Antworten
Gelöst

Power Line Probleme mit VDSL

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 6 von 8

@Pacahuasi  schrieb:

Nach drei Jahren ärger habe ich nun einen Spezialisten gefunden der sagt was die Telekom sagt zu Power Line Probleme mit VDSL sei Unsinn. 



Auch hier gerne der Hinweis auf die vergessenen Anführungstriche, du meinst "Spezialisten"

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 7 von 8

@CyberSW  schrieb:
PowerLAN nach dem aktuellen Homeplug AV2 nutzen 30–68 MHz.

VDSL Vectoring bis 100 Mbit/s nutzt 17,6 MHz.
VDSL Super Vectoring bis 250 Mbit/s nutzt 35,3 MHz.

30 bis 86 (nicht 68) MHz ist das Spektrum das, von Homeplug zusätzlich AV2 belegt wird. Der Bereich von 2-30MHz wird von Homeplug AV2 genauso belegt wie von Homeplug AV.

Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 8 von 8

@Pacahuasi  schrieb:

Nach drei Jahren ärger habe ich nun einen Spezialisten gefunden der sagt was die Telekom sagt zu Power Line Probleme mit VDSL sei Unsinn.


Was ist es denn, was die Telekom da sagt? Dass man am besten ein Ethernet/LAN-Kabel verlegen soll und nicht dlan/Powerline wählen soll weil ein Ethernet/LAN CAT Kabel konstantere Übertragung sichert? Um Ruckler etc. zu vermeiden...

 

Mittlerweile gibt es auch zusätzlich noch das Phänomen, dass Anschlüsse, die auf Vectoring umgestellt wurden, sich häuig nicht gut mit Powerline vertragen wodurch es nicht nur zu Rucklern kommt sondern zu einem kurzen Komplettausfall von Internet, Telefonie und TV - bis der Router die Verbindung wieder erfolgreich aufgebaut hat.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite