Antworten

Falscher Mitarbeiter unterwegs?

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 6

Hallo liebe Leute,

 

vorgestern klingelten 2 Männer bei meiner Mutter an der Haustür und sagten, sie seien von der Telekom. Sie wollten ihr nur erzählen, dass es ab Dezember schnelleres Internet dank Glasfaser in ihrem Dorf gibt. Sie würde im Dezember allerdings noch schriftlich  bescheid bekommen.Das wäre auch der Grund, für die Bauarbeiten im Dorf (die Hauptstraße ist tatsächlich im Moment eine einzige Baustelle).

 

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass die Telekom einfach Mitarbeiter rausschickt, nur um Leute über eine Sache zu informieren, die im Dezember sowieso noch schriftlich mitgeteilt wird.

 

Habt ihr da Erfahrungen? Waren die wirklich von der Telekom?

 

Ich freue mich auf Antworten.

 

Viele Grüße

 

 

 

5 ANTWORTEN 5
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 6

Moin @Kathrin,

 

ist ja nix passiert bisher - es wurden ja keine neuen Verträge unterschrieben.

 

Ob die Leute wirklich Mitarbeiter der Telekom waren, weiß ich nicht - aufpassen muss man ja erst richtig, wenn sie neue Verträge verkaufen wollen. Denn das sollte man generell nicht an der Haustür machen.

 

Gruß - willi-50

 

 

Unsere Freude beginnt dort, wo wir Andere zum Lächeln bringen.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 6

Hallo Kathrin,

 

wenn diese Männer Deiner Mutter keinen neuen Vertrag verkaufen wollten, ist das allerdings sehr merkwürdig.

 

Das wäre dann völlig untypisch für die Drückerkolonnen, die die Telekom bei Veränderungen im Netz herumschickt.

 

VG kws

*****
"Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen. Es sei denn, Du willst gerade demonstrieren, dass es schief geht."
Murphy's Gesetz oder Selektives Prinzip
*****
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 6
Ja das habe ich nämlich auch gedacht. Merkwürdig, dass sie so überhaupt nix verkaufen wollen. Dachte direkt, die wollen nur gucken, ob in der Wohnung was zu holen ist.
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 6
Ich denke, Du dachtest richtig. Unangeforderte Besucher von der Telekom oder solche in deren Auftrag sind - neben Dienstausweis, evtl. Dienstkleidung usw. - auf jeden Fall daran zu erkennen, dass sie ausnahmslos etwas verkaufen wollen.
*****
"Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen. Es sei denn, Du willst gerade demonstrieren, dass es schief geht."
Murphy's Gesetz oder Selektives Prinzip
*****