Antworten

MagentaM mit Speedport W724, T-ISDN-Adapter und Eumex

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 5

Wir haben seit zwei Wochen MagentaM. Internet fatzt hervorragend. Telefonie (alte Eumex mit T-ISDN-Adapter nach Empfelung Telekom) macht von Anfang an Probleme: erst fliegt man mitten im Gespräch raus, dann wurde es insofern besser, dass man den ISDN-Adapter nur ein paar Mal am Tag neu starten musste, um telefonieren zu können.

Lösungsvorschlag Telekom nach einer Woche hin- und her: neuer T-ISDN-Adapter. Kam vor Weihnachten auch an. Heute versucht, den auszutauschen. Lässt sich aber nicht konfiguieren.

- Erster Anruf über Handy bei Hotline (20 Minuten Wartezeit) verbindet mit Technik, schmeisst mich aber dabei raus.

Zweiter Anruf (15 Minuten): man fordert mich auf, den alten DSL-Splitter zwischen Wlan und TAE-Dose zu schalten. Super, denn jetzt ist auch das Internet weg. Lösungsvorschlag: ich bekäme einen VDSL-Splitter und solle für die Telefne doch bitte den zwei Wochen alten T-ISDN-Adapter (der wenigstens gelegentlich funktionierte) wieder anschliessen.

Dritter Anruf (1 Minuten Warteschleife): der zwei Wochen alte Adpater lässt sich natürlich nicht mehr zur Telefonie überreden. Irgendwann einen Techniker am Apparat, der mir von ferne alles neu konfigurrt. Danach alle Geräte vom Netz und nacheinander Speedport und Adapter wieder  anmachen. Dann Adapter konfiguieren. Fatzt nicht.

Viertens: Störungsmeldung per Internet aktualisiert und unter Androhung von Wechsel nach 24 Jahren um Hilfe gebeten. Ob es was nützt?

Morgen werde ich versuchen, unser Siemens mit TAE am Wlan-Router anzuschliessen. Vielleicht sind wir dann wieder erreichbar. Oder hat jemand eine andere Idee ...?

 

4 ANTWORTEN 4
4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 2 von 5

Hallo ,

 

ja habe ich !

 

Du nimmst den Adapter und die Eumex und befördest beides in die Tonne danach gehst du los und holst dir eine Basis-Station mit 1,2,3,4 oder 5 Mobilteilen! Diese meldest du direkt per DECT am SPW724V an oder steckst die Basis in den Analogen Port des Speedports , Problem gelöst!

 

Oder einen ordentlichen Router zb. FritzBox 7490 , dort kannst du deine TK-Anlage direkt anklemmen "ohne" Adapter.

 

Die Siemens brauchst du erst garnicht am Speedport anzuschließen , Fatzt nicht!


#950_VSL #FB7490
3 Sterne Mitgestalter
3 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 5

....aber, in diesem Falle tut es auch der Speedlink 5501 für 177,31 EUR, hier kann sogar ToN am S0-Port angepasst werden...FB 7490 hat nur interne Antennen (evtl. WLAN-Probleme).

 

Link zum Speedlink 5501:

https://geschaeftskunden.telekom.de/startseite/festnetz/tk-anlagen-endgeraete/router-zubehoer/154830...

 

Das Gerät kann auch von Privatkunden bestellt werden!

 

VG,

NPS011172

Speedport Pro + FB!7530 (Aktuell), am MagentaZuHauseXL mit ETTVPlus (SVDSL 250, full), diverse DECT-Handsets, a/b Tel. und a/b-Fax, am S0: 2 x FON, AVM-Fritzcard (PC-Fax) an S0, Entertain TV STB MR400 direkt an LAN;
===================================================================================
Aktuell nicht im Betrieb:
DGA4132 als ext. Modem vor Digitalisierungsbox Smart/Premium oder Speedlink 5501, Digitalisierungsbox Basic, andere Fritzboxen
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 5
Danke für den Tipp! Problem ist, dass ich den Wlan Router von der Telekom gemietet habe und nicht einsehe, mir ein teures Gerät selber kaufen zu müssen. Zum Glück konnte ich unser Schnurloses direkt am Speedport anschliessen ... mal sehen, ob die Telekom noch irgendeine Lösung findet, die was taugt.
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 5 von 5

Hallo j.a.geissler,

 

also das kann ich gut verstehen, dass Sie die Telefonie zunächst mit den bereits vorhandenen Geräten zum Laufen bringen wollen. Das Thema mit dem Splitter hat sich hoffentlich inzwischen geklärt: Den brauchen Sie an allen neuen IP-basierten Anschlüssen definitiv nicht.

 

Um einen Defekt des Speedport ISDN-Adapters auszuschließen, hatten wir Ihnen schon ein Austauschgerät zugesandt. Ist es immer noch so, dass sich der neue ISDN-Adapter im Telefoniecenter nicht einrichten lässt? Auch nicht nach dem vermutlich durchgeführten Werksreset des alten Adapters? Dies wäre nach meinem Verständnis zunächst die Voraussetzung, um einen Hardwaredefekt auszuschließen.

 

Viele Grüße

Johannes

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.