• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten
        Gelöst

        Drosselung von Steam-Verbindungen (Spiele Downloads)

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 1 von 11

        Hallo Community,

         

        ich habe seit ungefähr Anfang des Jahres das Problem, dass die Steam-Downloads nicht mehr über 1 MB/s kommen.

        Vorher hatte ich stabil 10-12 MB/s beim Spiele-Download. Ich habe mich dazu in Steam-Foren und hier in der Community belesen und  festgestellt, dass fast ausschließlich Telekom-Kunden betroffen sind. Da es vor ein paar Jahren schon enmal eine Drosselung von Youtube im Telekom-Netz gab, habe ich durch einen Tipp von @FelixKruemel mir einen VPN Server ohne Telekom Verbindung organisiert, um das Telekom-Netz vom gleichen Anschluss und Rechner aus zu tunnel. Ich habe mein Testergebniss als Screenshot angehangen. Während ich ohne VPN (Telekom-Netz) eine Downloadgeschwindigkeite von etwa 0,5MB/s hatte, sind es mit VPN mit den gleichen Downloadeinstellungen 7,7MB/s.

         

        Wieso drosselt das Netz/die Telekom Steam-Verbindungen? Kann man dieses Fehlverhalten bitte korrigieren?

         

        Es gibt aktuell in Steam-Foren unzählige User mit Beschwerden, welche aber denken, dass an den Steam-Servern liegt und nicht am Netz.

         

        Vielen Dank und mit freundlichem Gruß

        Lennart

        1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

        Akzeptierte Lösungen
        Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team
        Lösung
        Akzeptiert von
        Beitrag: 11 von 11
        Hallo @LennartS91 schau mal bitte in diesen Thread https://telekomhilft.telekom.de/t5/Telefonie-Internet/Internet-abends-extrem-langsam-seit-Monaten/td... dort ist alles relevante beschrieben.

        Grüße Anne W.
        Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
        10 ANTWORTEN 10
        Highlighted
        5 Sterne Mitgestalter
        5 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 2 von 11

        Die Telekom drosselt nicht. 

        Der Übergabepunkt zwischen den Netzten ist jedoch überlastet. Hier muss die Anbindung ans Netz der Telekom durch Steam bzw. dessen Peering Provider erhöht werden. 

         

        Mit einem VPN übergeht man diesen Übergabepunkt und kommt quasi aus der anderen Richtung, welche nicht überlaufen ist. 

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 3 von 11

        @Kugic 

        Können Sie mir dies etwas konkreter erläutern?

        Ich habe vor ein paar Jahren einen kurzen Ausflug über Netze in meinem Studium erfahren und könnte Ihnen ganz gut folgen, falls es "technisch" wird. xD

         

        Warum ist der Übergabepunkt nur für Steam überlastet?

        Andere Dienste wie Youtube, Spotify, Amazon Prime habe keine Downloadprobleme.

         

        Können die Firmen/Peering Provider sich seit diesem Jahr die unterschiedlichen Geschwindigkeiten an den Übergabepunkten erkaufen oder ist jedes Datenpaket gleichberechtigt?

         

        Dann hat die Telekom sozusagen aktuell ein Problem mit den jweiligen Peering Provider, da die Anbindung überlastet ist.

        Wieso wählt man dann nicht eine alternativ Route mit einer deutlich besseren Anbindung, um die überlastete Verbindung zu entlassten?

        5 Sterne Mitgestalter
        5 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 4 von 11

        @LennartS91 

         

        Die Telekom drosselt nicht!

         

        Irgendwo auf dem Weg vom Telekom Netz zum Dream Server gibt es einen Engpass. 

         

        Dein VPN ist ans Telekom Netz und an den Steam Server besser angebunden.

         

        Du kannst bei der Telekom oder bei Steam Drück machen.

        Den Anbieter würde ich nicht wechseln, weil du nicht weißt, ob's das Problem behebt und etwas dabei schief gehen kann.

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 5 von 11

        @Karl. 

        Nein, einen Wechsel hatte ich nicht vor. Dafür ist die Leitungsqualität in allen anderen Punkten zu gut. ^^

         

        Wie schon gesagt, wieso erkennt das Netz selbst oder die Telekom nicht diesen Engpass und nutzt andere Wege zum gegenüberliegenden Netz?