Antworten
Gelöst

Speedport Pro, Speed Home WIFI, Spiele

3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 26

-> Wird die Reaktionszeit (Ping) beim Speedport Pro langsamer, wenn man zusätzlich zu DSL noch die LTE Verbindung dazu schaltet (Hybrid)? Dies würde z. B. Onlinespiele betreffen.

 

-> Ist die für einen späteren Zeitpunkt geplante Mesh Unterstützung des Speedport Pro überhaupt sinnvoll? Aufgrund der sehr guten Sendeleistung des Speedport Pro würden sich die mobilen Geräte vielleicht erst gar nicht an den Speed Home WiFi-Geräten in der Nähe anmelden, sondern gleich beim weit entfernten Speedport Pro-Router?

 

-> Gibt es beim Speedport Pro auch diese Unterbrechungen der Internetverbindung, wie es einige vom Speedport Smart 3 beschrieben haben? Die mobilen Geräte zeigen vollen WLAN-Empfang, aber es fließen für kurze Zeit keine Daten vom/zum Router?

7 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Telekom Experte
Telekom Experte
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 3 von 26

@Familie Czok  schrieb:

-> Ist die für einen späteren Zeitpunkt geplante Mesh Unterstützung des Speedport Pro überhaupt sinnvoll? Aufgrund der sehr guten Sendeleistung des Speedport Pro würden sich die mobilen Geräte vielleicht erst gar nicht an den Speed Home WiFi-Geräten in der Nähe anmelden, sondern gleich beim weit entfernten Speedport Pro-Router?


Der Speedport Pro hat ein sehr gutes WLAN. Es ist bei mir (2-Familien-Haus) an fast allen gemessenen Standorten ca. 10db besser als vom Smart 2, der daneben steht und somit in allen Stockwerken und Räumen gut nutzbar.

Trotzdem wird ein im Raum befindlicher Speed Home WiFi ein stärkeres WLAN-Signal aussenden als ein Speedport Pro, der 2 Räume weiter steht oder in einem anderen Stockwerk. Das mobile Gerät wird sich dann mit dem Speed Home WiFi verbinden.

 

Geht es darum, eine normale Wohnung bzw. Haus abzudecken, sollte das WLAN des Pro ohne Mesh völlig ausreichen. Geht es um eine größere Villa, könnte über die Erweiterung per Mesh nachgedacht werden.

 

 

Gerne würde ich durch meinen Kommentar zur Lösung beitragen. Über eine entsprechende Markierung und Kudo freue ich mich.
Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 5 von 26

@Familie Czok 

Ich habe das Wlan von Smart 3 und Pro verglichen, da ich mit dem S3 auch die von Dir beschriebenen Probleme hatte. Beim Pro sind diese nicht aufgetreten. Wlan war immer gut nutzbar. 

Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 10 von 26

Hallo @Familie Czok 
Feste Werte / Aussagen sind bei einer Hybrid Verbindung / LTE nicht möglich.
Da sind einfach zu viele Variabelen drin.
Hier aber mal ein sehr ungünstiger Test von mir von gerade im WLAN 2,4er Netz bei einem DSL RAM 2000 IP:

Spoiler
Speedtest
Version 1.9.8

Ihre Pingzeit:

16,20 ms

 

Ihre aktuelle Downloadrate:

29,347 MBit/s

3,668 MByte/s

 

Ihre aktuelle Uploadrate:

19,850 MBit/s

2,481 MByte/s

 

Jitter:

13,36 ms

Hoffe das reicht Dir als "Richtung", per LAN ist das auf jeden Fall schon mal besser Zwinkernd

Gruß
Waage1969

Meine "Kernfreizeitzeiten" sind meistens Mo.-Fr. irgendwann ein paar Stunden. 
P.S.: bevor ich es vergesse Rechtschreibfehler können kostenlos übernommen werden und dienen der Aufmerksamkeit beim lesen !  Zwinkernd

Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 11 von 26

@Familie Czok  schrieb:

Ich habe MagentaZuhause M (50 MBit kommen auch an, mehr geht hier auch nicht) und könnte LTE dazubuchen (nur ca. 20 MBit kämen dann dazu).


Dann tu das doch. Kostet ja nicht mehr.

 


@Familie Czok  schrieb:

Wie würde sich die Ping-Zeit verändern? Hat jemand das Mal beobachtet?


Der Ping geht durch den Tunnel hoch.

 

Wenn es Dir nicht taugt, dann schalte LTE/Hybrid halt ab - z.B. indem Du wie ich eine Fritzbox 7590 ranhängst.

Bei mir steht der Speedport Hybrid bereit für Spezialfälle. Ich habe einen MagentaZuhause L Hybrid.

Mit der Fritzbox 7590 über WLAN auf der Seite speedtest.t-online.de soeben "gemessen": Ping 13 ms

 

 

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 17 von 26

@Familie Czok  schrieb:

Wenn man einen Speedport Pro hat und einen Hybrid-Tarif und man stellt dann fest, das die Ping-Zeit für Onlinespiele zu hoch ist, kann man dann einfach die SIM-Karte aus dem Speedport Pro rausziehen und damit die Ping-Zeit verbessern?


