Antworten

Hausanschluss undicht - statt Glasfaser gibts Wasser im Keller - Keine Rückmeldung der Telekom! Was nun?

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 116 von 143

@Haki6  schrieb:

Ich habe mit der Telekom einen BGB-Vertrag, innerhalb dieses Vertrages, der ja als Schwerpunkt die Erbringung von Telekommunikationsdienstleistungen hat, sind unter Umständen auch Bauleistungen zu erbringen. 

Nein, du hast einen Vertrag über den Anschluss an ein Kommunikationsnetz.

Irgendwelche Telekommunikation ist da noch nicht dabei bzw betreffen andere Verträge.

 

Highlighted
3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 117 von 143

@Hubert Eder  schrieb:

@Haki6 

Da Du bislang immer noch nicht verstanden hast: die Telekom reguliert keine Schäden. Das läuft alles über die AXA. Egal ob der Techniker beim Kunden eine Vase runterwirft oder die Stromleitung anbohrt.

Die AXA wurde erst nach mehr als 12 Monaten informiert und lehnt eine Schadensregulierung ab, aufgrund „vorliegender Informationen“. Nichtmal der Schadentag war richtig, weitere Infos hat man garnicht mitgeteilt.

Was Du offenbar nicht verstehst: die Telekom verursacht Schäden und versucht dann den Geschädigten so lange hinzuhalten bis er aufgibt....und offenbar läuft das ganz gut. 

Telekom - Online Surfen neu definiert....
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 118 von 143

@Hubert Eder  schrieb:

@Haki6 

Da Du bislang immer noch nicht verstanden hast: die Telekom reguliert keine Schäden. Das läuft alles über die AXA. Egal ob der Techniker beim Kunden eine Vase runterwirft oder die Stromleitung anbohrt.


Wem sich die Telekom bedient um Schäden zu regulieren kann @Haki6  egal sein, er hat nur mit der Telekom einen Vertrag.

Und wenn du zurück blätterst kannst du nachlesen dass die Versicherung eben nicht reguliert.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 119 von 143

@Haki6  schrieb:

@Hubert Eder  schrieb:

@Haki6 

Da Du bislang immer noch nicht verstanden hast: die Telekom reguliert keine Schäden. Das läuft alles über die AXA. Egal ob der Techniker beim Kunden eine Vase runterwirft oder die Stromleitung anbohrt.

Die AXA wurde erst nach mehr als 12 Monaten informiert und lehnt eine Schadensregulierung ab, aufgrund „vorliegender Informationen“. Nichtmal der Schadentag war richtig, weitere Infos hat man garnicht mitgeteilt.

Was Du offenbar nicht verstehst: die Telekom verursacht Schäden und versucht dann den Geschädigten so lange hinzuhalten bis er aufgibt....und offenbar läuft das ganz gut. 


Ich kenne das so,

daß ein Schaden umgehend bzw. innerhalb einer bestimmten Frist vom Schadenseintritt her gemeldet werden muss, sonst kann die Versicherung eine Regulierung wg. Verfristung ablehnen.

Hierzu könnte man auch mal nachhaken.

 

Ein Duplikat der Schadensmeldung von Telekom an die AXA würde mich dann doch mal brennend interessieren.

Das Schadensdatum kann ja schon widerlegt werden, sicher noch andere Daten.

Sicher hat die AXA auch nachgeschaut, ob es zum fraglichen Zeitpunkt bei @Haki6 geregnet hat!

Nein? Aha........

 

 

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 120 von 143

@ellbogen 

Man muss hier zwischen Bagatellbagatellschaden und größerem Schaden unterscheiden. Nur wenn die Schadenssumme eine bestimmte Größe nicht übersteigt, werden Schäden von der TDG selbst finanziell beglichen. 

Zum Anfang des Thread war ja nur von einer defekten Mauereinführung die Rede. Erst später wurde dann ein möglicher Schaden am Estrich zu Sprache gebracht.