Antworten

Drosselung Nachts

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 16 von 19
Hallo @Alex101 schön, dass Du auch den Weg zu uns gefunden hast und schade, dass Du Dich so schnell verabschiedet hast, nur weil dir gewissen Antworten ggf. nicht gefallen.

Es gibt keine Drosselung an Anschlüssen, so viel da zu. Wie hier auch bereits erwähnt wurde, sind Speedtests über WLAN nicht von Relevanz. Wichtiger in dem Fall ist, zu schauen mit welchen Werten sich der Router zu den Zeiten konfiguriert. Hast du dort mal einen Blick rein geworfen?

Ja, es gibt durchaus Wartungsarbeiten die meist im Zeitfenster 3-5 Uhr liegen, hier findet aber keine Drosselung statt, sondern es geht nichts. Aber auch diese Arbeiten müssen sein.

Grüße Anne W.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 17 von 19

@Alex101  schrieb:

ich beende hiermit für mich diesen Thread weil die Anworten entweder einfach nur blöd sind, oder darauf abziehlen dass der Fehler beim Kunden liegt.


Finde ich schade. Es hätte mich schon interessiert, was verantwortlich ist.

 

Eine Idee jenseits der Telekom hätte ich noch, um das Problem einzugrenzen: Die Messung mit einem anderen Gerät z.B. einem Smartphone machen (ja, per WLAN - und dann am besten direkt vor den Router sehen).

Hintergrund: Dieses dreckige Windows macht bei mir immer wieder phasenweise Theater, da bricht aus heiterem Himmel für längere Zeit die Performance total ein. Wenn ich zu einer solchen Phase irgendwelche Tests mache, dann gute Nacht. Und ich bekomm leider über diese nichtssagenden irreführenden Windows Tools nicht raus, was das verursacht.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 18 von 19

Es ist Samstag 4:32 und ich habe das gleiche Problem wie mein Vorredner, dass das Netz extram langsam ist und von den zugesagten 62Mbit/s derzeit nur ca 5 Mbit/s erreicht werden. Der Fritzbox-Onlinemonitor zeigt das sehr schön. Tagsüber läuft es sehr gut, aber derzeit ist es unerträglich langsam. 

Das Abschieben der Telekom des Problems auf "Router-Wartung" ist offensichtlich vorgeschoben. Es finden auf meiner Fritzbox keine Wartungsarbeiten statt, die eine Reduzierung der Downstream-Rate begründen würden.

Wie meinem Vorredner geht es hier nicht um die Entwicklung von "Verschwörungstheorien", sondern um eine sachliche Analyse auftretender Probleme.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 19 von 19

@mauricio34  schrieb:

Es ist Samstag 4:32 [...]


Es ist Sonntag um 04:32 schon gewesen. Zwinkernd

 


@mauricio34  schrieb:

[...] Das Abschieben der Telekom des Problems auf "Router-Wartung" ist offensichtlich vorgeschoben. [...]


Router-Wartung? Wie kommst du darauf, dass mit "Wartung" im Wartungsfenster der Telekom, nachts/frühmorgens die Telekom die Kunden-Router warten würde?

 

Nein, im Wartungsfenster werden DSLAM und BNG und anderes wie beispielsweise Server, gewartet. Also Sachen, welche auch deinen Anschluss versorgen. Kann sogar mal sein, dass man in der Zeit komplett abgehängt wird, wenn es eine Einspielung einer neuen/Update-Software für das jeweilige Netzelement erfordert.

 

Und auch bei anderen Servern im www, auf die du zugreifen könntest, z. B. per Speedtest gibt es so etwas wie Phasen, in denen gewartet wird oder Backups angelegt, was auch Geschwindigkeit kostet.

 

Mit deinem Router hat das gar nichts zu tun. Der bekommt höchstens mit, dass er keinen oder einen schlechteren Zugriff in der Zeit hat.

Sporadisch erreichbar - Gruß Sherlocka