Antworten
Gelöst

Fritzbox Mesh Verbindung

5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 59

Hallo, Speedport 925 im Keller, Fritzbox 7490 im EG als Mesh-Master mit LAN, Fritzbox 4040 im OG als Mesh mit LAN

In  der Oberfläche der 7490 wird die mit dem großen und die 4040 mit dem kleinen Mesh Symbol angezeigt, gewohnt

Habe Probleme mit dem Empfang vom Speedport im EG und OG.

Im OG kein Wlan, obwohl 4040 auf zentralem Platz. Wochenendbesuch schüttelt den Kopf

Verstehe ich folgenden Ablauf richtig?

7490 bekommt per LAN die Daten vom Speedport im UG und versorgt per eigenem Wlan den Bereich im EG und auch den PC der da steht. Und es erscheint bei der Abfrage in der Taskleiste nur das Wlan des Speedport. Klar, übernimmt die Daten vom Speedport.. PC ist auch mit LAN an die 7490 angeschlossen.

die 4040 im OG ist per LAN mit der 7490 verbundenm und sollte per Wlan da die Versorgung übernehmen.

Stand zur Zeit. Was leider nicht der Fall ist.

in der Taskleiste außerdem seit ca 30 min das Wlan-Verbindungssymbol 1 Strich. wobei das ab und zu auch zwei sein können ind dann wieder das Kreuz allo null, als ob der Wind weht, und der Empfang ist wie sich die Bäume gerade biegen.

Frage nochmal: ist der geschilderte Ablauf so?

Oder ist es bessler die 7490 doch als IP client einzurichtenn? Ob das dann ander wird? Aber was dann mit der 4040 im OG?

Immer wieder Probleme seit der IP Umstellung und und der Aufstellung des Speedport im Keller. Zum Teil, aber nur zum Teil durch nicht genaues Befolgen der Beschreibungen.

Kann mich jemand aufklären, muss schnell machen sonst bricht wieder ab

3 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 27 von 59

@horst-klaus

 

Ich hatte versucht, Dir "NAT" zu erklären und wie ich das zuvor gemeint hatte.

 

Deine Konfiguration entspricht Beispiel 4 von der AVM-Seite, vielleicht magst Du das noch einmal überfliegen ob das so passt bei Dir (vermutlich ja) 

https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-Fon-WLAN-7490/017p2/hilfe_mesh_einstellungen_beispiele

 

Beispiel 4

  • Sie haben einen Router eines anderen Anbieters. Der Router steht im Keller und ist direkt mit dem Internetzugang verbunden. Der Router stellt die Internetverbindung her.
  • Sie haben zwei FRITZ!Boxen und ein oder mehrere FRITZ!WLAN-Geräte (FRITZ!WLAN-Repeater, FRITZ!Powerline-Geräte mit WLAN). Beide FRITZ!Boxen sind Netzwerkgeräte (IP-Clients) im Heimnetz des Routers und erhalten vom Router eine IP-Adresse. Eine FRITZ!Box steht im Erdgeschoss, die andere im ersten Obergeschoss.

Konfigurieren Sie eine der beiden FRITZ!Boxen als Mesh Master. Nehmen Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter "Mesh Betriebsart" folgende Einstellungen vor:

  1. Aktivieren Sie die Option "Mesh Master".
  2. Aktivieren Sie die Einstellung "Diese FRITZ!Box ist Netzwerkgerät (IP-Client) im Heimnetz eines anderen Routers. Sie erhält vom Router eine IP-Adresse."
  3. Wählen Sie unter "Heimnetz-Zugang aus", wie die FRITZ!Box mit dem Router verbunden ist, per WLAN oder mit einem Netzwerkkabel per LAN.

Konfigurieren Sie die andere FRITZ!Box als Mesh Repeater. Nehmen Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter "Mesh Betriebsart" folgende Einstellungen vor:

  1. Aktivieren Sie die Option "Mesh Repeater".
  2. Aktivieren Sie die Einstellung "Diese FRITZ!Box ist Netzwerkgerät (IP-Client) im Heimnetz eines anderen Routers. Sie erhält vom Router eine IP-Adresse."
  3. Wählen Sie unter "Heimnetz-Zugang aus", wie die FRITZ!Box mit dem Router verbunden ist, per WLAN oder mit einem Netzwerkkabel per LAN.
Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 28 von 59

Hallo MUC, ich danke dir, natürlich speziell für den Link.

hab so viele Seiten von AVM gesehen, aber auf die bin ich nicht gekommen. Hab auch schon etwas resigniert. Genau das Beispiel trifft / traf für mich zu. Hab die 4040 wieder auf Werkszustand gesetzt und genau das gemacht was AVM in Pkt. vier schreibt. Und  es funktioniert wieder. Überall Netz / Wlan. und auch das "4040 Wlan" erscheint in de Aufstellung. Eigentlich ganz einfach wenn mans weiß.. Los gings weil ich zuerst die 4040 nicht aufmachen konnte und dann hab ich zu viel rumprobiert und das hat den Rest ausgelöst.

