "Bis zu" - Geschwindigkeit zugesichert - was natürlich eigentlich ein Witz ist - die nach einem bestimmten Volumenverbrauch gedrosselt wird. Und mit Speed On kaufst du wieder diese schnellere Geschwindigkeit, bis sie wieder gedrosselt wird. Und am Monatsende gilt: Alles beginnt von vorn.
In diesem Modell wäre es höchstens möglich, für kleiner Beträge sich für weniger Volumen freikaufen zu können.
Ein ganz anderes Modell wäre ein echter Volumentarif: Du kaufst ein Volumen und kannst das aufbrauchen, egal wie lange du brauchst. Dafür wären aber ganz neue Gebührenmodelle (samt Abrehnungssoftware usw.) notwendig.
Von sich aus werden das die Anbieter nicht machen, höchstens wenn die derzeitige Praxis durch ein Gericht als verbraucherfeindlich für unwirksam erklärt wird. Aber bis jetzt hat wohl noch niemand geklagt.

jobo
Magenta Eins
Magenta Hybrid S - LTE 800
FritzBox 4040 und Speedport Hybrid