Antworten
Gelöst

IPv6

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 7

Warum kann ich als Privatkunde kein festes IPv6 /48-Netz bekommen? Soll da wieder künstlich Geld abgeschöpft werden oder betätigt sich der Rosa riese wieder mal als Technologie-Bremse?

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 2 von 7

Ist halt so.

 

und warum Bremse? Man bekommt echtes Dual Stack, als Bremse kann man das nicht bezeichnen. 

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 6 von 7

Na ich wollte mal bei mir IPv6 only testen und einen Server bei mir zu Hause von draußen erreichen können.

6 ANTWORTEN 6
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 2 von 7

Ist halt so.

 

und warum Bremse? Man bekommt echtes Dual Stack, als Bremse kann man das nicht bezeichnen. 

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 7
@steffen.daumann
Gibt doch kein Grund, wofür du sowas an nem Privatanschluss brauchen könntest.
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 7

@steffen.daumann

 

Die Telekom gibt dir einen /56 Prefix, das reicht für 2^8 Netzwerke mit jeweils 2^64 IP-Adresswen, reicht das nicht?

 

Nachteil ist halt nur, das das Prefix bei jeder Einwahl erneuert wird, also dynaisch ist. Für Privatanwendungen aber eher nachrangig.

 

Ansonsten solltest du dich nach einem Geschätskundenanschluss erkundigen, da bekommt man auch feste IPs.

 

Gruß

fdi

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 7

Über ein LIR Mitglied oder direkt von Ripe NCC ist solches zu bekommen