Antworten

Fax am All-IP-Anschluß bei Hybrid ohne Probleme möglich?

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 4

Hallo!

 

Ich würde gerne auf einen Hybrid-Anschluß wechseln. Ich schätze mal, dass dann auch der Festnetzanschluß auf "All-IP" umgestellt wird. Kann man davon ausgehen, dass neuere Faxgeräte (ein 1 Jahr altes Multifunktionsgerät von HP mit analogem Anschluß) darauf ohne Probleme funktionieren, oder gibt es damit evtl. Stress?

 

Viele Grüße

 

3 ANTWORTEN 3
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 4

Ob es Stress gibt oder nicht, hängt von vielen Faktoren ab. Neben eigenheiten div. Faxgeräte kommt es auf grundlegende Eisntellungen an.

 

Die Übertragungsrate sollte bei 9600 Baud liegen. Die Wahltonerkennung sollte abgeschaltet sein.

Genauso muss T.38 abgeschaltet, da es von der Telekom nicht unterstützt wird. Sämtliche Optionen zur Sprachoptimierung sollten am Router für diesen Port deaktiviert sein.

 

Bei mir funktioniert es einwandfrei mit einem Samsung Multifunktionsgerät

 

Garantien seitens der Telekom für Faxübertragungen gibt es am VOIP nicht. Generell ist die Blütezeit des Fax wohl eher vorbei.

 

 

2016-10-27 14_35_59-3D Builder.pngStefan
Internet zu langsam? hier klicken
Fiber 1000 / Magenta Giga MagentaTV Plus 1xMR401/3xMR201
Router: Fritzbox 7590

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 4
Vielen Dank für Deine Antwort. Also heißt es wohl Daumen drücken und austesten Zwinkernd Werde Deine Tipps dann beherzigen.

Ja, die Blütezeit des Fax ist wohl vorbei - aber sage das zB. mal einer Bank, Behörde, Versicherung oder Telekommunikationsfirma, die eine Unterschrift braucht.
Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 4

Hallo, Cangoou,

 

auch bei mir problemloser Fax-Betrieb mit einem Epson Workforce Multifunktionsgerät am TAE1-Anschluss des Speedport-Hybrid.

 

Viel Erfolg!