• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten

        Defektes VDSL 100 Profil führt zu Rückfall auf VDSL 50 - - - Bitte um Behebung - - - Störungsmeldung bereits abgegeben

        5 Sterne Mitglied
        5 Sterne Mitglied
        Beitrag: 141 von 232

        Hallo Heinz E. Wunder,

         

        Dank für Rückmeldung. Du hast so in etwa 35-40 Mbit/s im Download zum Internet surfen und telefonieren. Ich bin auch schon lange dabei und erinnere mich noch an den Anfang mit 0,384 MBit/s im Download (jaul!) aber irgenwie ging das damals auch Ich hatte danach viele Jahre nur 2 Mbit/s und wenn ich ehrlich bin, das reichte super. Heute braucht es halt mehr durch höhere Bildqualität  beim Fernsehen, Video. Damit kann man jetzt gut zurecht kommen. Hast Du auch Entertain? 

         

        Gruss

        manfred3 

        4 Sterne Mitglied
        4 Sterne Mitglied
        Beitrag: 142 von 232

        Hallo @Manfred,

         

        nein, ich habe kein Entertain. Und, Du hast mich da evtl. falsch verstanden: Ich habe ja offiziell einen 100/40 MBit/s VVDSL-Anschluß, bei dem mit dem ZyXEL 96783 kBit/s im Downstream und ca. 39xxx kBit/s im Upstream ankommen. Und, durch die 100 MBit/s LAN-Ports des ZyXEL wird das nochmal um ca. 1% beschnitten. Aber besser als die regelmäßigen Sync-Verluste in Kauf zu nehmen.

         

        VG,

        Heinz

         

        Störungsnummer: 226158918
        5 Sterne Mitglied
        5 Sterne Mitglied
        Beitrag: 143 von 232

        Hallo @Heinz,

        ok. alles klar, dann läuft es ja bei Dir ähnlich wie bei mir, nur dass ich die Fritzbox 7590 verwende und derzeit zufrieden bin. Magst Du Deinen Thread als gelöst schließen?

        manfred3 

        4 Sterne Mitglied
        4 Sterne Mitglied
        Beitrag: 144 von 232

        Liebes Telekomhilft-Team,

         

        ich habe da ein wichtiges Update als auch eine Frage.

         

        Zuerst das wichtige Update: Es ist kaum zu glauben, aber ich habe vor 18 Tagen versuchsweise das vorgeschaltete ZyXEL VMG1312-B30A abgeklemmt und die FB 7590 alleine wieder angeklemmt (aktuelle Firmware 7.01). Ergebnis: Der DSL-Sync hält seit knapp mehr als 18 Tagen! Der 5. Telekom-Techniker hatte mich ja am 20.08.2018 von Port 7 auf Port 20 am Outdoor-DSLAM umgesteckt gehabt. Auf Port 7 hat die FB 7590 und auch vorhergehende FBen 7490 den Sync nie länger als 2-6 Tage gehalten. Es ist also fast wie Weihnachten. Das Problem der schlecht eingestellten UPBO-Parameter seitens der Telekom ist jedoch auch an Port 20 geblieben, hat mir jedoch mit einer ganz schwachen Steigerung von -4.2dBm auf -3.9dBm einen um 2 MBit/s höheren Upload-Sync beschert. Ich komme mit der FB 7590 bei einer Leitungslänge von ca. 146 Metern bis zum Outdoor DSLAM nun fast auf Vollsync mit 41963 kBit/s. Soweit so gut.

         

        Zweite Frage: Wie groß stehen die Chancen oder Risiken bei Buchung von Supervectoring bzgl. einer Verbesserung bzw. Verschlechterung der UPBO-Parameter und somit der Datenrate im Upload-Sync? Da ich ja ein zweiwöchiges Widerrufsrecht habe, habe ich den Schritt gewagt, und Supervectoring geordert, welches am 13.11.2018 um 15:59 Uhr geschaltet werden soll. Ich gehe davon aus, daß für Supervectoring eine neue Linecard im Outdoor-DSLAM installiert werden muß. Korrekt? Die bestehende Adtran Linecard hi56XX mit Firmware 192.85 ist doch nicht supervectoring-fähig, oder? War die Order von Supervectoring jetzt eine dumme Idee von mir oder überwiegen die Chancen die Risiken Eurer Meinung nach? Auch wenn es noch vertragskonform wäre, würde ich natürlich vom derzeitigen Upload-Sync von 41963 kBit/s nicht abrücken wollen. Und im Downstream sollte doch bei einer Leitungslänge von 146 Metern locker Vollsync drin sein, korrekt? Und, könnt Ihr in internen Planungsunterlagen einsehen, ob die UPBO-Parameter bei Supervectoring noch schlechter eingestellt werden werden als jetzt bei Vectoring mit 100 MBit/s VVDSL?

         

        Kurzum: Habe ich mit der Buchung von Supervectoring einen "Fehler" mit unabsehbaren technischen Folgen gemacht? Oder hat das die Telekom-Technik bei einer Leitungslänge von idealen 146 Metern am 13.11.2018 locker im Griff?

         

        Danke für Eure Meinung zu Chancen und Risiken bzgl. SSVDSL an meinem Anschluß,

        Heinz

         

        P.S.: Der Amateurfunker sendet in unregelmäßigen Abständen zwischen 3 und 30 MHz... .

         

        Störungsnummer: 226158918
        Highlighted
        Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team
        Beitrag: 145 von 232
        Hallo @ Heinz E. Wunder,

        was die Frage zu UPBO und Supervectoring betrifft, so haben wir das an die zuständigen Kollgen weitergegeben.
        Sobald wir eine Antwort haben melden wir uns.


        Grüße Detlev K.
        Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

        Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.