Antworten

Schnittstellenbeschreibung / Caller ID Spoofing

4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 6 von 7

Hallo,

 

die Fritzbox holt die angezeigte Rufnummer (die bei "Clip no screening" vom Absender verändert werden kann) aus der "From"-Zeile und die ggf. zusätzlich angezeigte "echte" Rufnummer (die dann in Klammern gesetzt wird) aus der "P-Asserted-Identity"-Zeile im SIP-INVITE.

 

Siehe hierzu auch die Schnittstellenbeschreibung 1TR118 ("Technical Specification of the SIP-Trunking Interface between a SIP-PBX
with DDI and the NGN Platform of Telekom Deutschland") unter https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer/telefone-und-anlagen/informationen-zu-telefonanlagen/1...

 

Interessant ist da insbesondere Abschnitt "2.12 Caller Identity Handling for Outgoing Calls (from the SIP-PBX)", dort heißt es u.a..

 

"If the SIP-PBX is configured with the “no screening” feature, the From: header field is left unchanged, otherwise the P-Asserted-Identity value is entered into the From: header field. If OIR (CLIR) is not activated, most SIP end devices including the fixed network SIP end devices display the phone number in the user part of the From: header field. They may also display the P-Asserted-Identity as a second Calling Party Number."

 

In dem Abschnitt werden auch verschiedene Beispiele zur Nummernsignalisierung aufgeführt.

 

cu talk

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 7 von 7

@Gelöschter Nutzer, melde bei der Bundesnetzagentur beide Nummern des jeweiligen "Belästigers". Geht auch online.:idea:

Gruß von sg-flinux
Diese Mütze gehörte meinem Vater, sg-fan-senior. R.I.P.

"Ihre Meinung schert mich keinen fliegenden Flamingo." (c) John Bercow, ehemaliger Mr. Speaker