Schau mal in die Bedienungsanleitung rein, das sollte funktionieren - vielleicht kann @Andreas__  das aber aus seiner realen Erfahrung heraus sagen

https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer/router/speedport/speedport-pro/bedienungsanleitung-spe...

 


@Familie Czok  schrieb:

Oder ist die Ping-Zeit im Hybrid-Tarif generell höher?


Der Ping ist bei vollständiger NUTZUNG des Hybrid-Tarifs technisch bedingt höher. Wieviel ist da aber die Frage. Es gab ein Feedback eines Ping von 13 ms mit dem Speedport Pro bei Nutzung von Hybrid. Das ist so viel wie bei mir wenn ich auf LTE verzichte und mit meiner Fritzbox 7590 nur VDSL Vectoring meines MagentaZuhause L Hybrid nutze.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
3 Sterne Mitgestalter
3 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 24 von 26

@Familie Czok  schrieb:

-> Wird die Reaktionszeit (Ping) beim Speedport Pro langsamer, wenn man zusätzlich zu DSL noch die LTE Verbindung dazu schaltet (Hybrid)? Dies würde z. B. Onlinespiele betreffen.


@Familie Czok 

Auch bei mit ist der Ping mit Bonding höher, 5ms vs. 16ms.

Speedport Pro + FB!7530 (Aktuell), am MagentaZuHauseXL mit ETTVPlus (SVDSL 250, full), diverse DECT-Handsets, a/b Tel. und a/b-Fax, am S0: 2 x FON, AVM-Fritzcard (PC-Fax) an S0, Entertain TV STB MR400 direkt an LAN;
===================================================================================
Aktuell nicht im Betrieb:
DGA4132 als ext. Modem vor Digitalisierungsbox Smart/Premium oder Speedlink 5501, Digitalisierungsbox Basic, andere Fritzboxen
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 26 von 26
Hallo @Familie Czok alle richtigen und wichtigen Antworten hast Du hier bereits erhalten. Da die Datenpakete nicht, wie bei DSL, über eine Route durch das Internet geschossen werden, sondern auch durch DSL und LTE verteilt werden, benötigt der Speedport beim Zusammensetzen der Pakete mehr Zeit. Das Resultat ist ein höherer Ping-Wert.

Grüße Anne W.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
25 ANTWORTEN 25
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 26

@Familie Czok  schrieb:

-> Wird die Reaktionszeit (Ping) beim Speedport Pro langsamer, wenn man zusätzlich zu DSL noch die LTE Verbindung dazu schaltet (Hybrid)? Dies würde z. B. Onlinespiele betreffen.


Geh davon aus, dass ja.

 


@Familie Czok  schrieb:

-> Ist die für einen späteren Zeitpunkt geplante Mesh Unterstützung des Speedport Pro überhaupt sinnvoll? Aufgrund der sehr guten Sendeleistung des Speedport Pro würden sich die mobilen Geräte vielleicht erst gar nicht an den Speed Home WiFi-Geräten in der Nähe anmelden, sondern gleich beim weit entfernten Speedport Pro-Router?


Du verwechselst da etwas - der Pro sendet auch nur mit der zulässigen Leistung - sprich die Reichweite wird da auch nicht viel größer sein. Aber wo er hinkommt, da ist er leistungsfähiger. Mesh dagegen verwendest Du um die Reichweite zu vergrößern und um gleichmäßiger guten Empfang hinzubekommen.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
Highlighted
Telekom Experte
Telekom Experte
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 3 von 26

@Familie Czok  schrieb:

-> Ist die für einen späteren Zeitpunkt geplante Mesh Unterstützung des Speedport Pro überhaupt sinnvoll? Aufgrund der sehr guten Sendeleistung des Speedport Pro würden sich die mobilen Geräte vielleicht erst gar nicht an den Speed Home WiFi-Geräten in der Nähe anmelden, sondern gleich beim weit entfernten Speedport Pro-Router?


Der Speedport Pro hat ein sehr gutes WLAN. Es ist bei mir (2-Familien-Haus) an fast allen gemessenen Standorten ca. 10db besser als vom Smart 2, der daneben steht und somit in allen Stockwerken und Räumen gut nutzbar.

Trotzdem wird ein im Raum befindlicher Speed Home WiFi ein stärkeres WLAN-Signal aussenden als ein Speedport Pro, der 2 Räume weiter steht oder in einem anderen Stockwerk. Das mobile Gerät wird sich dann mit dem Speed Home WiFi verbinden.

 

Geht es darum, eine normale Wohnung bzw. Haus abzudecken, sollte das WLAN des Pro ohne Mesh völlig ausreichen. Geht es um eine größere Villa, könnte über die Erweiterung per Mesh nachgedacht werden.

 

 

Gerne würde ich durch meinen Kommentar zur Lösung beitragen. Über eine entsprechende Markierung und Kudo freue ich mich.
3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 26

Ein Speed Home WiFi Mesh Netzwerk habe ich bereits, da der Entertain Receiver in einem anderen Raum steht und kein WLAN kann. Da muss man ja gezwungenermaßen mit einer Funkverbindung arbeiten.

Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 5 von 26

@Familie Czok 

Ich habe das Wlan von Smart 3 und Pro verglichen, da ich mit dem S3 auch die von Dir beschriebenen Probleme hatte. Beim Pro sind diese nicht aufgetreten. Wlan war immer gut nutzbar.