Antworten

Freileitung defekt

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 27

Hallo Liebe Telekom,

Seit dem 11.11.2018 habe ich starke Schwankungen in der Leistung meines VDSL100 Anschlusses.

konkret heißt das, dass von 100 MBit nur 4-9 ankommen. 

Upstream sogar nur 0,5.

Nach einem Technikerbesuch funktionierte alles wieder wie gehabt.

4 Tage später das gleiche Problem.

Erneuter Techniker Termin.

Diagnose: Erdschluss an der Freileitung.

Der Techniker versprach mir das sich innerhalb von 7 Werktagen jemand meldet, um den Fehler zu beheben.

nun ja, dass ist jetzt so ca. 2 Wochen her...

Mach unzähligen Telefonaten versprach man mir am 11.12. das der Fehler innerhalb der nächsten beiden Werktagen behoben werde.

Naturlich nicht so passiert.

So das lustigste kommt jetzt.

Der Fehler auf der Leitung, wurde vom Subunternehmen der Telekom selber verursacht.

denn zufälligerweise wurden am 10.11. Arbeiten an dem Telefonmast durchgeführt, an dem mein Kabel hängt.

bin darauf nur gestoßen weil ich beim Spazierengehen, mit dem Nachbarn gesprochen hatte, und er mir erzählt hat das er die neue Wohnung im OG neu anbinden hat lassen.

So. In 8 Tagen ist Weihnachten und ich kann gerade so einen SD Stream gucken auf Entertain.

sobald ein Gerät ins W-lan geht bricht alles zusammen.

Wie soll das weitergehen?

26 ANTWORTEN 26
Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 27

Hallo @Scorpio1612: ein Subunternehmer ist auf die Masten geklettert? Okay....

Also eigentlich gehört die Störung zum PTI, wenn der Fehler eindeutig in der Mastenlinie liegt.

Von dort aus muss dann die "Mastentruppe" eingesetzt werden, die den Fehler beseitigen soll.

 

Nun müssen die Teamies mal gucken, ob Dein letzter Techniker das Ticket entsprechend weitergeleitet oder versehentlich geschlossen hat. Nächstes Problem könnte sein, das die Leitung nur ztw. Ausfälle hätte, dann könnte bei Messungen evtl. kein Fehler festgestellt werden, weswegen eine weitere Bearbeitung nicht verfolgt wird. Dann hoffen wir mal auf einen beständigen Fehler, der gemessen werden kann und am 4. Advent auch beseitigt ist.

 

Also bitte auf die Teamies warten, die alles Weitere veranlassen.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 27

Naja der Fehler kann nur von dem Subunternehmen verursacht worden sein.

Leitung ist 2015 neu gelegt worden.

Der Mast der zu meinem APL im DG geht steht 20 Meter von meinem Haus weg.

und die Leitung wurde jetzt gedrosselt da sie bei 8Mbit down und 0,5 up ohne Fehler läuft Traurig

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 4 von 27
Guten Morgen @Scorpio1612,

da du ja schon deine Kundendaten im Profil hinterlegt hattest, konnte ich mir gerade ein Bild in den Datenbanken machen. In der Tat scheint etwas mit der Leitung nicht in Ordnung zu sein, so dass die Störungsmeldung an meine Kollegen vom Bautrupp gegangen ist. Bei diesen habe ich gerade eine Anfrage platziert, um zu erfahren, wann der Fehler von diesen behoben wird.
Sobald ich eine Rückmeldung erhalte, melde ich mich bei dir.

Viele Grüße
Heike B.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 27

Der Bautrupp hat das Ticket schon länger, das ist ja mein Problem.

Es wurde auch schon 3 mal angestoßen.

Wie heißt es so schön: Mein Fehler ist nicht Zeitrelevant.

Meine geleisteten Monatsbeiträge anscheinend schon, weil die werden ja pünktlich abgebucht, obwohl die Leistung ihrerseits ja nicht erbracht wird.

und das bei einem selbst verursachten Fehler