Antworten
Gelöst

FritzBox 3490 Vectoring bleibt ausgeschaltet

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 56 von 59
Hallo @aschmidt,

ich bin gerade noch einmal hinter dem Ticket her, Du solltest in der nächsten halben Stunde einen Rückruf des Kollegen erhalten, der gerade Deinen Anschluss noch einmal überprüft.

Gruß,
Ingo F.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 57 von 59

Hallo @Ingo F.,

 

das liest man doch gerne. Ich habe auch soeben mit deinem Kollegen gesprochen und es scheint, als hätte der erste Techniker sich bei dem vorgenommenen Portwechsel vertan, sodass der Anschluss komplett fehlgeschaltet ist. Mittlerweile synchronisiert die Box übrigens nur noch mit 1,2 MBit/s Downstream und 0,16 MBit/s Upstream. 

Kommenden Samstag zwischen 12 und 16 Uhr soll der Techniker kommen. Ich hoffe mal, dass das Problem aus der Welt geschaffen werden kann. Natürlich werde ich wieder ein Update da lassen.

 

Einen schönen Abend noch und viele Grüße,

aschmidt

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 58 von 59
Hallo @aschmidt,

ja, ich war auch sehr angetan, als der Kollege mir nach kurzer Zeit eine E-Mail geschrieben hat, dass er den Fehler gefunden hätte. Ich warte gespannt auf Deine Rückmeldung und wünsche Dir auch noch einen schönen Abend.

Gruß,
Ingo F.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
Highlighted
2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 59 von 59

Hallo zusammen,

 

es gibt endlich eine frohe Botschaft! Vorhin war der Techniker da und konnte den Fehler identifizieren und beheben. So wie es aussieht war eine Ader zwischen APL und DSLAM unterbrochen. Kurz die Ader gewechselt und zwischen APL und Telefondose geprüft und es läuft. Die Box verbindet sich mit 110 MBit/s Downstream und 36 MBit/s Upstream mit aktivem Vectoring. 

 

Diesmal kam der Techniker direkt von der Telekom und konnte nicht verstehen, dass der Fehler den Kollegen nicht aufgefallen ist. Echt schade, dass es solche Probleme mit Technikern von Subunternehmern zu geben scheint und dem Kunden einen solchen Ärger wie in meinem Fall beschert. 

 

Jetzt bleibt mir dann wohl nur noch auf die Reaktion der Telekom bzgl. meiner außerordentlichen Kündigung, die ich enstprechend meines Schreibens selbstverständlich zurückziehen werde, zu warten und eine Regelung für den Zeitraum der Störung mittels Gutschrift zu finden, damit der Stress wenigstens nicht vollkommen umsonst war. 

 

Ein schönes sonniges Wochenende und viele Grüße,

aschmidt