Antworten

Speedport Hybrid Update 050124.02.00.012 Erfahrungen

Highlighted
3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 96 von 186

Nachtrag zu meinem Post!! 

Sry war eine falsch meldung der register FETCH bug besteht nach wie vor, ein bekannter hat mich grad auf dem Handy angerufen und gesagt er kommt nocht durch...

Wenn ich mit meinem Handy die Haustelefon nummer wähle komme ich komischerweise durch...

Community Manager
Community Manager
Beitrag: 97 von 186

Hallo @StevieXXL,

hallo @sditze,

 

Sie hatten gemeldet, dass die Downloadgeschwindigkeit mit der aktuellen Firmware stark gesunken ist. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich diesem Thread

https://telekomhilft.telekom.de/t5/Telefonie-Internet/Hybrid-Server-nicht-ueber-DSL-erreichbar-HA002...

anschließen würden und mir Ihre Kundendaten schicken. Danke!

 

Grüße von

Schmidti

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 98 von 186

Hallo in die Gruppe,

 

kurz zu meinen Erfahrungen: Geschwindigkeitsverlust kam bei mir erstmalig immer dann, wenn ein 2. Telefongespräch kam - egal ob geführt oder nicht, es war so, als wenn die "reservierte" Bandbreite danach nicht mehr freigegeben wurde. Ich nutze wegen div. Geräten auch eine Fritzbox hinter dem Speedport.

 

Ich habe keinerlei Autokonfiguration beobachten können, allerdings hatte ich es oft, dass ich bei abgehenden Gesprächen kein Ruf/Freizeichen hörte.

Fazit, zurück auf ältere Version und hoffen

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 99 von 186

Was mich bei dem Speedport Hybrid Router extrem ärgert, er kosten doppelt so viel wie eine Fritz!Box 7490, kann aber nur eine Bruchteil.

 

Kabelkunden haben ab Sommer endlich keinen Routerzwang mehr, die Telekom hat diesen für Hybrid Kunden faktisch eingeführt.

 

Wenn ich alleine sehe, in welchen Intervallen Updates kommen, diese dann aber nicht die wirklich großen Probleme beheben ist es unverständlich, wie man das hier von Telekom Seite versucht gegenüber dem Kunden zu rechtfertigen.

Im gleichen Zeitfenster, wie die Telekom nur kleinere Bugfixes für den SP-H herausgebracht hat, hat es AVM geschafft gleich mehrere Firmwareupdates zu veröffentlichen. Von den Labor-Versionen möchte ich hier erst gar nicht anfangen.

 

Alles in Allem , eine sehr unbefriedigende Situation für uns Kunden. 

4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 100 von 186

@wir43 schrieb:

Was mich bei dem Speedport Hybrid Router extrem ärgert, er kosten doppelt so viel wie eine Fritz!Box 7490, kann aber nur eine Bruchteil.

 

Kabelkunden haben ab Sommer endlich keinen Routerzwang mehr, die Telekom hat diesen für Hybrid Kunden faktisch eingeführt.

 

Wenn ich alleine sehe, in welchen Intervallen Updates kommen, diese dann aber nicht die wirklich großen Probleme beheben ist es unverständlich, wie man das hier von Telekom Seite versucht gegenüber dem Kunden zu rechtfertigen.

Im gleichen Zeitfenster, wie die Telekom nur kleinere Bugfixes für den SP-H herausgebracht hat, hat es AVM geschafft gleich mehrere Firmwareupdates zu veröffentlichen. Von den Labor-Versionen möchte ich hier erst gar nicht anfangen.

 

Alles in Allem , eine sehr unbefriedigende Situation für uns Kunden. 


Da stimme ich in allen Punkten zu, außer in einem. Selbstverständlich hat die Telekom mit dem SPH keinen "Routerzwang faktisch eingeführt". Es steht jedem anderen Anbieter - auch AVM - frei, einen eigenen Hybridrouter zu entwickeln und zu vermarkten. Die Informationen dazu sind bereits lange veröffentlicht. Sollte das nicht ausreichen, wird die Telekom sicherlich auch weitergehende Spezifikationen an die Routerhersteller herausgeben - wenn es denn Interessenten gibt.

 

Offenbar ist der Markt aber für die Hersteller noch zu klein, als dass es sich lohnen würde einen Alternativrouter auf den Markt zu bringen. Wenn die Telekom aber weiterhin so an ihrem Hybridprodukt herumdoktort, es nicht überall richtig zum Laufen bekommt und die betroffenen Kunden im Regen stehen lässt, wird sich das nicht positiv auf potentielle neue Kunden auswirken. So etwas spricht sich herum und treibt alte wie neue Kunden zu den Mitbewerbern.

 

Für manche ist Hybrid allerdings immer noch die einzige Möglichkeit einen schnelleren Internetzugang zu erhalten und die greifen - wie wir - dann auch nach diesem Strohhalm. Sobald eine Alternative da ist - so wie bei uns - sind diese Kunden aber dann ganz schnell weg. Und das nach jahrzehntelanger Telekom-Treue. Anscheinend ist das der Telekom bei abermillionen Kunden aber einfach egal.