Jetzt kann ich dem Feirtagsbesuch beruhigt entgegen sehen, zumindest in dieser Beziehung.

Dank dir nochmal. und vorab schöne Feiertage , auch an die anderen Helfer hier im Thema.

Gruß an alle

Horst

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 49 von 59

Moin 

Du verwirrst mich. 🤷‍♂️

Der PC hat keine Mesh Einstellungen!?!

 

Der PC hat also jetzt kein WLAN mehr und auch keinen Zugriff aufs Internet mehr?

Super, genau richtig.

 

Nun fährst Du den PC einfach mal runter.

Ausschalten

 

Dann stellst Du die 4020 meinetwegen direkt daneben

Steckst ein Netzwerkkabel in LAN Port 1 der 4020 und das andere Ende in den Netzwerkanschluss deines PC

 

Jetzt schaltest Du die 4020 an

Wartest 2-3 Minuten und startest den PC

 

Wenn der hochgefahren ist, deinen Internetbrowser öffnen.

Die Fehlermeldungen ignorieren, er hat kein Internet

 

In die Browserzeile gibt’s Du entweder 

fritz.box oder 192.168.178.1 ein

 

Das Loginfenster der 4020 erscheint 

Dort loggst Du dich mit den Daten auf der Rückseite der 4020 ein

 

Das Menü erscheint 

 

Falls Assistenten auftauchen, abbrechen

 

Dann oben rechts auf die 3. Ballken/Punkte und die Expertenansicht aktivieren 

 

Die ersten Vorbereitungen sind damit erledigt 

 

Melde dich wenn das geklappt hat

 

Fortsetzung folgt...

 

Sollte das geklappt haben 

 

Links im Menü auf Heimnetz 

Mesh > Mesh Einstellungen 

 

Dort folgendes aktivieren 

 

Unter Mesh Betriebsart:

Mesh Repeater und

Diese Fritzbox ist IP. Client 

 

Heimnetzzugang:

Per WLAN

 

Etwas weiter unten suchst Du Dir das Fritzbox WLAN Netz raus (nicht Speedport!!!) (müssten bei dir dann ja 2 Stück sein) das den besten Empfang an seinem späteren Standort verspricht.

 

Etwas tiefer das Kennwort deines Fritz WLAN eingeben und ganz unten  Einstellungsübernahme aktivieren und auf Übernehmen klicken.

 

Das wars eigentlich schon

 

Nun kannst Du wenn alles durchgelaufen ist die 4020 an ihren Platz bringen und hochfahren und deinen PC wieder umbauen.

 

Gruss VoPo 

 

 

 

58 ANTWORTEN 58
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 59

Wenn der PC, der mit Kabel an der Fritte hängt  funktioniert und ich deinen Aufbau  richtig verstehe:

Als erste Maßnahme würde ich dann mal das WLAN des Speedport komplett deaktivieren.

Da ja alles verkabelt ist besteht die Möglichkeit das sich die beiden (wenn beide aktiv) WLAN Netze schon mal beißen.

Und Du repeatest bei Kabelverbindung ja nicht das WLAN des 9XX, sondern die Fritzbox spannt ihr eigenes Netz auf.

Im Menü der Fritzbox dann noch sicherheitshalber schauen ob das WLAN überhaupt aktiv ist und dann alle Geräte darüber anmelden.

 

Gruss VoPo 

 

 

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 59

@horst-klaus

 

1) Haben alle verwendeten Komponenten die neuesten Firmwareversionen?

 

2) Wenn ja, hilft nur eines: ausprobieren und die Fb 7490 als IP-Client konfigurieren -

    und vorsichtshalber deren Einstellungen  v o r h e r   sichern.

 

Die Kombination Speedport - Fritzbox ist ohnehin nicht glücklich gewählt - eine Kombination

"reiner" AVM-Geräte ist bestimmt die bessere Lösung.

 

Ich habe im 1. OG eine FB 7590 als WLAN-Master-Router, im EG einen 1750E als WLAN-Repeater

und im UG eine FB 7490 als WLAN-Repeater und - versuchsweise für 1 Jahr - eine zweite

FB 7590 als WLAN-Repeater.

 

Keinerlei Probleme...

 

@viper.de

 

Nachtrag:  Die FB 7490 ist als "kaskadierter Router" eingerichtet - und nicht als IP-Client.

 

Stichwort: eigenes WLAN-Netz.

 

Eine als IP-Client eingerichtete Fritzbox übernimmt die Einstellungen des Master-Routers.

 

 

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490/wissensdatenbank/publication/show/106_FRITZ-Box-fuer-B...

 

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 59

Deine Box läuft doch jetzt als IP Client. Das WLAN des Sperdports solltest Du ausschalten, das machen doch jetzt die vermeshten Fritzboxen.

Dort ist jetzt nicht zufällig die SSID (WLAN Name) auf unsichtbar?

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 5 von 59

Ich hab nochmal auf die Mesh Übersicht im anderen Thread geschaut, ist das WLAN überhaupt eingeschaltet?