Antworten

Kein Ping trotz Seitenaufbau - aber mit Unterbrechungen

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 5

Hallo,

habe folgendes Problem, was ich mir weder logisch noch technisch erklären kann. Ein Ping oder Tracert über den 724V ist nicht möglich. Nicht einmal ein ping auf telekom.de ist möglich. Der Telekom-Techniker von heute meinte: so was hat er auch noch nicht gesehen, dass die Seite aufgebaut wird, aber die Adresse nicht via Tracert oder Ping angesteuert werden kann. Allerdings passiert es, dass mitten in der Sitzung Links nicht mehr funktionieren oder die Konnektivität ganz im Eimer ist. Telekom meint: wenn Seiten angezeigt werden ist das doch ok und der Rest nicht tragisch. Nun Frage ich allerdings, wie ich mit einem Anschluss arbeiten soll, wo ping und tracert nicht funktionieren und somit Messungen von Geschwindigkeit und Seitenaufbau auch nicht möglich sind. Naürlich will ich auch wissen, welchen Weg meine Pakte zum Server nehmen. Das Experiment geht jetzt erst einmal in die 2. Runde mittels Austausch des Routers. Ich bin aber sicher, das dies nicht hilft. Da der Localhost und der Speedport via Ping erreichbar sind, Beginnt das Problem an der Telekom-Dose und ist somit eim Telekom Problem, das es zu lösen gilt. Der bestehende Zustand ist nicht akzeptabel und nicht vertragskonform. Das Problem tritt sowohl unter Windows 10 wie auch unter Linux auf. Es ist also keinesfalls ein Softwareproblem!

4 ANTWORTEN 4
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 5
telekom.de beantwortet keine Ping-Anfragen.
Hast du einfach mal geschaut, was der Router selbst sagt?

Evtl. jagst du alle nur auf eine falsche Spur, weil du von Ping/Tracerts redest und hast eigentlich nur ne DSL Störung am Anschluss.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 5

Hallo,

es ist nicht nur telekom.de. Beispielsweise gibt es erhebliche Probleme z. B. auch mit eBay. Zumindes habe ich gerade festgestellt, sind die eigenen und strato wieder erreichbar. Aber eBay mit 164ms ist ja auch nicht die Welt. Ebay will das Problem von sich aus untersuchen, wie sie geschrieben haben. Das was Probleme bereitet, sind vor allem Links, die nach 2-3 Minuten nicht mehr funktionieren. D. h. die Anfragen laufen ins Leere. Der Router selbst antwortet korrekt!

Falsche Spur ist gut Fröhlich

 

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 4 von 5

Hallo @arlt-wolfgang,

willkommen in der Community. Fröhlich

Was halten Sie davon, wenn ich einen Blick auf die Leitung/ Anschluss werfe und wir uns die Möglichkeiten genauer anschauen?
Mögen Sie Ihre Kontaktdaten in Ihrem Profil hinterlegen und mir im Anschluss ein Zeichen geben?

Vielen Dank und liebe Grüße Lena W.

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 5

Habe am Wochende einen Austauschrouter via Telekom bekommen und seit gestern im Betrieb. Ich kann noch nicht sagen, ob Besserungen eingetreten sind. Offensichtlich aber nicht, denn ich musste insgesamt 3x einen Neustart des Routers vornehmen. Dies bei den Seiten ebay, spiegel-online und youtube. Der Seitenaufbau wurde einfach von Links heraus ab einen bestimmten Moment nicht mehr vorgenommen. Ich hatte es auch beim Microsoft Store, dass ich diesen 2x aufrufen musste. Beim ersten Afruf bemängelte die Software die fehlende Internetverbindung, obwohl diese gegeben war. Entweder gibt es tatsächlich Leitungsprobleme oder beim verwendeten Port bzw. auch  Probleme mit den DNS-Servern bei der Telekom. Anders ist das nicht zu erklären.  Eine Messung der Bandbreite ergab im schlechtesten Falle 8,7 Mbit/s bei 16er Leitung(Datei beigefügt). Wir leben heut in Zeiten von Ultra-HD (4k) und sollen alles nur noch streamen. Bei 2 laufenden Task, 1Download und ein Video 4k ist bei einer 16er Leitung bereits Schluss. Zielstellung und Voraussetzungen stimmen offenbar bei den meisten Interntanbietern nicht überein. Ich werde 2 Tage weitere Tests vornehmen und danach hier berichten. Bezüglich Ping-Anfragen hatten wir hier ja geklärt, dass TK diese nicht beantwortet. Offensichtlich entwickelt sich dies dann zum Standard. Mit Sicherheit hat das wenig zu tun, sondern mehr mit Verschleierung.