• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten

        Neu aufgebauter KVZ

        4 Sterne Mitglied
        4 Sterne Mitglied
        Beitrag: 1 von 24

        Hallo zusammen, 

         

        bei mir im Ort wurde eine neuer Mini MSAN und daneben ein neuer KVZ aufgebaut, ich wohne genau 20 Meter davon entfernt. 

        Von einigen Mitarbeitern der Telekom weis ich auch dass ich in Zukunft von dem neuen MSAN mitversorgt werde. 

        Da ich auf dem Land wohne, ist der nächste KVZ sowie der nächste MSAN bis jetzt sehr weit entfernt, wodurch ich nur maximal VDSL 16 bekomme. 

        Nun stelle ich mir die frage, wie wird denn ein Kunde an einen neuen KVZ angebunden ? 

        Kann man die Kunden da einfach so umstecken ? 

        Würde mich mal interessieren wie so etwas funktioniert. 

         

        Lg Tom 

         

        23 ANTWORTEN 23
        Community Guide
        Community Guide
        Beitrag: 2 von 24

        Du kannst dir das eigentlich so vorstellen,dass die Technik vom HVT nun bis an diesen KvZ bzw. an den MSAN gebacht wird. Und ja, im Endeffekt wirst du dann einfach "umgesteckt"

         

        Schön erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=iiXud0ARbsI


        ----------
        Have you tried turn it off and on again?
        Telekom Experte
        Telekom Experte
        Beitrag: 3 von 24
        4 Sterne Mitglied
        4 Sterne Mitglied
        Beitrag: 4 von 24

        Das Video kenne ich schon. 

        Ich dachte mir nur, dass es nicht so einfach ist einen Haushalt an einen neu gesetzten KVZ anzuschließen. Dachte immer das anschließen an den MSAN wäre einfach. Das Kabel geht ja dann nur bis zum msan und von dort in den KVZ, dieser aber muss ja dann mit der Leitung die bis in mein Haus geht, angeschlossen werden.

        Mich würde da mehr der ganze technische Hintergrund interessieren, wie genau das denn alles abläuft. Bisher hab ich dazu nichts im Internet gefunden, vermutlich handelt es sich bei solchen technischen Dingen leider um interna. Traurig

        5 Sterne Mitgestalter
        5 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 5 von 24

        Du kannst dir das mehr oder weniger so vorstellen, dass einfach das vorhandene Verzweigungskabel ausgegraben und am neuen kvz angeschlossen wird.

         

        Somit kann man ohne großen Aufwand ein ganzes Dorf mit VDSL versorgen obwohl der „alte“ kvz eventuell zwei Dörfer weiter stand.

        Grüße aus Oberfranken
        Dominik

        Gern geschehen Fröhlich

        Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.