Antworten
Gelöst

Immer wieder Abbrüche beim Telefonieren und DSL

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 30

Leider habe ich seit Wochen das Problem, dass ich beim Telefonieren (und auch bei der Internetnutzung) alle paar Minuten (Spanne liegt so zwischen 10 und 20 Minuten) aus der Leitung geworfen werde.

Nach etlichen Anrufen bei der Störungsstelle wurde mir erst ein neuer Speedport übersendet, der jedoch keine Besserung brachte. Bei einem Telefonat vergangenen Montag mit der Störungsstelle wurde mir dann die Auskunft gegeben, dass definitiv ein Fehler am Hauptanschluss (Mietshaus mit vielen Parteien) vorliegt (konnten sie angeblich bei einer Fehlerprüfung/Auslesung der Leitung sehen), sodass nun gestern der Techniker im Haus war ... wiederum ohne Erfolg!!! Der Fehler wurde angeblich nicht gefunden.

Nun ist der Stand der Dinge, dass ein Service-Techniker Anfang nächster Woche zu mir in die Wohnung kommt, um dort den Anschluss zu prüfen. Die Frage ist nun: Wer zahlt das eigentlich????

So langsam bin ich ehrlich gesagt ziemlich wütend, da ich erst nach zig Anrufen mehrfach falsch beraten wurde; dann endlich einen anscheinend vernünftigen Service-Mitarbeiter am Telefon hatte und dennoch immer noch mit einer nicht fehlerfreien Verbindung leben muss Traurig ... und das dafür, dass ich jeden Monat regelmäßig meine 34,95 € zahle ... Traurig Traurig Traurig

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 22 von 30

Hallo @Castiel,

 

so, nun war der 3. Techniker bei mir.

Der hat nun heute Nachmittag  im Hauptanschlusskasten auf der Straße eine Baugruppe komplett getauscht ... und ich war am Nachmittag schon auf 180, weil für fast eine 3/4 Stunde gar nichts mehr ging und ich nicht wusste warum Fröhlich Er hatte den Tausch zwischen zwei Terminen eingeschoben und war dann erst vorhin bei mir.

Jedenfalls haben wir meinen Laptop am Router angeschlossen und gesehen, dass die Leitung seit dem Tausch stabil läuft ... keinerlei Abbrüche in 3 Stunden ... neuer Rekord Fröhlich

Montag prüft ein Kollege von ihm trotzdem nochmal die Leitung am Hauptanschlusskasten durch ... wir gehen aber davon aus, dass es das nun endgültig war ... HOFFENTLICH!!! :D

Der Techniker hat dennoch vorsichtshalber alle möglichen Störquellen in der Wohnung durchgetestet ... glücklicherweise ohne irgendwelche Ergebnisse.

Wie gesagt, wir hoffen nun, dass mein Fehler endgültig behoben ist. Für den Fall der Fälle dass nicht, geht mein Problem in die letzte Instanz... mehr können sie dann auch nicht mehr tun ...

Vielen Dank nochmal für die tolle Unterstützung!

Schönen Abend und schöne Woche dann noch!

 

LG,

Carmen

 

Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 23 von 30

Huhu @Carmelina208,

 

ja super das freut mich zu hören Fröhlich

 

Dann wünsche ich ab jetzt wieder viel Spaß im Internet und falls doch noch was sein sollte gern noch mal hier melden.

 

Wir sind da und helfen wo wir nur können Fröhlich

 

Ich wünsche dir auch noch einen schönen Abend und eine schöne rest Woche.

 

LG

René

29 ANTWORTEN 29
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 30

Hallo @Carmelina208,

 

wenn der Fehler bei der Telekom liegt was mir hier den Anschein macht zahlst Du nichts.

Sollte sich herausstellen das der Fehler von dir oder einem technischen Gerät in deinem Haushalt (ausgenommen Miet Router der Telekom) verursacht wird zahlst du den ganzen Spaß.

 

Wenn die Fehler aber weiterhin bestehen und die ich sag mal in Anführungsstrichen normalen Techniker nichts finden geht das immer weiter nach oben.

 

Hatte einen solchen Fall bei mir mal so dass mir einer der wenigen Ingenieure geschickt  wurde (bis dahin war es ein langer Kampf) der noch mal ganz andere möglichkeiten hat um Fehlerquellen auf zu spüren und zu beheben.

 

LG

René

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 30

Hallo @Carmelina208 und herzlich willkommen in der Community.

 

Welchen Router hast Du?

Zu deiner Frage der Kosten: Wird vor Ort festgestellt, dass die Leitung/das Netz der Telekom den Fehler verursacht ist dies für Dich kostenfrei. Wird festgestellt, dass alles nach der 1. Telefondose den Fehler verursacht sind die Kosten auf Kundenseite, da nicht im Verantwortungsbreich der Telekom.

 

VG

MagentaTV und SmartHome sind meine Themen, die mich interessieren und zu denen ich gerne helfe, aber auch bei allem anderen unterstütze ich nach bestem Wissen und Gewissen ?

Ich schreibe als User einer Community und freue mich wenn ich zur Lösung beitragen konnte über Deinen/Eure KuDo's und Lösungsmarkierungen Fröhlich
Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 30

Hallo @Michel89

 

Ich habe den Speedport Entry, aber an ihm liegts ja leider nicht, da der Austausch des Gerätes (innerhalb der Gewährleistung) nichts gebracht hat.

Nur damit ich das jetzt richtig verstehe: Sollte an der Telefondose in meiner Wohnung ein Defekt sein, geht das noch zu Lasten der Telekom?

Ich kann mir halt die Ursache des Ganzen einfach nicht erklären, da ich den Speedport vor über 1 Jahr angeschlossen habe und auch die Umstellung der Telekom auf Magenta erfolgt ist. Ich hatte bis ca. kurz vor Weihnachten überhaupt keine Probleme (also fast ein 3/4 Jahr) ... aber dann ging der Ärger los Traurig

 

VG

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 30

Hallo @Castiel,

 

den Kampf führe ich ja jetzt schon seit Wochen und fühle mich langsam auch ziemlich verar... (wenn ich das mal so sagen darf) Fröhlich

Man wird von Hotline-Mitarbeiter zu Hotline-Mitarbeiter und dann von Service-Mitarbeiter zu Service-Mitarbeiter weitergereicht und JEDER erzählt dir etwas anderes. Erst einmal wirst du prinzipiell als doof hingestellt "Haben sie ihren Router überprüft, ob die Version noch aktuell ist ; ihre Steckdose gecheckt; etc. etc. etc.". JA, habe ich. Auch wenn ich Frau bin, habe ich tatsächlich ein relativ gutes technisches Verständnis und bin auch tatsächlich in der Lage meinen Laptop am Router anzuschließen und alle Eventualitäten durchzuchecken. ... dann wird einem im nächsten Telefonat gesagt, dass alles Leitungen in der Wohnung über Fernwartung getestet wurden (angeblich fehlerfrei) ... wiederum im nächsten Telefonat wurde mir dann erzählt, dass eben eindeutig ein Fehler am Hauptanschluss im Keller vorliegt (was aber ja jetzt angeblich nicht der Fall war)  ... und und und ...

Ich kann langsam ein Buch über meine Telefonate mit der Hotline schreiben Zwinkernd

Fakt ist, ich werde um den Technikerbesuch nicht herum kommen, da ich endlich wieder vernünftig telefonieren und im Internet surfen möchte, ohne irgend welche leidigen Unterbrechungen.

 

Ich bin wirklich gespannt wie das weitergeht Fröhlich .. und hoffe wirklich, dass ich nachher nicht die Kosten tragen muss, denn das würde mich wirklich extremst ärgern.

 

LG