Antworten

Re: Zielentzarchitektur/ technische Umstellung

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 6 von 6
 
Sehr geehrter Herr Lahr,

Ja. Wenn Sie den Speedport W 700V aus- und wieder einschalten lesen Sie
Log auch, dass eine Leasetime von 86400 (Sekunden) gilt. D.h., die
zugewiesene IP-Adresse ist für 24 Stunden gültig.

Warum der Client aber vor Ablauf der Lease-Time requested, bleibt für mich
derweil im Dunklen;

Ja, da sollte es auch bleiben. Ein überflüssiger Request schadet ja
nichts.

Sicher, angesichts des 'normalen' DHCP Server Verhaltens schien mir
das doch etwas verwirrend. Aber ich lerne gerne noch dazu!°

"stoffel0976" liegt mit seiner Antwort genau richtig. Nachlesen können
Sie dies bei Interesse zum Beispiel unter
http://de.wikipedia.org/wiki/DHCP#DHCP-Refresh_.28nur_bei_dynamischer_Zuordnung.29
Zusatzfrage: Die automatische Konfiguration des Routers bei einer Wiederherstellung
der Werkseinstellungen aktiviert die 'PPPOe Passthrough' Funktion. Ist
das beabsichtigt oder Zufall - und wenn ja, warum??

Ja, das ist so beabsichtigt. Der Grund dafür ist, dass derjenige, der
sein DSL-Modem mit einem Speedport W xxxV ersetzt, auch online
kommen können soll. Das ist nämlich nicht in allen Fällen trivial, etwa
wenn keine Bindung des Protokolls TCP/IP an den für den Anschluss des
Modems verwendeten Netzwerk-Adapter besteht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr T-Home-Team
--- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---
http://forum.t-online.de/ -> Service-Foren
--- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- ---