• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten

        Leitung nicht mehr auffindbar! !!

        Highlighted
        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 11 von 29

        @BigWoelfi2

        ...also Vorwürfe bringen einen nun wirklich nicht weiter. .

         

        @Jan Ki.

        Wie wäre es, einfach neu erschlossen zu werden, oder macht das keinen Unterschied? 

        5 Sterne Mitgestalter
        5 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 12 von 29

        @Kado1  schrieb:

        @BigWoelfi2

        ...also Vorwürfe bringen einen nun wirklich nicht weiter. . 


        Das sollte auch nur ein Hinweis sein.

        Apropos Vorwürfe: Was machst Du denn hier vom ersten Beitrag an gegenüber der Telekom eigentlich?

        Aber so ist das leider heute - austeilen geht stundenlang nur selbst darf man auf nichts hingewiesen werden - da wird sofort angefressen reagiert. Traurig

         

        Gruß, WolfgangOokla-2018-10-22.jpg
        MagentaEINS-Kunde
        Festnetz: Magenta Zuhause L (2) mit Fritz!Box 7590
        Mobilfunk: MagentaMobil M mit VoLTE/WLAN-Call
        Galaxy S10 Plus, 512 GB ceramic Black - SM-G975F (XXU1ASC8, DBT) - Android UI 1.1 Pie (9)
        Hat meine Antwort geholfen/gefallen? Klickt gern auf "Kudos" und/oder auch auf "Als Lösung kennzeichnen".
        Zwinkernd
        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 13 von 29

        Mensch Wolfgang, such dir doch nen Friseur, den du volltexten kannst..

        Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team
        Beitrag: 14 von 29

        @Kado1 ne - das macht keinen Sinn.
        Es existiert ja eine Leitung bis zu Ihrem Haus.
        Eben jene ist nun durch den Telekomauftrag auch bebucht worden.

        Ein erneutes Erschließen Ihres Objektes ist nicht unnötig.
        Es würde in Ihrem Fall nur eine weitere Leitung zum APL im Haus gelegt.
        Wenn Buddelarbeiten anstehen, muss man da aber mit einem zeitlichen Aufwand von mindestens 4 - 6 Wochen rechnen.
        Ist also keine sinnvolle Option.
        Zudem sind diese Kosten einfach unnötig - da hierdurch keine Situationsverbesserung zu erwarten ist.

        Gehen wir mal von einem Portengpass bei der EWE aus (reine Vermutung meinerseits, denn ich kann nur die Infrastruktur der Telekom sehen).
        So würde eine weitere Hauszuführung zu Ihnen - eben jenen Portengpass bei der EWE nicht beheben.

        5 Sterne Mitglied
        5 Sterne Mitglied
        Beitrag: 15 von 29

        Hallo Kado,

        wie Du schreibst, hattet Ihr bei EWE eine DSL-Versorgung mit "mindestens 13000 MBit/s" und auf der gleichen Leitung bietet Telekom jetzt 0,384 MBit/s an, also nur Telefon und unbrauchbares Internet. 

         

        Vom Geschäftskundenbereich der Telekom habe ich in Erinnerung, dass es bei solch einer Leitung die Möglichkeit besteht, DSL mit 2 MBit/s  geschaltet zu bekommen. Besser als nichts, doch in Eurem Fall keine wirkliche Lösung.

         

        Was ist also zu tun, wenn "Euer" Port weg ist? Normalerweise leider nichts! Ausser EWE kann Euch aus der Patsche helfen. Oder es findet sich eine ander "kreative" Lösung. LTE geht bei Euch nicht, wie Du ja bereits zu Hybrid gemeint hast. Es sollte jedoch überprüft werden, ob nicht irgendein Provider (Verfügbarkeitchecks machen) -auch Empfang über Aussenantenne auf Mast in Erwägung ziehen- Bandbreite liefern kann. Da muss was gehen! Wahrscheinlich braucht Ihr aber einen Fachbetrieb aus der Nähe Eures Wohnortes, der das für Euch überprüft, anbietet und dem Ihr den Auftrag zur Umsetzung gebt.

         

        Schwierige Ausgangslage, doch es wird sich wohl eine annehmbare Lösung für Euch finden lassen. Ihr lebt zwar auf dem Land, aber doch mitten in D. Wäre doch gelacht, wenn´s nicht gehen würde. Ich wohne auch auf dem Land (Schwarzwald) und musste mit 0,384 MBit/s anfangen. Aber mit Kreativität, Glück, Beharrlichkeit und über LTE (vorübergehend 2. Anschluss) bin ich jetzt bei VDSL 100 Mbit/ angekommen und mit der Telekom wieder rundum zufrieden.

         

        Mehr fällt mir jetzt leider nicht, ich wollte Euch ein wenig trösten", damit Ihr Licht am Ende des Tunnels seht.  

        Nicht den Kopf hängen lassen. Energisch "Dranbleiben" und wirklich alle Möglichkeiten in Erwägung ziehen. Gibt übrigens auch LTE- und WLAN Richtfunkbrücken, Fernanbindung, Nachbarschaftsversorgung etc.

         

        Viel Glück

        manfrd3