• Community-Browser
        abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten
        Gelöst

        AW: Maximale Leistungskapazität von 58 Mbit/s obwohl MagentaZuhause L 100 Mbit/s haben müsste.

        5 Sterne Mitgestalter
        5 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 26 von 47

        @Dirk Ka. 

        die Powerline gehört übrigens die nächste Zeit raus aus dem Stromnetz. Bekanntmaßen gibt es zwischen VDSL 100 (=Vectoring) und Powerline immer wieder Wechselwirkungen, ... .

        Also sollte die nächste Zeit kein Powerline Kontakt zum Stromnetz haben, damit es nicht eine Beeinflussung geben kann, welche evtl. zu anderen Problemen noch oben drauf kommt.

        Sherlocka

        Meine Geräte und Zubehör

        Ich bin die nächste Zeit nicht erreichbar (nehme Community-Urlaub).

        Wer aktuelle Anliegen hat, bitte an die anderen Stammhelfer wenden.

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 27 von 47

        Sir jawohl sir Zwinkernd

        Bei der Telekom Kunde seit über 18 Jahren
        Magenta Zuhause L mit TV Plus
        Speedport Smart 3, MediaReceiver 401 & 201
        Highlighted
        4 Sterne Mitgestalter
        4 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 28 von 47

        @Dirk Ka. 

         

        Zur Not lassen wir auch die Party eskalieren Party .

         

        Zum Problem: Dein Upstream liegt unterhalb der zugesicherten Mindestbandbreite vom L Tarif (20 Mbit bei Lieferung über VDSL). Mit dem Smart 1 liegt sogar der Downstream unter der Mindestbandbreite von 54 Mbit. Daher hast du Anspruch, dass sich jemand drum kümmert.

         

        Leider hast du keine FRITZ!Box - das Spektrum vom Anschluss würde mich interessieren. Möglich ist, dass eine Stichleitung im Leitungsweg zwischen APL und TAE-Dose dafür verantwortlich ist - das ist auch möglich, wenn bspw. nur 1 TAE-Dose existiert. Hab hier in der Gegend bspw. schon häufiger gesehen, dass früher Zusatzklingeln einfach parallel in den Kabelweg zwischen APL und TAE eingebaut wurden. Die Klingeln wurden dann zwar irgendwann mal außer Betrieb genommen, das Kabel dorthin aber belassen - und somit ein Stich im Leitungsweg. Häufiger ist jedoch die Parallelschaltung mehrerer TAE-Dosen.

        Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team
        Beitrag: 29 von 47
        Hi @Dirk Ka.,

        da bin ich auch schon, schneller als angekündigt. Zwinkernd

        Wow, ganz schön was los hier.
        Darf ich dich um diese Uhrzeit noch anrufen?

        Viele Grüße Tobias Ka.
        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 30 von 47

        Ja noch darfst du...

        Bei der Telekom Kunde seit über 18 Jahren
        Magenta Zuhause L mit TV Plus
        Speedport Smart 3, MediaReceiver 401 & 201